Aktuelle News

Duisburg: Zwei neue IT-Studiengänge im kommenden Semester

Ab dem kommenden Wintersemester wird die
Gerhard-Mercator-Universität Duisburg zwei neue IT-Studiengänge anbieten:

Diplomstudiengang: Angewandte Informatik
Der neue Diplomstudiengang „Angewandte Informatik“ist interdispziplinär
angelegt. Er verbindet eine Grundausbildung in Informatik und
informatikrelevanter Mathematik mit den Grundlagen der Elektrotechnik
sowie der Wirtschaftswissenschaft. Besonderes Augenmerk wird auf den
Bereich der interaktiven Kommu

Neuer Studiengang zu Südasien

Alte Kulturen – neue Mächte

Der wissenschaftlichen Beschäftigung mit dem modernen Südasien – insbesondere Indien – kommt immer größere Bedeutung zu. Das zeigt nicht zuletzt auch die gegenwärtige „Greencard“-Diskussion. Die sprachliche, kulturelle und religiöse Vielfalt dieser Region wie auch die Lebendigkeit von Tradition und Geschichte, die selbst aktuelle Prozesse massiv beeinflussen, erfordern jedoch einen neuartigen Ansatz, der verschiedene, bisher eher getrennte Di

Neuer Studiengang: "Bachelor of Science" in Wirtschaftsinformatik

Bewerber mit guten Kenntnissen in Sachen Informationstechnologie
sind auf dem Arbeitsmarkt begehrt wie nie zuvor. Die Universität Würzburg
hat diesen Bedarf erkannt und bietet zum Wintersemester 2000/2001 einen
neuen Studiengang an, der das nötige Rüstzeug in den Fächern Betriebs- und
Volkswirtschaftslehre sowie Wirtschaftsinformatik vermittelt.

In nur sechs Semestern führt dieses Studium zum Abschluss „Bachelor of
Science“ in Wirtschaftsinformatik. Dabei ist j

Hochschulforschung künftig im Netz

Projekt der Stiftung Volkswagen am Institut für Hochschulforschung „Ergebnisse und Potentiale der Forschung über Hochschulen“ – so lautet der Titel eines langfristigen wissenschaftlichen Projekts, das mit Mitteln der Stiftung Volkswagen am Institut für Hochschulforschung Wittenberg bearbeitet wird. Darüber informierten kürzlich die beiden Antragsteller, Prof. Dr. Jan-Hendrik Olbertz und Dr. Rosemarie Kohls vom Institut für Hochschulforschung. Im Rahmen des Projekts werden Schw

Internationales Masterstudium "Computational Engineering" an der RUB

Noch bis zum 1. Oktober 2000 läuft die Bewerbungsfrist für den Masterstudiengang „Computational Engineering“, der im nächsten Wintersemester erstmals an der Fakultät für Bauingenieurwesen angeboten wird. Bis zu 60 Teilnehmer, von denen die Hälfte ausländischer Herkunft sein soll, werden in vier Semestern neue, computergestützte Methoden der Ingenieurwissenschaften kennen und anwenden lernen. Voraussetzung für die Teilnahme ist ein FH-Abschluss oder ein vergleichbares Zertifikat, z. B. der Bachelo

Wachstumsschub für Nutzpflanzen

Zahlreiche Pflanzen sind auf eine Lebensgemeinschaft mit Pilzen an
ihrem Wurzelsystem angewiesen, um gut zu gedeihen. Prof. Ajit Varma aus
Neu-Delhi, zur Zeit Gastwissenschaftler an der Universität Tübingen, hat
in der Wüste Nordwest-Indiens eine Pilzart entdeckt, die das Wachstum
vieler Nutzpflanzen fördert, sich gut im Labor kultivieren lässt und daher
in manchen Gebieten statt Dünger eingesetzt werden könnte.

Ein Pilz mit dem Namen Piriformospora indica könn

Neuer Bewerberrekord für die Medienstudiengänge

Zusatzangebote Informationstechnologie und
Call-Center-Management

1328 Bewerber wollen am 26. Juli den eintägigen Eignungstest für die
120 Plätze in den Medienstudiengängen der sächsischen Hochschule Mittweida
absolvieren. Die Studiengänge Medienmanagement und Medientechnik haben
sich seit 1994 national und international als Mittweidaer Modell
etabliert. Die Besonderheit besteht in einer konsequent interdisziplinären
Ausbildung in den Bereichen Publizistik, Medie

Pumpen unter extremen Bedingungen

Forschungszentrum Karlsruhe setzt Meilenstein in der Fusionstechnologie für den ITER Mit einer Vakuumpumpe ist am Forschungszentrum Karlsruhe ein wichtiger Baustein für den künftigen internationalen Fusionsreaktor ITER entwickelt worden. Die Pumpe muss extremen Bedingungen gewachsen sein, denn hohe Magnetfelder, Neutronenstrahlung und radioaktives Tritium werden später zu ihrem Arbeitsumfeld gehören. Ein von der französischen Firma Air Liquide gebautes Modell soll nun im Forschung

Gentherapie-Studien: Patientenschutz hat Vorrang

Ärzte, die klinische Gentherapie-Studien durchführen, müssen sich an
die geltenden nationalen und internationalen Standards, Gesetze und
Verordnungen halten. Vor allem dürfen sie keine Verbindungen zu Firmen
unterhalten, die solche Studien finanzieren oder in Auftrag geben. Darauf
weist die Deutsche Arbeitsgemeinschaft für Gentherapie hin.

