Mathematikbrücke ins Physikstudium


Nach dem erfolgreichen, von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern hervorragend bewerteten Debüt im letzten Jahr bietet das Institut für Physik zum Beginn des kommenden Wintersemesters erneut einen zweiwöchigen Brückenkurs für Studienanfängerinnen und -anfänger der Fächer Physik und Materialwissenschaften an.

In den vierzehn Tagen vor Beginn der eigentlichen Vorlesungszeit vermittelt dieser Kurs das elementare, aber dringend erforderliche mathematische Rüstzeug für das Studium der Physik bzw. der Materialwissenschaften und erleichtert so den Einstieg ins erste Semester. Ziel ist es auch, die schulisch bedingt unterschiedlichen Vorkenntnisse der angehenden Studierenden auszugleichen und verschiedene Rechentechniken einzuüben.

Der Kurs beginnt am Donnerstag, dem 28. September 2000, um 9 Uhr im Hörsaalzentrum Physik (Universitätsstraße 1). Die vormittägliche Vorlesung wird jeweils durch intensive Übungen in Kleingruppen an den Nachmittagen ergänzt.

Erstmalig sind in diesem Jahr auch die Erstsemester des neuen Studiengangs Materialwissenschaften angesprochen. Dieser neue Studiengang, dessen Schwerpunkt auf „neuen Materialien“ und ihren Anwendungen liegt, führt in drei Jahren zum Bachelor of Science, ein darauf aufbauendes, zweijähriges Studium dann zum Master of Science.

Etwas weniger Theorie, dafür mehr Anwendungen – das ist das Motto dieses neuen Angebotes. Der international gängige Bachelor of Science ist ein erster berufsqualifizierender Abschluss. Er steht ebenso für die internationale Kompatibilität dieses Studiengangs wie das studienbegleitende Prüfungssystem nach Leistungspunkten, das dem European Credit Transfer System (ECTS) entspricht.

Die Einschreibung für den Studiengang Materialwissenschaften ist noch bis zum 29. September 2000 möglich – aber auch Nachzügler werden nicht abgewiesen!

Für Anfragen steht am Institut für Physik Alexander Hagen (Telefon 0821/598-3332) zur Verfügung.

WEITERE INFORMATIONEN IM INTERNET

o speziell zum Vorkurs Mathematik:
http://www.physik.uni-augsburg.de/~eyert/vorkurs.shtml
o speziell zum neuen Studiengang Materialwissenschaften:
http://www.physik.uni-augsburg.de/matwiss/
http://www.presse.uni-augsburg.de/unipressedienst/2000/pm2000_019.html

Weitere Informationen finden Sie im WWW:

Ansprechpartner für Medien

Klaus P. Prem

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Kälteschutz für Zellmembranen

Moose und Blütenpflanzen haben gleichartigen Mechanismus auf unterschiedlicher genetischer Grundlage entwickelt Ein Team um die Pflanzenbiologen Prof. Dr. Ralf Reski am Exzellenzcluster Zentrum für Integrative Biologische Signalstudien (CIBSS) der Universität…

Jenaer Forschungsteam erkennt Alzheimer an der Netzhaut

Alzheimer an den Augen erkennen, lange bevor die unheilbare Erkrankung ausbricht: Diesem Ziel ist ein europäisches Forschungsteam unter Beteiligung des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT) einen Schritt näher gekommen. Mithilfe…

Multiple Sklerose – Immunzellen greifen Synapsen der Hirnrinde an

Schädigungen der grauen Hirnsubstanz tragen maßgeblich zur Progression der Multiplen Sklerose bei. Ursache sind Entzündungsreaktionen, die zum Synapsenverlust führen und die Aktivität der Nervenzellen vermindern, wie Neurowissenschaftler zeigen. Multiple Sklerose…

Partner & Förderer