Mathematikbrücke ins Physikstudium


Nach dem erfolgreichen, von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern hervorragend bewerteten Debüt im letzten Jahr bietet das Institut für Physik zum Beginn des kommenden Wintersemesters erneut einen zweiwöchigen Brückenkurs für Studienanfängerinnen und -anfänger der Fächer Physik und Materialwissenschaften an.

In den vierzehn Tagen vor Beginn der eigentlichen Vorlesungszeit vermittelt dieser Kurs das elementare, aber dringend erforderliche mathematische Rüstzeug für das Studium der Physik bzw. der Materialwissenschaften und erleichtert so den Einstieg ins erste Semester. Ziel ist es auch, die schulisch bedingt unterschiedlichen Vorkenntnisse der angehenden Studierenden auszugleichen und verschiedene Rechentechniken einzuüben.

Der Kurs beginnt am Donnerstag, dem 28. September 2000, um 9 Uhr im Hörsaalzentrum Physik (Universitätsstraße 1). Die vormittägliche Vorlesung wird jeweils durch intensive Übungen in Kleingruppen an den Nachmittagen ergänzt.

Erstmalig sind in diesem Jahr auch die Erstsemester des neuen Studiengangs Materialwissenschaften angesprochen. Dieser neue Studiengang, dessen Schwerpunkt auf „neuen Materialien“ und ihren Anwendungen liegt, führt in drei Jahren zum Bachelor of Science, ein darauf aufbauendes, zweijähriges Studium dann zum Master of Science.

Etwas weniger Theorie, dafür mehr Anwendungen – das ist das Motto dieses neuen Angebotes. Der international gängige Bachelor of Science ist ein erster berufsqualifizierender Abschluss. Er steht ebenso für die internationale Kompatibilität dieses Studiengangs wie das studienbegleitende Prüfungssystem nach Leistungspunkten, das dem European Credit Transfer System (ECTS) entspricht.

Die Einschreibung für den Studiengang Materialwissenschaften ist noch bis zum 29. September 2000 möglich – aber auch Nachzügler werden nicht abgewiesen!

Für Anfragen steht am Institut für Physik Alexander Hagen (Telefon 0821/598-3332) zur Verfügung.

WEITERE INFORMATIONEN IM INTERNET

o speziell zum Vorkurs Mathematik:
http://www.physik.uni-augsburg.de/~eyert/vorkurs.shtml
o speziell zum neuen Studiengang Materialwissenschaften:
http://www.physik.uni-augsburg.de/matwiss/
http://www.presse.uni-augsburg.de/unipressedienst/2000/pm2000_019.html

Weitere Informationen finden Sie im WWW:

Media Contact

Klaus P. Prem

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Erfolg für Magdeburger Wissenschaftler*innen mit einem „Brutkasten“ für die Lunge

Forschungspreis der Deutschen Gesellschaft für Thoraxchirurgie 2020 geht an Chirurg*innen der Universitätsmedizin Magdeburg Die Arbeitsgruppe „Experimentelle Thoraxchirurgie“ der Universitätsmedizin Magdeburg unter der Leitung von Dr. Cornelia Wiese-Rischke wurde für die…

Mehr als Muskelschwund

Forschungsnetzwerk SMABEYOND untersucht Auswirkungen der Spinalen Muskelatrophie auf Organe Spinale Muskelatrophie (SMA) ist eine erblich bedingte neurodegenerative Erkrankung. Dabei gehen die motorischen Nervenzellen im Rückenmark und im Hirnstamm allmählich zugrunde,…

Molekulare Bremse für das Wurzelwachstum

Die dynamische Änderung des Wurzelwachstums von Pflanzen ist wichtig für ihre Anpassung an Bodenbedingungen. Nährstoffe oder Feuchtigkeit können je nach Standort in höheren oder tieferen Bodenschichten vorkommen. Daher ist je…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close