Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wie stark Fachhochschulen Unternehmensgründungen fördern

12.08.2010
Schweizer Fachhochschulen bieten angehenden Gründerinnen und Gründern unterschiedliche Voraussetzungen: Mancherorts existieren bereits spezifische Unterstützungsangebote, doch zum Teil besteht noch grosser Nachholbedarf.

Dies geht aus einer erstmals durchgeführten Befragung bei 22 Fachhochschulen durch das Schweizerische Institut für Entrepreneurship (SIFE) der Hochschule für Technik und Wirtschaft Chur hervor. Die Studie wurde diesen Sommer publiziert.

Die Verbreitung einer Kultur der unternehmerischen Selbständigkeit unter Studierenden und Mitarbeitern der Schweizer Hoch- und Fachhochschulen ist ein wirtschafts- und innovationspolitisches Anliegen. Doch wie weit wurde dieses Anliegen bereits umgesetzt? Dieser Frage ging für die Fachhochschulen erstmals das Schweizerische Institut für Entrepreneurship (SIFE) der Hochschule für Technik und Wirtschaft Chur nach. Aufgrund schriftlicher Antworten von 22 Fachhochschulen konnten die Forscher die Gründungsförderung anhand der drei Themenbereiche „Gründungsspezifische Aus- und Weiterbildung sowie Beratung“, „Gründungspotenziale“ und „Hochschulpolitische Rahmenbedingungen“ beurteilen. Entsprechend ihren Aktivitäten wurden die Fachhochschulen in den drei Themenbereichen in Kategorien von 1 bis 4 eingeteilt.

Im Bereich Aus- und Weiterbildung sowie Beratung zeigt sich, dass vier Fachhochschulen – die Hochschule für Wirtschaft Freiburg, die Hochschule Wallis, die Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften sowie die Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur – in die beste, die Kategorie 1 fallen. Diese Fachhochschulen zeichnen sich durch ein umfangreiches Angebot an internen oder mit externen Partnern durchgeführten Entrepreneurship-Veranstaltungen aus. Im Hinblick auf ihre Gründungspotenziale, bei denen Diensterfindungen oder registrierte Gründungsprojekte erfasst wurden, fallen die Hochschule für Wirtschaft Freiburg und die Scuola universitaria professionale della Svizzera italiana (SUPSI) in die Spitzenkategorie. Erstklassige „Hochschulpolitische Rahmenbedingungen“ wiederum weisen die Hochschule Wallis, die HTW Chur und die Haute école d’ingénerie et de Gestion du Canton du Vaud auf. Untersucht wurden hierfür Massnahmen der Kommunikation, wie z.B. die Integration der Gründungsthematik auf der Homepage oder in das Leitbild der Hochschule. Der Grossteil der Fachhochschulen ist in diesem Gebiet bislang nur wenig aktiv, was auf einen grossen Nachholbedarf hinweist.

Insgesamt zeigen die Ergebnisse, dass weitere Massnahmen ergriffen werden sollten. Hochschulen benötigen stärker individuelle, massgeschneiderte Programme. Dabei müssen die strukturellen Unterschiede zwischen Universität und Fachhochschule berücksichtigt werden. Bei der Gründungsförderung soll auch darauf geachtet werden, dass nicht einfach möglichst viele neue Unternehmen entstehen, sondern dass sie sich nachhaltig auf dem Markt etablieren.

Die vom SIFE durchgeführte Studie ist ein Teilbeitrag des von der
Gebert-Rüf-Stiftung finanzierten Projektes „Spin-offs aus Hochschulen und der Privatwirtschaft“.

Christoph Meier | idw
Weitere Informationen:
http://www.htwchur.ch/presse

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index leicht rückläufig
24.07.2018 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index bleibt aufwärts gerichtet - Juni 2018
20.06.2018 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Im Focus: Neue interaktive Software: Maschinelles Lernen macht Autodesigns aerodynamischer

Neue Software verwendet erstmals maschinelles Lernen um Strömungsfelder um interaktiv designbare 3D-Objekte zu berechnen. Methode wird auf der renommierten SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt

Wollen Ingenieure oder Designer die aerodynamischen Eigenschaften eines neu gestalteten Autos, eines Flugzeugs oder anderer Objekte testen, lassen sie den...

Im Focus: New interactive machine learning tool makes car designs more aerodynamic

Scientists develop first tool to use machine learning methods to compute flow around interactively designable 3D objects. Tool will be presented at this year’s prestigious SIGGRAPH conference.

When engineers or designers want to test the aerodynamic properties of the newly designed shape of a car, airplane, or other object, they would normally model...

Im Focus: Der Roboter als „Tankwart“: TU Graz entwickelt robotergesteuertes Schnellladesystem für E-Fahrzeuge

Eine Weltneuheit präsentieren Forschende der TU Graz gemeinsam mit Industriepartnern: Den Prototypen eines robotergesteuerten CCS-Schnellladesystems für Elektrofahrzeuge, das erstmals auch das serielle Laden von Fahrzeugen in unterschiedlichen Parkpositionen ermöglicht.

Für elektrisch angetriebene Fahrzeuge werden weltweit hohe Wachstumsraten prognostiziert: 2025, so die Prognosen, wird es jährlich bereits 25 Millionen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

EEA-ESEM Konferenz findet an der Uni Köln statt

13.08.2018 | Veranstaltungen

Digitalisierung in der chemischen Industrie

09.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Macht Sinn: Fraunhofer entwickelt Sensorsystem für KMU

15.08.2018 | Energie und Elektrotechnik

Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

15.08.2018 | Informationstechnologie

FKIE-Wissenschaftler präsentiert neuen Ansatz zur Detektion von Malware-Daten in Bilddateien

15.08.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics