Erste E-Learning-Kooperation im Bildungsportal Sachsen

Chemnitzer Wirtschaftsinformatik-Studenten klicken sich an der Universität Leipzig ein

Am 24. April 2002 startet der Leipziger Wirtschaftsinformatiker Prof. Dieter Ehrenberg den ersten E-Learning-Kurs „Management Support Systeme“ an der Technischen Universität Chemnitz. Damit können Chemnitzer Wirtschaftsinformatik-Studenten im Fachstudium ab sofort über die neue Infrastruktur des Bildungsportals Sachsen über das Internet auf die an der Leipziger Universität entwickelten Kursinhalte zugreifen. Hier finden sie aktuelles theoretisches und praxisrelevantes Wissen über rechnerbasierte Systeme, die Informations-, Kommunikations- und Entscheidungsprozesse im Management unterstützen. Das Lernen wird über das Internet von den Studenten selbst gesteuert und findet zeitlich und örtlich unabhängig am heimischen Computer oder im PC-Pool in Chemnitz statt. Übungsaufgaben und Fragen werden von einem Leipziger Tutor per Netz betreut. Die Prüfung am Ende des Semesters erfolgt allerdings noch klassisch im Hörsaal.

Mit diesem Lehraustausch zwischen sächsischen Hochschulen wird das Potenzial des E-Learning für eine effiziente und effektive Lehre erschlossen. Der zweite Schritt ist bereits geplant: Im kommenden Wintersemester wird ein neuartiger Chemnitzer Ansatz zur Ausbildung im Umgang mit der betriebswirtschaftlichen Software SAP R/3 für Studenten in Leipzig angeboten.

Media Contact

Dipl.-Ing. Mario Steinebach Pressestelle

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Richtungsweisendes Molekül auf dem Weg in den Quantencomputer

Forschende der Universität Jena und Universität Florenz entwickeln Kobaltverbindung mit besonderen Quanten-Eigenschaften. In Quantencomputern werden keine elektrischen Schaltkreise ein- oder ausgeschaltet, sondern stattdessen quantenmechanische Zustände verändert. Dafür braucht es geeignete…

Neue kabellose Steuerungstechnologie …

… ermöglicht Einsatz intelligenter mobiler Assistenzroboter sogar in der Fließfertigung Robotikexperten des Fraunhofer IFF haben gemeinsam mit Partnern aus Industrie und Forschung neue Technologien entwickelt, mit denen intelligente mobile Assistenzroboter…

Die Mikroplastik-Belastung der Ostsee

Neue Ansätze für Monitoring und Reduktionsmaßnahmen Um die Belastung der Meere durch Mikroplastik zu erfassen, muss man dessen Menge und sein Verhalten kennen. Bislang ist dies nur unzureichend gegeben. Ein…

Partner & Förderer