Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

REGIS-TR erfüllt neue EU-Anforderungen für Transaktionsregister

16.09.2010
BME und Clearstream begrüßen neue Einzelheiten der Marktinfrastrukturbestimmungen der Europäischen Kommission zu Transaktionsregistern für OTC-Derivate // Transaktionsregister REGIS-TR erfüllt alle Anforderungen der neuen Bestimmungen // Flexible und transparente Preiskonzepte für Finanzinstitute und andere Teilnehmer im OTC-Derivatemarkt // Effizienzsteigerungen durch REGIS-TR dürften Zusatzkosten der Kunden im Zusammenhang mit der Einhaltung aufsichtsrechtlicher Vorschriften kompensieren // Zulassung von Anbietern aus Drittstaaten sowie Details zum zeitlichen Ablauf bedürfen weiterer Klärung

Der spanische Börsenbetreiber Bolsas y Mercados Españoles (BME) und Clearstream, das Post-Trade-Segment der Gruppe

Deutsche Börse, begrüßen die neuen Einzelheiten zu Transaktionsregistern für OTC-Derivate, die die Europäische Kommission heute im Zusammenhang mit ihrem Entwurf für Bestimmungen über die europäische Marktinfrastruktur veröffentlicht hat. Hinsichtlich der vorgeschlagenen Ausgestaltung des Zugangs von Anbietern von Transaktionsregistern aus Drittstaaten und dem geplanten Zeitrahmen für die Implementierung besteht noch Klärungsbedarf. BME und Clearstream werden diesbezüglich einen engen Dialog mit der Kommission sowie weiteren politisch Beteiligten suchen.

Das erste europäische Transaktionsregister REGIS-TR, eine gemeinsame Initiative von BME und Clearstream, entspricht allen aufsichtsrechtlichen Anforderungen, die veröffentlicht wurden. REGIS-TR wird seinen Kunden die Erfüllung aufsichtsrechtlicher Anforderungen in verschiedenen Bereichen ermöglichen:

* Funktionen zur Erfüllung von Erfassungs- und Berichterstattungspflichten
* Techniken zur Risikominderung, z. B. durch Abgleich und Bestätigung auf elektronischem Weg
* Abdeckung der relevanten Finanzinstrumente
* Abdeckung und Bedienung der relevanten Kundengruppen
* Flexibilität und Transparenz
* Schlankes Konzept mit sicherer und zuverlässiger Service-Infrastruktur
* Kostenorientierte Gebührenmodelle
Jesús Benito, Vorstandsvorsitzender der BME-Tochter Iberclear, dem spanischen Zentralverwahrer, sagte: „Die vorgesehenen aufsichtsrechtlichen Bestimmungen sind der richtige Schritt hin zu einem transparenteren OTC-Derivatemarkt.

Sie erleichtern es Marktteilnehmern, ihre Geschäfte mit ihren üblichen Kontrahenten auch weiterhin zu tätigen, jedoch in einem risikoärmeren und effizienteren Umfeld. REGIS-TR wird Kunden vor Ende des Jahres 2010 zur Verfügung stehen und bietet ihnen damit die Möglichkeit, zeitnah mit den regulatorischen Anforderungen der EU-Kommission übereinzustimmen.“

Phil Brown, Head of Relationship Management bei Clearstream, sagte: „Mit REGIS-TR bieten wir die europäische Lösung der Zukunft für einen europäischen Markt. Die Wünsche ihres breit gefassten Kundenstamms stehen für BME und Clearstream im Fokus. Daher bringen wir nun ein effektives und kostengünstiges Produkt auf den Markt, das sich für alle Arten von Marktteilnehmern eignet.

Mit REGIS-TR erhalten Kunden beim Reporting von OTC-Derivatetransaktionen vielfältige Möglichkeiten aus einer Hand, mit denen sie ihre Effizienz im operativen Bereich und in der Infrastruktur, in der sie tätig sind, steigern können.“

Breite Produktpalette – flexibles Preissystem

Das Transaktionsregister soll schon vor Umsetzung der EU-Vorschriften das gesamte Spektrum an OTC-Derivateprodukten abdecken, darunter Derivate auf Zinssätze, Aktien, Rohstoffe und Kreditrisiken wie Credit Default Swaps (CDS).

