Neu: Das Zertifikat Europaicum – Bundesweit einzigartiges Studienangebot startet im Sommersemester

Die Studienzeit ist flexibel und individuell einplanbar. In ein bis sechs Semestern können die erforderlichen Leistungen erbracht werden, je nachdem, ob das Zertifikat parallel zum Studium oder etwa im Rahmen eines Studienaufenthalts an der Universität erworben wird.

Für Studentinnen und Studenten, die europäische Zusatzqualifikationen erwerben wollen, bietet die Universität des Saarlandes ab dem Sommersemester das Zertifikat Europaicum an: Über individuell zusammengestellte Module bringen sie einen Schwerpunkt Europa in ihr Studium ein und lernen europaorientierte Forschungs- und Berufsfelder kennen.

Die Studenten können wirtschaftliche und rechtliche Grundlagen Europas studieren sowie ihre geographischen, kulturwissenschaftlichen und historischen Kenntnisse in europäischen Räumen und Epochen erweitern.

Das Europaicum vermittelt außer fachwissenschaftlichen, interkulturellen und fremdsprachlichen Kenntnissen auch soziale und kommunikative Kompetenzen.

Das Studienangebot gilt für Studenten aller Fakultäten, insbesondere für die der Philosophischen Fakultäten, die das Zertifikat im Optionalbereich ihres Zwei-Fächer-Bachelor-Studiengangs erwerben können. Angepasst an den individuellen Studienrhythmus kann das Zertifikat in sechs Semestern, aber auch flexibel in kürzester Zeit erlangt werden: sogar in ein bis zwei Semestern. Das Europaicum ist daher speziell auch für ausländische Studenten attraktiv, die für kurze Zeit ins Saarland kommen.

Aus derzeit rund 50 Studienbausteinen (Modulen) in den Kompetenzbereichen Sprachen, Recht und Wirtschaft, Geschichte – Politik – Kultur, Europäischer Raum sowie Europa in der Praxis werden Lehrveranstaltungen angeboten. Weitere Module sollen in nächster Zeit dazu kommen.

Ein zentraler Bestandteil des Europaicums ist eine speziell hier angebotene Gastprofessur, die jedes Jahr renommierte Wissenschaftler aus einem anderen europäischen Land auf den Saarbrücker Campus bringt: Sie werden Veranstaltungen und Vorlesungen zu aktuellen und spannenden Themen anbieten, die Bezug zu den Kompetenzbereichen des Europaicums haben.

Ein Wissenschaftler aus Finnland wird im Wintersemester 2008/09 den Reigen eröffnen. Um den Studenten die Möglichkeit zu geben, sich schon vorher mit der Muttersprache des Gastprofessors vertraut zu machen, wird schon jetzt ein Sprachkurs „Finnisch“ angeboten (die Vorlesungen werden in deutscher oder englischer Sprache gehalten).

Kontakt bei Fragen
Dr. Rolf Wittenbrock, Leiter des Planungsbüros Schwerpunkt Europa
Campus Saarbrücken, Gebäude A 4.2. R. 205
Tel. 0681-302-4041
E-Mail: r.wittenbrock@univw.uni-saarland.de

Media Contact

Claudia Ehrlich idw

Weitere Informationen:

http://www.uni-saarland.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Quanten-Shuttle zum Quantenprozessor „Made in Germany“ gestartet

Das Rennen um den Quantencomputer ist im vollen Gange. In der Grundlagenforschung gehört Deutschland schon lange zur Weltspitze. Ein Zusammenschluss des Forschungszentrums Jülich mit dem Halbleiter-Hersteller Infineon will die Ergebnisse…

Künstliche Intelligenz verstehbar machen – Erklärprozesse gestalten

Wissenschaftler der Universitäten Paderborn und Bielefeld erforschen neue Form der Mensch-Maschine-Interaktion Bewerbungen aussortieren, Röntgenbilder begutachten, eine neue Songliste vorschlagen – die Mensch-Maschine-Interaktion ist inzwischen fester Bestandteil des modernen Lebens. Grundlage…

Ultraschnelle Elektronenmessung liefert wichtige Erkenntnisse für Solarindustrie

Mit einem neuen Verfahren analysieren Physiker der TU Bergakademie Freiberg in Kooperation mit Forschenden aus Berkeley (USA) und Hamburg erstmals die Prozesse in einem Modellsystem für organische Solarzellen innerhalb von…

Partner & Förderer