Universität Heidelberg: Virtuelles Startpaket für Studienbeginner


Universität begrüßt die neuen Studierenden schon jetzt online – Uni-Quiz gibt Rätsel auf und führt zu den Sehenswürdigkeiten – Im Angebot auch: Termine der Einführungsveranstaltungen durch die Fachschaften

Für die Studentinnen und Studenten, die in diesem Herbst neu nach Heidelberg kommen, kann das Wintersemester schon vor der offiziellen Begrüßung am 16. Oktober beginnen. Mit vorgezogenem Vorlesungsbeginn hat das allerdings nichts zu tun, sondern mit einem „Willkommen“ auf der Homepage der Universität im Internet. Das Online-Startpaket versorgt die Neuimmatrikulierten mit Wissenswertem zur Geschichte der Universität, weist auf die Termine der Einführungsveranstaltungen durch die Fachschaften hin und stellt die virtuellen Informationen zum ganz realen Leben in Heidelberg zusammen.

Ein Bilder-Quiz mit Motiven der Universität fordert zum genauen Hinschauen und ein wenig Rätselraten auf. Die richtige Wahl der Antwort verrät Hintergründe zu den Gebäuden und lädt zu einem Spaziergang zu den Sehenswürdigkeiten ein. Die Informationen für die neuen Studierenden sind in diesem Monat das Top-Thema des Web-Magazins der Universität "Ruperto Online“ www.uni-heidelberg.de/magazin/.

Rückfragen bitte an:
Dr. Michael Schwarz
Pressesprecher der Universität Heidelberg
Tel. 06221 542310, Fax 542317
michael.schwarz@rektorat.uni-heidelberg.de

Weitere Informationen finden Sie im WWW:

Media Contact

 Dr. Michael Schwarz idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Holografie trifft Frequenzkämme

ForscherInnen am MPQ haben eine neue Technik entwickelt, um digitale Hologramme mit zwei interferierenden Frequenzkämmen tausendfach und in allen Regenbogenfarben zu erzeugen. Jeder hat schon einmal Hologramme gesehen, auf einer…

Binäre Mesokristalle aus dem Nanobaukasten

Forscherteam unter Konstanzer Leitung erzeugt erstmals dreidimensionale Mesokristalle aus zwei unterschiedlichen Typen von Nanokristallen – Platin und Magnetit. Dies legt den Grundstein für die Synthese neuartiger nanostrukturierter Festkörper mit bisher…

Hart im Nehmen: Sensorsysteme für extrem raue Umgebungen

Fraunhofer-Leitprojekt eHarsh… Bislang fehlt es der Industrie an robusten Sensoren, die extrem hohe Temperaturen und Drücke aushalten. Im Leitprojekt »eHarsh« haben acht Fraunhofer-Institute jetzt eine Technologieplattform für den Bau solcher…

Partner & Förderer