Studieren mit Links via www.studieren-im-netz.de


Studieren mit Links geht, und zwar bewusst als Ergänzung des herkömmlichen Studiums. www.studieren-im-netz.de, das neue BLK-Informationssystem, ist der erste Schritt hin zum virtuellen Studium in Deutschland. Eine komfortable Suchmaske hilft Nutzerinnen und Nutzern, sich aus über 1.400 online verfügbaren Studienangeboten deutscher Hochschulen ihr individuelles Studienprofil zusammenzustellen.

Studieren mit Links geht, und zwar bewusst als Ergänzung des herkömmlichen Studiums. Und das geht alles von Zuhause, ohne Anfahrtswege und Straßenbahn, ohne Budensuche und ganz ohne langes Anstehen in Hochschulbibliotheken. www.studieren-im-netz.de, das neue BLK-Informationssystem, ist der erste Schritt hin zum virtuellen Studium in Deutschland. Es öffnet die deutschen Hochschulen im Netz und bietet surfenden Studierenden eine Fülle von Angeboten.

Eine komfortable Suchmaske hilft Nutzerinnen und Nutzern, sich aus über 1.400 online verfügbaren Studienangeboten deutscher Hochschulen ihr individuelles Studienprofil zusammenzustellen. Schon jetzt reicht die Angebotspalette von Online-Seminaren und Internet-Vorlesungen über netzbasierte Lehr- und Lernsysteme, Tutorials und Übungen im virtuellen Labor bis zum multimedialen Studiengang, der komplett via Internet absolviert werden kann. Spitzenreiter sind Informatik und Mathematik mit insgesamt 475 Angeboten, auf Platz 2 stehen die Naturwissenschaften mit 177 Angeboten, knapp gefolgt von den Ingenieurswissenschaften mit 163 Angeboten.

Hochschulen und Berufsakademien sind eingeladen, ihre neuen Online-Angebote in einem auf dem virtuellen Marktplatz zugänglichen Formular einzutragen. Die Hochschulen informieren über ihre innovativen Projekte und Entwicklungen im virtuellen Labor. Die Förderangebote des Bundes und der Länder finden sich in der Rubrik "Aktivitäten" und die Top-News der Hochschulen zu Multimedia unter „Aktuelle Meldungen“.

Die Suchmaschine von „Studieren im Netz“ lässt sich leicht auf jeder Homepage einbauen. Das erhöht den Service der eigenen Homepage. Die Gebrauchsanweisung für das "Web-Napping" findet sich auf der Einstiegsseite.

www.studieren-im-netz.de, eine elektronische Schwester von www.studienwahl.de, dem Online-Informationssystem der Bund-Länder-Kommission für Bildungsplanung und Forschungsförderung, BLK und der Bundesanstalt für Arbeit, ist erst seit Ende Juni im Netz und hat schon über 45.000 Besucher auf der Homepage mit über 160.000 Seitenzugriffen.

Weitere Informationen finden Sie im WWW:

Ansprechpartner für Medien

Dr. Angela Degand

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Kampf gegen Mikroplastik

Neues Verfahren zur Herstellung von Dämmstoff aus Kunststoffabfällen. Ein Schaumstoff zur akustischen und thermischen Dämmung von Gebäuden, der aus Mikroplastik im Meer gewonnen werden kann: Mit dieser Innovation will der…

Molekulare „Matrjoschka“ löst chemisches Problem

Dreischaliger Nano-Reaktor für die Funktionaisierung von Fulleren. Einem deutsch-katalanischen Forschungsteam ist es erstmals gelungen, eine mehrschalige „Matrjoschka“-Architektur für die chemische Synthese zu verwenden. Die Chemikerinnen und Chemiker aus Ulm und…

Große Moleküle in lebende Zellen transportiert

Forscher erzielen Durchbruch ins Zellinnere … Es ist eine der großen pharmakologischen Fragen: Wie bringt man große funktionale Biomoleküle wie Proteine oder Antikörper in eine Körperzelle? Die Verknüpfung mit zellpenetrierenden…

Partner & Förderer