Zusammenarbeit in der Produktionstechnik zwischen Deutschland und Portugal

Unter Nutzung der neuesten Erkenntnisse aus den Produktions- und Ingenieurswissenschaften und der Informatik bietet der Fraunhofer-Verbund Produktion ein Leistungsspektrum an, das den gesamten Produktlebenslauf bzw. die gesamte Wertschöpfungskette umfasst.

Am 25. Juli 2007 fand am Fraunhofer IPA ein Treffen des Fraunhofer-Verbunds Produktion mit der „Portuguese Alliance for Manufacturing“ statt. Die zehn Teilnehmer aus Portugal kamen von den Instituten RECET (Portuguese Technological Centers Association), PIEP (Polo de Inovacao em Engenharia de Polimeros, Institute for Polymers and Composites), INESC Porto (Institute for Systems and Computer Engineering of Porto) und INEGI (Institute of Mechanical Engineering and Industrial Management).

Ziel des Treffens war die detaillierte Vorstellung der beiden Allianzen und der teilnehmenden Institute sowie die Diskussion über mögliche gemeinsame Aktivitäten im Bereich Manufuture.

Das Zusammenkommen der portugiesischen und deutschen Wissenschaftler brachte folgende Ergebnisse:

o Förderung der Zusammenarbeit in EU-Projekten, insbesondere im Kontext von Manufuture
o Kooperation bei regionalen Projekten in Portugal
o Kooperation in Branchen/Unternehmen, insbesondere bei deutschen Unternehmen, die in Portugal Produktionsstandorte betreiben

o Bilaterale Projekte einzelner Institute

Prof. Westkämper, der das Zusammentreffen organisierte und leitete, betonte am Ende der Veranstaltung, dass die Gespräche auf Fachebene zwischen einzelnen Instituten weitergeführt werden sollen, vor allem unter dem Gesichtspunkt der europäischen Forschungspolitik.

Media Contact

Hubert Grosser idw

Weitere Informationen:

http://www.ipa.fraunhofer.de/

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Mikroalge Stylodinium – ein geheimnisvoller Unbekannter aus dem Moor

Die Alge des Jahres 2022 … LMU-Biologe Marc Gottschling untersucht die Panzergeißler seit Langem. Einer ihrer bemerkenswertesten Vertreter wird jetzt zur Alge des Jahres 2022 gewählt. Die Mikroalge Stylodinium wird…

Zur Rolle von Bitterrezeptoren bei Krebs

Rezeptoren als Angriffspunkte für Chemotherapeutika. Bitterrezeptoren unterstützen den Menschen nicht nur beim Schmecken. Sie befinden sich auch auf Krebszellen. Welche Rolle sie dort spielen, hat ein Team um Veronika Somoza…

Das ungleichmäßige Universum

Forscher untersuchen kosmische Expansion mit Methoden aus der Physik von Vielteilchensystemen. Mathematische Beschreibungen der Expansion des Universums beinhalten einen systematischen Fehler: Man nimmt an, dass die Materie im Universum gleichmäßig…

Partner & Förderer