EU-Qualitätssiegel "Diploma-Supplement-Label" erhielten bundesweit nur zwei Hochschulen

Die Einführung von Bachelor- und Masterstudiengängen ist ein wichtiger Beitrag für die Reform des deutschen Hochschulsystems und ein zentrales Ziel im Bologna-Prozess, der die Schaffung eines einheitlichen Europäischen Hochschulraumes bis zum Jahr 2010 zum Ziel hat. Die Einführung der gestuften Studiengangstruktur beschränkt sich dabei nicht auf Einzelaktivitäten, sondern führt zunehmend zu einer systematischen Strukturreform des Studienangebots.

Viele der deutschen Hochschulen, so auch die Fachhochschule Stralsund, nutzen den geöffneten Gestaltungsspielraum: sie bieten neue Studienprogramme an, mit denen sie ihr Leistungsangebot profilieren. Die deutschen Hochschulen werden zum Wintersemester 2004/05 bereits 1253 Bachelor- und 1308 Master-Studiengänge anbieten. Damit machen die Studiengänge mit den neuen Abschlüssen immerhin schon 23 % des Studienangebots an deutschen Hochschulen aus. Die Fachhochschule Stralsund, die ein Großteil ihres Studienangebots seit ca. 3 Jahren kontinuierlich umgestellt hat, verfügt gegenwärtig über 6 Bachelor- und 5 Master-Studiengänge, das sind immerhin 64,7 %. Wie die Zahl zeigt, liegt die Stralsunder Hochschule, die sich seit längerer Zeit die weitere Internationalisierung zum Ziel gesetzt hat, damit weit über dem bundesdeutschen Durchschnitt. Dabei bieten besonders der voll englischsprachige Bachelor-Studiengang Baltic Management Studies, der ebenfalls nur auf Englisch gelehrte Master of Business Administration (MBA) und der Studiengang Leisure and Tourism Management, in dem die Lehrveranstaltungen ebenfalls in englischer Sprache zu absolvieren sind, beste Voraussetzungen für ausländische Studierwillige.

Das Anbieten von Bachelor- und Master-Studiengängen ist aber auch damit verbunden, dass diese sich einer unabhängigen Akkreditierung unterziehen müssen. Hierbei werden die Studiengänge durch fachspezifische Akkreditierungsagenturen auf Herz und Nieren begutachtet und erhalten dann über einen Zeitraum bis zu 5 Jahren das begehrte Qualitätssiegel der Akkreditierung. Nach einer Veröffentlichung der Hochschulrektorenkonferenz sind gegenwärtig knapp 17 % der derzeitig angebotenen Bachelor- und Master-Studiengänge akkreditiert. An der Fachhochschule Stralsund sind von den 11 Bachelor- und Master-Studiengängen fünf bereits mit dem Qualitätssiegel ausgezeichnet, d.h. 45,5 %. Zu diesen Studiengängen gehören die Bachelor-Studiengänge Baltic Management Studies, Business Informatics und Leisure and Tourism Management sowie der Master-Studiengang Business Informatics und der MBA, der übrigens der erste in Mecklenburg-Vorpommern ist. Da aber auch die Bachelor-und Master-Studiengänge Elektrotechnik, Informatik, Medizininformatik und Biomedizintechnik bereits im Juni diesen Jahres akkreditiert wurden und nur noch die Übergabe der Urkunden aussteht, sind formal alle Bachelor- und Masterstudiengänge der Fachhochschule Stralsund akkreditiert. Auch das gibt es bundesweit kaum an einer anderen Hochschule.

Um eine internationale Vergleichbarkeit der Studienangebote erreichen zu können, erfolgt die Bewertung der Leistungen der Studierenden nach dem sogenannten ECTS, dem European Credit Transfer System. Ebenso erhält jeder Absolvent mit seinem Abschlusszeugnis ein so genanntes Diploma-Supplement, das einheitliche Angaben zur Beschreibung von Hochschulabschlüssen und damit verbundene Qualifikationen beinhaltet. Beide Instrumente sollen im Zuge der Studienreform flächendeckend eingeführt werden. Den Hochschulen, denen dieses gelungen ist, können dann bei der EU die Qualitätssiegel „ECTS-Label“ bzw. „Diploma-Supplement-Label“ beantragen. Bei der jüngsten Ausschreibung erhielten nach Angaben der Hochschulrektorenkonferenz bundesweit nur die HTWK Leipzig und die Fachhochschule Stralsund das Diploma-Supplement-Label. Das ECTS-Label konnte keine der 5 deutschen Hochschulen, die diese Auszeicnung anstrebten, erhalten. Die Fachhochschule Stralsund wird im Jahr 2005 diese europäische Auszeichnung anstreben.

Media Contact

Dr. Rudi Wendorf idw

Weitere Informationen:

http://www.fh-stralsund.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Mit UV-C-Strahlung wirksam gegen das Coronavirus vorgehen

PTB untersuchte den Raumluftreiniger von Braunschweiger Entwicklern: Für den untersuchten Prototyp lässt sich abschätzen, dass durch das Gerät geführte Viren zerstört und somit die Virenlast in der Raumluft prinzipiell deutlich…

Azoren-Plateau entstand durch Vulkanismus und tektonische Dehnung

Der submarine Terceira-Graben geht auf tektonische und vulkanische Aktivitäten zurück und ähnelt damit kontinentalen Grabensystemen. Dies zeigen Lavaproben vom Meeresboden, die 2016 bei der Expedition M128 mit dem Forschungsschiff Meteor…

Schmerzmittel für Pflanzen

Forschende am IST Austria behandeln Pflanzen mit Schmerzmitteln und gewinnen so neue Erkenntnisse über das Pflanzenwachstum. Neue Studie in Cell Reports veröffentlicht. Jahrhundertelang haben Menschen Weidenrinde zur Behandlung von Kopfschmerzen…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close