COACHING4FUTURE geht an den Start

Der Mangel an ingenieur- und naturwissenschaftlich ausgebildeten Fachkräften hält an. Fehlende Studienanfänger und sinkende Absolventenzahlen in den MINT-Disziplinen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik sind auch am Hightech-Standort Baden-Württemberg bittere Realität.

Herbert Moser, Geschäftsführer der Landesstiftung Baden-Württemberg, bringt anlässlich der Vorstellung des neuen Bildungsnetzwerkes COACHING4FUTURE die politische und wirtschaftliche Brisanz des Fachkräftemangels auf den Punkt: „Die dauerhafte Beseitigung der Fachkräftelücke insbesondere in den Ingenieurberufen ist eine Zukunftsaufgabe für uns alle und wird entscheidend für den Erhalt der internationalen Wettbewerbsfähigkeit und der Wirtschaftskraft Baden-Württembergs sein. Mit Coaching4Future übernimmt Baden-Württembergs Landesstiftung eine Führungsrolle in der Bundesrepublik.“

Mit ihrem neuen Programm COACHING4FUTURE tritt die Landesstiftung Baden-Württemberg diesem Problem jetzt aktiv entgegen. COACHING4FUTURE soll Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Oberstufe und junge Studierende nachhaltig zur Entscheidung für eine technisch-naturwissenschaftliche Karriere begeistern und durch praxisnahe Orientierungshilfen von Hochschulen und baden-württembergischen Unternehmen dazu motivieren, ein MINT-Studium zu ergreifen, zügig voranzutreiben und abzuschließen.

Rudi Beer, Leiter Wissenschaft und Forschung der Landesstiftung Baden-Württemberg, sieht deshalb auch in der Fokussierung auf die individuellen Interessen und persönlichen Stärken potenzieller Nachwuchsingenierue und Nachwuchswissenschaftler den Schlüssel zum Erfolg des Programms: „Wichtig ist uns, ein Netzwerk zwischen den Partnern Schule, Hochschule und Wirtschaft zu schaffen, dass Jugendliche nach ihren persönlichen Neigungen individuell und nachhaltig auf ihrem Weg in den Beruf begleitet..“

Im Mittelpunkt von COACHING4FUTURE stehen Coaching-Teams aus je zwei Jungakademikern mit naturwissenschaftlich-technischem Bildungshintergrund, die auf Einladung baden-württembergischer Schulen Jugendliche und ihre Eltern über die beruflichen Perspektiven eines naturwissenschaftlich-/technischen-Studiums informieren. In ihren „MINT-Briefings“, die außerhalb des Unterrichts stattfinden, vermitteln sie den Schülerinnen und Schülern am Beispiel innovativer Produkte und Verfahren baden-württembergischer Branchenunternehmen die gesellschaftliche Relevanz von MINT-Berufen und beweisen, dass Mathematik, Naturwissenschaften und Technik richtig Spaß machen können. Durch die detaillierte Vorstellung des weiterführenden Informations- bzw. Rechercheangebots auf dem projektbegleitenden Netzwerkportal www.coaching4future.de animieren die Coaches die Jugendlichen darüber hinaus zur selbstständigen Weiterbeschäftigung mit einer potenziellen MINT-Karriere und zum Netzwerken mit Anbietern berufsorientierender bzw. -vorbereitender Seminare, Workshops, Praktika und dergleichen mehr.

Das Netzwerkportal dient Schülerinnen und Schülern, jungen Studierenden und interessierten Eltern einerseits als effiziente Recherchequelle für alle Fragen rund um ein MINT-Studium und seine Zukunftsperspektiven am baden-württembergischen Arbeitsmarkt. Zum anderen dient die Internetplattform Jugendlichen und speziell baden-württembergischen Unternehmen als virtueller Treffpunkt für fruchtbare, persönliche Kontakte. Über ein digitales Matchingverfahren erhalten registrierte User auf Basis ihres „MINT-Profils“, das sie über einen Online-Interessencheck („Karrierenavigator“) erhalten haben, ein „Best of“ aus allen Praxis- und Orientierungsangeboten von baden-württembergischen Hochschulen und Unternehmen, die ihren Neigungen idealtypisch entsprechen. Durch einen Klick auf den Namen des Anbieters erfahren sie alle relevanten Details über das vorgeschlagene Angebot, wie etwa Inhalt und Referenten einer Informationsveranstaltung, inhaltliche Zielsetzung, Zielgruppe und Zweck eines Workshops bzw. Seminars oder die spezifischen Anforderungen einer Werkstudentenstelle.

Unternehmen wiederum können in den anonymen MINT-Profilen von registrierten Schülern und Studierenden recherchieren und demjenigen eine automatisierte Benachrichtigung zukommen lassen, in dessen MINT-Profil das Unternehmen den oder die ideale Kandidatin für eine künftige Zusammenarbeit erkannt hat. Der Empfänger der Nachricht entscheidet dann im Einzelfall, ob er das Unternehmen kennenlernen will und einer Freischaltung seiner Kontaktdaten für ein erstes Kennenlernen zustimmt.

Nach der Startphase von COACHING4FUTURE sollen ab 2009 als ergänzendes Instrument der gezielten Nachwuchssicherung in den MINT-Berufen sogenannte Bildungspatenschaften aufgebaut werden. „Cyber-Coaches“ aus baden-württembergischen Unternehmen und Hochschulen treten dabei als Förderer von Jugendlichen auf und stehen ihnen mit ausbildungs- und berufsspezifischem Expertenwissen langfristig persönlich zur Seite.

Media Contact

Iris Berghold idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Innovationstage 2020: Über 100 Innovationsprojekte digital erleben

Anmeldungen zu den Online-Workshops der diesjährigen digitalen Innovationstage sind vom 05. bis 13. Oktober 2020 möglich. Die Workshops finden am 20. und 21. Oktober statt und bieten Vernetzung zu Klimawandel,…

Fraunhofer IPA präsentiert Desinfektionsroboter »DeKonBot«

Um die Ausbreitung des Corona-Virus einzudämmen, hat das Stuttgarter Forschungsinstitut in kurzer Zeit den Prototyp eines mobilen Reinigungs- und Desinfektionsroboters entwickelt. Er fährt selbstständig zu potenziell kontaminierten Objekten wie Türgriffen,…

Kleine Helfer für die Metallgewinnung

Freiberger Forscher nutzen bakterielle Laugung zum Recycling von Elektroschrott Biohydrometallurgen der TU Bergakademie Freiberg haben erstmals nachgewiesen, dass die Laugung mit Hilfe von Bakterien auch beim Recycling von Elektroschrott zur…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close