Als Erstes sollen Zinsswaps, Forward Rate Agreements, Caps und Floors von REGIS-TR verarbeitet werden können. Die Ausweitung auf die gesamte Produktpalette wird 2011 erfolgen.

Mit dem flexiblen und transparenten Preissystem von REGIS-TR werden die Bedürfnisse großer, mittlerer und auch kleiner Unternehmen – Finanzinstitute und andere Martkteilnehmer im OTC Derivatemarkt, beispielsweise Industrieunternehmen – berücksichtigt. Dabei können die Nutzer je nach Handelsgewohnheiten und Umfang ihrer Aktivitäten individuell aus unterschiedlichen Preismodellen auswählen.

Ziel von REGIS-TR ist es, die Effizienz im Bereich der OTC-Derivate zu erhöhen.
Kunden von REGIS-TR profitieren von höherer operativer Effizienz und höherer Rechtssicherheit im Tagesgeschäft. Ein Schwerpunkt von REGIS-TR wird in Zukunft zudem auf Funktionen zur Risikominimierung liegen.

Über BME

BME betreibt alle Aktienmärkte und Finanzsysteme in Spanien. Seit dem 14. Juli
2006 ist BME an der Börse notiert und seit Juli 2007 im IBEX 35® enthalten.
BME verfügt über eine erstklassige technische Ausstattung und hochqualifiziertes Personal. Mit seinem Knowhow und seinen Ressourcen kann das Unternehmen Emittenten, Intermediären und Anlegern in und außerhalb von Spanien ein breites Spektrum an Dienstleistungen und Produkten sowie modernsten Handelssystemen und Zugängen zu den weltweiten Märkten bieten. BME umfasst sieben Geschäftsbereiche und verfügt über stark diversifizierte Geschäftsaktivitäten. Mit seiner für die Branche außergewöhnlich umfassenden und facettenreichen Produkt- und Dienstleistungspalette – von Aktien, Staats- und Unternehmensanleihen und Derivaten über Clearing und Abwicklung bis hin zu Informationsverbreitungs-, Beratungs- und technischen Dienstleistungen – stellt das Unternehmen Marktteilnehmern ein Maximum an Angeboten bereit.

Über Clearstream

Als internationaler Zentralverwahrer (ICSD) mit Hauptsitz in Luxemburg stellt Clearstream die Post-Trade-Infrastruktur für den Eurobond-Markt und Dienstleistungen für Wertpapiere von fast 50 Märkten weltweit bereit. Rund 2.500 Finanzinstitute aus über 110 Ländern bilden die Kundenbasis des Unternehmens. Die Dienstleistungspalette umfasst die Emission, Abwicklung und Verwahrung von Wertpapieren sowie die Bereiche Investment Fund Services und

Global Securities Financing. Mit einem verwahrten Vermögen von knapp 11 Billionen € ist Clearstream einer der größten Abwicklungs- und Verwahrungsdienstleister für in- und ausländische Wertpapiere. Als Zentralverwahrer (CSD) mit Sitz in Frankfurt stellt Clearstream außerdem die Post-Trade-Infrastruktur für die deutsche Wertpapierbranche bereit und bietet damit Zugang zu einer wachsenden Zahl von europäischen Märkten.

Über REGIS-TR

REGIS-TR ist ein europäisches Zentralregister, in dem alle Kontrakte über eine Vielzahl an außerbörslich gehandelten derivativen Finanzinstrumenten erfasst werden können. REGIS-TR reduziert den Administrationsaufwand und optimiert die operative Verwaltung solcher Transaktionen. Für geschlossene Kontrakte bietet REGIS-TR Services wie Datenverwaltung, Zertifizierung, elektronischen Abgleich und elektronische Bestätigungen. Die vielfältigen Vorteile, die REGIS-TR den Teilnehmern wie auch den europäischen Aufsichtsbehörden bietet, machen die Einführung des europaweiten Registers zu einem bedeutenden Ereignis.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.regis-tr.com

Pressekontakt bei Clearstream:
Nicolas Nonnenmacher / Yolande Theis
+352-243-31500
nicolas.nonnenmacher@clearstream.com / yolande.theis@clearstream.com
Pressekontakt bei BME:
Oscar Moya
+34 91 589 12 86
omoya@bolsasymercados.es

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.regis-tr.com
http://www.deutsche-boerse.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index bleibt aufwärts gerichtet - Juni 2018
20.06.2018 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer sinkt zum zweiten Mal in Folge
28.05.2018 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Diamant – ein unverzichtbarer Werkstoff der Fusionstechnologie

Forscher am KIT entwickeln Fenstereinheiten mit Diamantscheiben für Fusionsreaktoren – Neue Scheibe mit Rekorddurchmesser von 180 Millimetern

Klimafreundliche und fast unbegrenzte Energie aus dem Fusionskraftwerk – für dieses Ziel kooperieren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler weltweit. Bislang...

