NC-frei Wiwi studieren: Jetzt Bewerbunsunterlagen anfordern


Wer jetzt beim Studentensekretariat der Uni Duisburg die Bewerbungsunterlagen anfordert, kann sich noch einen Studienplatz in der nachfragestarken Wirtschaftswissenschaft oder auch Wirtschaftspädagogik sichern.

Einzige Voraussetzung: Abitur oder Fachhochschulreife. Damit entfallen die sonst üblichen aufwendigen Prozeduren der Zentralstelle für die Vergabe von Studienplätzen (ZVS) bzw. die Numerus – Clausus – Verfahren. Vorab sollten jedoch einige Formalitäten bedacht werden, wenn man zum Wintersemester 2000/2001 das Studium an der Mercator-Universität aufnehmen möchte.

So müssen bereits jetzt die notwendigen Bewerbungsunterlagen beim Studentensekretariat, Lotharstraße 65, Gebäude LF, 47048 Duisburg (Tel.: 0203/379-2225) angefordert werden, da nur noch bis zum 26.10.2000 die Einschreibefrist für Erstsemester läuft. Studienanfänger können sich dann direkt im Integrierten Studiengang Wirtschaftswissenschaft oder Wirtschaftspädagogik einschreiben.

Die für viele der wirtschaftswissenschaftlichen Studiengänge notwendige Bewerbung über die ZVS in Dortmund entfällt für die Studienstarter in Duisburg. Einschreiben kann sich in Duisburg jeder, der sein Abitur oder seine Fachhochschulreife in der Tasche hat.

Fragen beantworten auch die Studierenden in der Fachschaft Wirtschaftswissenschaft (Tel.: 0203/379-2473).

Weitere Informationen finden Sie im WWW:

Media Contact

 M.A. Beate Kostka idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Mikroplastik – Schwämme als marine Bioindikatoren

Schwämme lagern als „Staubsauger der Meere“ zahlreiche Partikel ein – darunter auch Mikroplastik und andere Mikroverunreinigungen, wie LMU-Wissenschaftler zeigen. Dies macht sie zu vielversprechenden Bioindikator-Kandidaten. Die Verschmutzung der Meere durch…

Vanille-Anbau unter Bäumen fördert Schädlingsregulation

Team unter Göttinger Leitung untersucht Agroforstsysteme Der Anbau von Vanille in Madagaskar bringt den Kleinbäuerinnen und Kleinbauern ein gutes Einkommen, aber ohne Bäume und Büsche können die Plantagen sehr artenarm…

KI macht‘s möglich: Kundenwünsche von morgen, schon heute eingeplant

Wie lässt sich die Auftragsabwicklung eines Automobilherstellers optimieren? Im Projekt »KI-basierte Produktionsplanung und -steuerung« entwickeln IPA-Forscher zusammen mit der Porsche AG smarte Lösungen für die Fertigung der Zukunft. Diese helfen…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close