„Wie bei allen klinischen Studien, muss auch in der Gentherapie die
Wahrung der Patienteninteressen oberste Priorität haben

Multicenter-Studie zur Inselzelltransplantation

Gießener Diabetologen des Zentrums für Innere Medizin als eines von
drei außeramerikanischen Zentren mit dabei

Die Medizinische Klinik III und Poliklinik (Komm. Leiter: Prof. Dr.
Reinhard Bretzel)der Justus-Liebig-Universität Gießen ist an einer
Multicenter-Studie zur Inselzelltransplantation beteiligt, die vom
US-amerikanischen National Institute of Health (NIH) gefördert wird. Damit
ist die Gießener Arbeitsgruppe im Bereich der Diabetologie, die seit 1992
ein Insel

Seite
1 17.264 17.265 17.266 17.267 17.268 17.287

Physik Astronomie

Supraleitung: Mit neuen Tricks zu besseren Materialien

Nickelate gelten als neuer Hoffnungsträger für künftige Supraleitungs-Technologien. An der TU Wien gelang es nun erstmals, ihre elektronische Struktur präzise zu erklären. Auch nach über 30 Jahren Forschung gehört die…

Auf der Jagd nach Hyperkernen

Der WASA-Detektor bei GSI/FAIR… Mit dem WASA-Detektor wird bei GSI/FAIR gerade ein besonderes Instrument aufgebaut. In der kommenden Experimentierzeit der FAIR-Phase 0 in 2022 sollen damit am Fragmentseparator FRS sogenannte…

Neuer Sensor detektiert geringe Luftfeuchtigkeit

Genauer geht‘s nicht! Die Luftfeuchtigkeit zu messen ist in vielen Bereichen wichtig. Herkömmliche Sensoren in Hygrometern schaffen es bislang jedoch nicht, einen sehr niedrigen Wasserdampfgehalt zu bestimmen. Physiker:innen der Universität…

Biowissenschaften Chemie

Insekten-Verdauungsenzym aktiviert zuckerhaltigen Pflanzenabwehrstoff

Der Abbau von Pflanzenabwehrstoffen durch Insekten-Verdauungsenzyme kann die Vorliebe der Insekten für bestimmte Futterpflanzen beeinflussen, zeigt eine neue Studie nun erstmals. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Westfälischen Wilhelms-Universität (WWU) Münster, der…

Mechanismus hinter mangelnder Wirkung von Schuppenflechte-Medikamenten identifiziert

Bisher galt Interleukin-12 – ein Botenstoff der Immunzellen – als einer der Auslöser für die Entstehung von Schuppenflechte. Nun zeigen Forschende der Universität Zürich, dass Interleukin-12 die Hautkrankheit nicht verursacht,…

Ein winziges Molekül mit großer Wirkung

Immunologen der Universitätsmedizin Magdeburg haben eine neue Rolle von Stickstoffoxid bei der Abwehr von Krankheitserregern entschlüsselt. Stickstoffoxid (NO) kommt im menschlichen Körper als natürlicher Botenstoff vor. Es gilt als Alleskönner,…

Agrar- Forstwissenschaften

Wie Buchenwälder nachhaltig bewirtschaftet werden können

Universität Göttingen und HAWK werten Satellitenbilder aus. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität Göttingen und der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst in Göttingen (HAWK, Koordination) erforschen in einem Verbundprojekt weltweit…

Mit Mobilfunk-Campusnetzen zu einer modernen und zukunftsfähigen Landbewirtschaftung

Der Feldtag „LANDNETZ trifft Feldschwarm® – Landwirtschaft von morgen, heute erleben“ präsentiert neue digitale Anwendungen in der Landwirtschaft und die Ergebnisse des Wachstumskerns Feldschwarm®, welcher mit der Veranstaltung am 23….

Bestäubungsleistungen in der Landwirtschaft stärker in den Fokus

Der globale Rückgang von Bestäubern gefährdet die Vermehrung von weltweit 90 Prozent aller Wildpflanzen sowie den Ertrag von 85 Prozent der wichtigsten Nutzpflanzen. Bestäuber tragen zu 35 Prozent der weltweiten…

Informationstechnologie

Quantenmaterial als Terahertz-Booster

Neue Studie klärt grundlegendes Rätsel um topologische Isolatoren. Sie gelten als hochinteressante Materialien für die Elektronik der Zukunft: Topologische Isolatoren leiten Strom auf eine besondere Weise und versprechen neuartige Schaltkreise…

Wie programmiert man einen humanoiden Roboter?

Erste 3D-Simulation zu Roboter-Programmierungen im Open Roberta Lab. Seit rund vier Jahren arbeiten das Fraunhofer IAIS und die Dr. Hans Riegel-Stiftung im Rahmen ihrer Projekte »Open Roberta®« und »TouchTomorrow« zusammen,…

Automatisierung im Kleinen: Bots für Routineaufgaben

Beim Begriff Automatisierung denken die meisten Menschen zuerst an Roboter in der Fertigung, an selbstlernende Maschinen oder autonome Fahrzeuge. Doch Automatisierung beginnt bereits bei all den kleinen, alltäglichen Routineaufgaben, die…