Neuer internationaler Studiengang: In drei Jahren zum Wasserexperten

Dem Leben im Wasser auf der Spur: Prof. Dr. Hans-Curt Flemming im Labor

Wasser, eine der kostbarsten Ressourcen der Erde, wird weltweit zunehmend knapp. Damit es möglichst viele Menschen in hinreichender Menge und Qualität bekommen, sind interdisziplinär ausgebildete Experten gefragt. Ab dem kommenden Wintersemester wird an der Gerhard-Mercator-Universität Duisburg der neue internationale Studiengang Wasser, Chemie, Analytik und Mikrobiologie angeboten.

Der interdisziplinäre Bachelor-Studiengang (Abschluss: B.Sc.) vermittelt die nötigen Kenntnisse, um die Ressource Wasser effizient, ökonomisch und zukunftsorientiert zu nutzen. Der Studierende lernt die Chemie des Wassers verstehen, kann es analysieren und weiß über das darin enthaltene Leben und die Kreisläufe Bescheid. Die Absolventen kennen sich in der Wasserversorgung und der Abwasserreinigung aus und können so dabei helfen, die Ressource Wasser optimal zu nutzen und nachhaltig zu schützen.

Mit Abitur oder Fachhochschulreife

Zu den Studieninhalten gehört das Grundlagenwissen aus den Bereichen Wasserchemie, Analytik, Biochemie, Mikrobiologie, Hygiene, Verfahrenstechnik und Biotechnologie, Betriebswirtschaft, Datenbank-Recherche, Umwelt- und Gefahrstoff-Recht und Statistik. Zugangsvoraussetzungen sind die Allgemeine Hochschulreife, die Fachhochschulreife oder auch eine durch Rechtsvorschrift oder von der zuständigen Stelle als gleichwertig anerkannter aus- oder inländischer Abschluss.

Die Absolventen dieses Studienganges haben beste Voraussetzungen und Aussichten in den Berufsfeldern: Trinkwasserversorgung, Meerwasserentsalzung, Abwasserreinigung, Verantwortung für Brauchwassersysteme, z.B. in der Kraftwerks-, Lebensmittel-, Pharma-, Halbleiter- oder Automobil-Industrie, Überwachungsbehörden,
chemisch-analytische Laboratorien, mikrobiologische Wasserlabors, als Wasserexperte in Entwicklungsländern und Katastrophengebieten.

Media Contact

Ulrike Bohnsack idw

Weitere Informationen:

http://studiengang-wasser.de/

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Batterieforschung: Calcium statt Lithium

Im Verbundprojekt CaSino arbeiten Forschende des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) mit Partnern an Batterien der nächsten Generation. Ob Elektromobilität, tragbare Elektronik oder Netzspeicher für die Stromversorgung – ein Leben…

Unerwartete geschwindigkeitsabhängige Reibung

In der Makrowelt ist Reibung eigentlich nicht von der Geschwindigkeit abhängig, mit der sich zwei Flächen aneinander vorbei bewegen. Genau das haben nun jedoch Forschende aus Basel und Tel Aviv…

Photonik – Leuchtende Technologie der Zukunft

Im Blickpunkt der Photonik steht die Nutzung von Licht mit all seinen Möglichkeiten. Von Lichtsteuerung über Lasertechnologien bis hin zur Datenübertragung findet die Photonik Anwendung in vielen Gebieten wie der…

Partner & Förderer