Im Focus: Wiener Forscher finden vollkommen neues Konzept zur Messung von Quantenverschränkung

Quantenphysiker/innen der ÖAW entwickelten eine neuartige Methode für den Nachweis von hochdimensional verschränkten Quantensystemen. Diese ermöglicht mehr Effizienz, Sicherheit und eine weitaus geringere Fehleranfälligkeit gegenüber bisher gängigen Mess-Methoden, wie die Forscher/innen nun im Fachmagazin „Nature Physics“ berichten.

Die Vision einer vollständig abhörsicheren Übertragung von Information rückt dank der Verschränkung von Quantenteilchen immer mehr in Reichweite. Wird eine...

Im Focus: Was passiert, wenn wir das Atomgitter eines Magneten plötzlich aufheizen?

„Wir haben jetzt ein klares Bild davon, wie das heiße Atomgitter und die kalten magnetischen Spins eines ferrimagnetischen Nichtleiters miteinander ins Gleichgewicht gelangen“, sagt Ilie Radu, Wissenschaftler am Max-Born-Institut in Berlin. Das internationale Forscherteam fand heraus, dass eine Energieübertragung sehr schnell stattfindet und zu einem neuartigen Zustand der Materie führt, in dem die Spins zwar heiß sind, aber noch nicht ihr gesamtes magnetisches Moment verringert haben. Dieser „Spinüberdruck“ wird durch wesentlich langsamere Prozesse abgebaut, die eine Abgabe von Drehimpuls an das Gitter ermöglichen. Die Forschungsergebnisse sind jetzt in "Science Advances" erschienen.

Magnete faszinieren die Menschheit bereits seit mehreren tausend Jahren und sind im Zeitalter der digitalen Datenspeicherung von großer praktischer Bedeutung....

Im Focus: Erste Beweise für Quelle extragalaktischer Teilchen

Zum ersten Mal ist es gelungen, die kosmische Herkunft höchstenergetischer Neutrinos zu bestimmen. Eine Forschungsgruppe um IceCube-Wissenschaftlerin Elisa Resconi, Sprecherin des Sonderforschungsbereichs SFB1258 an der Technischen Universität München (TUM), liefert ein wichtiges Indiz in der Beweiskette, dass die vom Neutrino-Teleskop IceCube am Südpol detektierten Teilchen mit hoher Wahrscheinlichkeit von einer Galaxie in vier Milliarden Lichtjahren Entfernung stammen.

Um andere Ursprünge mit Gewissheit auszuschließen, untersuchte das Team um die Neutrino-Physikerin Elisa Resconi von der TU München und den Astronom und...

Im Focus: First evidence on the source of extragalactic particles

For the first time ever, scientists have determined the cosmic origin of highest-energy neutrinos. A research group led by IceCube scientist Elisa Resconi, spokesperson of the Collaborative Research Center SFB1258 at the Technical University of Munich (TUM), provides an important piece of evidence that the particles detected by the IceCube neutrino telescope at the South Pole originate from a galaxy four billion light-years away from Earth.

To rule out other origins with certainty, the team led by neutrino physicist Elisa Resconi from the Technical University of Munich and multi-wavelength...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Wie geht es unserer Ostsee? Ein aktueller Zustandsbericht

17.07.2018 | Veranstaltungen

Interdisziplinäre Konferenz: Diabetesforscher und Bioingenieure diskutieren Forschungskonzepte

13.07.2018 | Veranstaltungen

Conference on Laser Polishing – LaP: Feintuning für Oberflächen

12.07.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Optische Kontrolle von Herzfrequenz oder Insulinsekretion durch lichtschaltbaren Wirkstoff

17.07.2018 | Biowissenschaften Chemie

Umweltressourcen nachhaltig nutzen

17.07.2018 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Textilien 4.0: Smarte Kleidung und Wearables als Innovation

17.07.2018 | Innovative Produkte

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics