Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Xetra erhält drei Global ETF Awards

03.05.2010
Auszeichnung der Deutschen Börse für die größte Anzahl an ETF-Listings sowie als proaktivste und umsatzstärkste ETF-Börse

Bei der Vergabe der diesjährigen 6th Global ETF Awards® in New York wurde die Deutsche Börse zum sechsten Mal in Folge in folgenden Kategorien ausgezeichnet: „Exchange with the largest number of primary listed ETFs in Europe“, „Most proactive ETF Exchange in Europe” und „Largest ETF Exchange by Dollar turnover in Europe“.

Organisator der „6th Annual Global ETF Awards“ ist exchangetradedfunds.com, ein New Yorker Informationsdienstleister, der sich auf Exchange Traded Funds, Exchange Traded Notes und Exchange Traded Commodities spezialisiert hat.

Die Auszeichnungen werden für besondere Erfolge im Jahr 2009 in der ETF-, ETC- und ETN-Industrie vergeben. Die Gewinner werden per Stimmabgabe durch Marktteilnehmer weltweit und anhand von Statistiken ermittelt.

Xetra® ist mit einem Marktanteil von 38 Prozent Europas umsatzstärkster Handelsplatz für Exchange Traded Funds. Das durchschnittliche monatliche Handelsvolumen lag im ersten Quartal 2010 bei rund 13 Mrd. Euro. Das Produktangebot ist mit aktuell 651 ETF-Listings von insgesamt 14 Emittenten das größte in Europa. Es ermöglicht Anlegern die Zusammenstellung eines breit diversifizierten Portfolios aus Aktien, Renten und Rohstoffen zu geringen Transaktionskosten. Über 250 Handelsteilnehmer aus 19 Ländern haben Zugriff auf den Handel in börsengehandelten Indexfonds bei der Deutschen Börse.

Am 11. April 2000 startete die Deutsche Börse den Handel von ETFs auf Xetra als erste Börse in Europa. Seitdem haben sich ETFs zu einem der erfolgreichsten Finanzprodukte Europas entwickelt. Innerhalb der letzten zehn Jahre stieg das Fondsvermögen dank kontinuierlicher Mittelzuflüsse jährlich im Schnitt um rund 90 Prozent. Ende März erreichte das verwaltete Vermögen das Rekordniveau von

134,6 Mrd. Euro. Wachstumstreiber sind der zunehmende Bekanntheitsgrad und die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von ETFs, die dank zahlreicher neuer Produkteinführungen auf immer mehr Märkte und Regionen angewendet werden können.

Über ETFs
Exchange Traded Funds sind börsengehandelte Fonds, deren Wertentwicklung einem Index folgt. Dies können nationale und internationale Aktienindizes,

Rohstoff- und Immobilienindizes oder auch Rentenindizes sein. Indizes und die zugrunde liegenden Märkte lassen sich dadurch so einfach handeln wie eine Aktie.

Über das XTF-Segment
XTF Exchange Traded Funds ist das Handelssegment der Deutschen Börse für ETFs auf Xetra. Mit der größten Anzahl an ETFs und dem höchstem Handelsvolumen hat die Deutsche Börse mit ihrem XTF Segment die Marktführerschaft in Europa inne.
In Deutschland laufen die Umsätze in ETFs zu rund 98 Prozent über die Deutsche
Börse: zu 95 Prozent über Xetra und zu 2,5 Prozent über das Parkett der Börse Frankfurt. Der europäische Marktanteil des XTF-Segments liegt bei 38 Prozent.
Über Xetra
Der Deutsche Börse Geschäftsbereich Xetra erbringt Listing-, Handels- und Clearing-Dienstleistungen für Emittenten, Intermediäre und Investoren. Xetra

schafft einen effizienten Zugang zu den Kapitalmärkten, unterstützt modernste Handelstechniken und bietet ein kontinuierlich wachsendes Angebot an handelbaren Wertpapieren. Das gleichnamige Handelssystem setzt höchste Standards in puncto Zuverlässigkeit, Sicherheit, Geschwindigkeit und Innovation. Es bietet mehr als 250 europäischen Banken und Wertpapierhandelshäusern aus 19 Ländern höchste Liquidität, Transparenz und

Kosteneffizienz. Rund 400.000 Wertpapiere werden mit der Xetra-Technologie gehandelt. So viele wie auf keiner anderen Handelsplattform.

