BLK – Initiative "Intern. Marketing für den Bildungs- und Forschungsstandort Deutschland" gestartet


Die Bund-Länder-Kommission für Bildungsplanung und Forschungsförderung (BLK) hat heute eine Konzertierte Aktion „Internationales Marketing für den Bildungs- und Forschungsstandort Deutschland“ eingesetzt. Teilnehmen werden Bund, Länder, Wissenschaft, Wirtschaft, Gewerkschaften, Kommunen.
In einem Bildungspolitischen Gespräch sind fünf breite Aktionslinien von Vertretern der genannten Einrichtungen nachhaltig begrüßt und akzeptiert worden.

Es geht um wesentliche Elemente der Initiative
– Durchführung einer Kampagne für den Bildungs- und Forschungsstandort Deutschland
– Verbesserung der Rahmenbedingungen und die Attraktivität der deutschen Angebote auf dem Bildungs- und Forschungsmarkt
– Anstoß gemeinsamer Aktionen
– ein eng abgestimmtes arbeitsteiliges Vorgehen der Akteure.

Ziel des Aktionsbündnisses:
– vermehrt Studierende, Lernende und Forscherinnen und Forscher für den Bildungsstandort Deutschland zu gewinnen,
– attraktivere Gestaltung der deutschen Angebote
– Verbessern der Rahmenbedingungen für ausländische Wissenschaftler und Studenten in Deutschland.

Der Anteil der ausländischen Studierenden in Deutschland soll bis 2003 um 50 % erhöht werden. Ebenso gilt es, die nationalen Angebote der beruflichen Aus- und Weiterbildung auf dem internationalen Bildungsmarkt stärker zu positionieren und anzubieten.

Für die Unterstützung der Konzertierten Aktion wird beim DAAD ein Sekretariat angesiedelt, das vom Bund finanziert wird.

Zur kurzfristigen Erarbeitung eines Konzepts bis Anfang Dezember zur weiteren Umsetzung, insbesondere der konkreten Aufgabenstellungen, der Arbeitsstrukturen und der Finanzierung wird eine Staatssekretärsarbeitsgruppe eingesetzt. Ihr gehören die Länder sowie die vom BMBF zu benennenden Vertreter an.

Weitere Informationen finden Sie im WWW:

Media Contact

Burghard Kraft idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Mit dem Klimawandel Schritt halten?

GEOMAR-Studie zeigt Anpassungsfähigkeit von Ruderfußkrebsen, solange nicht zu viele Stressfaktoren gleichzeitig auftreten. Die für die Nahrungsnetze der Ozeane wichtigen Copepoden können sich genetisch an wärmere und saurere Meere anpassen. Dies…

Arktisches Meereis weiter auf dem Rückzug

Der heiße Sommer 2022 auf der Nordhalbkugel wirkt sich zwar nur moderat auf die Meereisbedeckung aus, der Negativtrend setzt sich aber weiter fort. Am 16. September erreichte das Meereis in…

Mehrjährige Blühstreifen in Kombination mit Hecken

… unterstützen Wildbienen in Agrarlandschaften am besten. Blühzeitpunkte von Blühstreifen und Hecken ergänzen sich gegenseitig und fördern Bienendiversität. Vivien von Königslöw: „Ergebnisse legen nahe, bevorzugt mehrjährige Blühstreifen statt einjährige Blühstreifen…

Partner & Förderer