"Infoshop" – Studienberatung geht online


Kann ich auch ohne Abi an der Fachhochschule studieren? Wie unterscheidet sich das FH- vom Uni-Studium? Woher bekomme ich Geld fürs Studium? Reicht mein Schulzeugnis oder muss ich noch eine Prüfung machen, wenn ich Modedesign studieren will? Ich weiß nicht, ob ich das richtige Fach gewählt habe. Wer hilft mir weiter?

Diese und ähnliche Fragen erreichen die Zentrale Studienberatung der Fachhochschule Hamburg täglich – per Brief, Telefon oder E-Mail. Da bleibt kaum Zeit für individuelle Beratung, wenn es um den Studienfachwechsel, die Bewältigung von Prüfungsängsten oder persönliche Probleme geht.

Jetzt soll der „Infoshop“ Abhilfe schaffen. Sven Danckers hat die Nöte der Zentralen Studienberatung zum Thema seiner Diplomarbeit gemacht. Der 26-Jährige studiert Bibliotheks- und Informationsmanagement und kennt sich mit Datenbanken aus. Dank des von ihm entwickelten Datenbank-Designs können sich studieninteressierte Surfer unter der Internet-Adresse
http://infoshop.fh-hamburg.de/infoshop/ ihren „Warenkorb“ nach Wunsch zusammenstellen. Wenn sie wissen wollen, welche Zulassungsvoraussetzungen und Bewerbungsfristen gelten, wie viele Scheine sie für das Examen brauchen usw., können sie sich das gewünschte Informationsmaterial „herunterladen“ oder per Mausklick bestellen. Dazu Studienberaterin Katrin Schumann: „Mit dem Infoshop können wir Studieninteressierten und Studierenden einen besseren Service bieten. Anfragen können schneller und gezielter bearbeitet werden. Das Infomaterial ist immer auf dem neuesten Stand. Und wir haben mehr Zeit für persönliche Beratungsgespräche.“

Für Rückfragen: Pressestelle, Marion Hintloglou,
Tel. +49(4O) 428 63-3589, Fax 428 63 43 87.

Weitere Informationen finden Sie im WWW:

Media Contact

 M.A. Marion Hintloglou idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Die ungewisse Zukunft der Ozeane

Studie analysiert die Reaktion von Planktongemeinschaften auf erhöhtes Kohlendioxid Marine Nahrungsnetze und biogeochemische Kreisläufe reagieren sehr empfindlich auf die Zunahme von Kohlendioxid (CO2) – jedoch sind die Auswirkungen weitaus komplexer…

Neues Standardwerkzeug für die Mikrobiologie

Land Thüringen fördert neues System zur Raman-Spektroskopie an der Universität Jena Zu erfahren, was passiert, wenn Mikroorganismen untereinander oder mit höher entwickelten Lebewesen interagieren, kann für Menschen sehr wertvoll sein….

Hoher Schutzstatus zweier neu entdeckter Salamanderarten in Ecuador wünschenswert

Zwei neue Salamanderarten gehören seit Anfang Oktober 2020 zur Fauna Ecuadors welche aufgrund der dort fortschreitenden Lebensraumzerstörung bereits bedroht sind. Der Fund ist einem internationalen Team aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close