Xetra® und XTF® sind eingetragene Marken der Deutsche Börse AG.

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.deutsche-boerse.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Welthandel scheint sich zu beleben
03.12.2018 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht MagicMoney: Offline bezahlen – mit deinem Smartphone
13.11.2018 | Duale Hochschule Baden Württemberg Karlsruhe

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neuartige Lasertechnik für chemische Sensoren in Mikrochip-Größe

Von „Frequenzkämmen“ spricht man bei speziellem Laserlicht, das sich optimal für chemische Sensoren eignet. Eine revolutionäre Technik der TU Wien erzeugt dieses Licht nun viel einfacher und robuster als bisher.

Ein gewöhnlicher Laser hat genau eine Farbe. Alle Photonen, die er abstrahlt, haben genau dieselbe Wellenlänge. Es gibt allerdings auch Laser, deren Licht...

Im Focus: Topological material switched off and on for the first time

Key advance for future topological transistors

Over the last decade, there has been much excitement about the discovery, recognised by the Nobel Prize in Physics only two years ago, that there are two types...

Im Focus: Neue Methode verpasst Mikroskop einen Auflösungsschub

Verspiegelte Objektträger ermöglichen jetzt deutlich schärfere Bilder / 20fach bessere Auflösung als ein gewöhnliches Lichtmikroskop - Zwei Forschungsteams der Universität Würzburg haben dem Hochleistungs-Lichtmikroskop einen Auflösungsschub verpasst. Dazu bedampften sie den Glasträger, auf dem das beobachtete Objekt liegt, mit maßgeschneiderten biokompatiblen Nanoschichten, die einen „Spiegeleffekt“ bewirken. Mit dieser einfachen Methode konnten sie die Bildauflösung signifikant erhöhen und einzelne Molekülkomplexe auflösen, die sich mit einem normalen Lichtmikroskop nicht abbilden lassen. Die Studie wurde in der NATURE Zeitschrift „Light: Science and Applications“ veröffentlicht.

Die Schärfe von Lichtmikroskopen ist aus physikalischen Gründen begrenzt: Strukturen, die näher beieinander liegen als 0,2 tausendstel Millimeter, verschwimmen...

Im Focus: Supercomputer ohne Abwärme

Konstanzer Physiker eröffnen die Möglichkeit, Supraleiter zur Informationsübertragung einzusetzen

Konventionell betrachtet sind Magnetismus und der widerstandsfreie Fluss elektrischen Stroms („Supraleitung“) konkurrierende Phänomene, die nicht zusammen in...

Im Focus: Drei Nervenzellen reichen, um eine Fliege zu steuern

Uns wirft so schnell nichts um. Eine Fruchtfliege kann dagegen schon ein kleiner Windstoß vom Kurs abbringen. Drei große Nervenzellen in jeder Hälfte des Fliegenhirns reichen jedoch aus, um die Fliege mit Hilfe visueller Signale wieder auf Kurs zu bringen.

Bewegen wir uns vorwärts, zieht die Umwelt in die entgegengesetzte Richtung an unseren Augen vorbei. Drehen wir uns, verschiebt sich das Bild der Umwelt im...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Januar und Februar 2019

11.12.2018 | Veranstaltungen

Eine Norm für die Reinheitsbestimmung aller Medizinprodukte

10.12.2018 | Veranstaltungen

Fachforum über intelligente Datenanalyse

10.12.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neuartige Lasertechnik für chemische Sensoren in Mikrochip-Größe

11.12.2018 | Physik Astronomie

Besser Bohren – Neues Nanokomposit stabilisiert Bohrflüssigkeiten

11.12.2018 | Geowissenschaften

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Januar und Februar 2019

11.12.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics