Neue Absolventenbefragung wird vorgestellt


Einladung zur Pressekonferenz

Die Hamburger Hochschule für Wirtschaft und Politik führt in regelmäßigen Abständen Absolventenbefragungen durch. Die jetzt veröffentlichte, umfangreiche Untersuchung enthält Daten und Analysen zum Studienverlauf und -erfolg, den Berufschancen der HWP-Absolventinnen und Absolventen sowie deren Bewertung des Studiums an Hamburgs kleinster staatlicher Universität. Erstmalig wurden auch die Studienabbrecher nach den Gründen für den Abbruch und ihre anschließende Tätigkeit befragt.

Die Ergebnisse bestätigen das Profil der HWP als „Universität für Berufserfahrene“ mit gestuften Studienabschlüssen nach sechs und neun Semestern sowie der interdisziplinären und internationalen Ausrichtung. Gleichzeitig liefert die Absolventenbefragung Anhaltspunkte für die Studienreform, die sich die HWP für das kommende Wintersemester vorgenommen hat.

Wir möchten Ihnen die Ergebnisse der Absolventenbefragung und die Reformpläne der HWP gern vorstellen, und zwar am


Mittwoch, den 4. Oktober 2000, um 12.00 Uhr in Raum A 215 der HWP, Von-Melle-Park 9, 20146 Hamburg

Ihre Gesprächspartner werden sein:

– Prof. Dr. Karl-Jürgen Bieback, Vizepräsident und Vorsitzender des Leistungsbereiches „Lehre, Studium, Prüfung“ an der HWP und

– Dr. Dieter Koch, Referent für Lehre, Studium und Prüfung an der HWP und Autor der Absolventenbefragung


Für Rückfragen: Anne Ernst, Abteilung Kommunikation, Von-Melle-Park 9, 20146 Hamburg
Tel. 040/42838-2181, Fax: 040/42838-4150, Email: ErnstA@hwp-hamburg.de

Media Contact

 Anne Ernst

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Die ungewisse Zukunft der Ozeane

Studie analysiert die Reaktion von Planktongemeinschaften auf erhöhtes Kohlendioxid Marine Nahrungsnetze und biogeochemische Kreisläufe reagieren sehr empfindlich auf die Zunahme von Kohlendioxid (CO2) – jedoch sind die Auswirkungen weitaus komplexer…

Neues Standardwerkzeug für die Mikrobiologie

Land Thüringen fördert neues System zur Raman-Spektroskopie an der Universität Jena Zu erfahren, was passiert, wenn Mikroorganismen untereinander oder mit höher entwickelten Lebewesen interagieren, kann für Menschen sehr wertvoll sein….

Hoher Schutzstatus zweier neu entdeckter Salamanderarten in Ecuador wünschenswert

Zwei neue Salamanderarten gehören seit Anfang Oktober 2020 zur Fauna Ecuadors welche aufgrund der dort fortschreitenden Lebensraumzerstörung bereits bedroht sind. Der Fund ist einem internationalen Team aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close