Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

LuxCSD: ein neuer Zentralverwahrer für Luxemburg

19.05.2010
Die Banque centrale du Luxembourg und Clearstream, der in Luxemburg ansässige internationale Zentralverwahrer (ICSD), gaben heute die Einführung eines neuen Zentralverwahrdiensts für Transaktionen in Luxemburg und grenzüberschreitende Geschäfte namens LuxCSD bekannt.

LuxCSD ermöglicht die Abwicklung von Wertpapiertransaktionen in Zentralbankgeld, wodurch sich das Risiko für die Finanzmarktteilnehmer verringert.

Nach der geplanten Markteinführung in der ersten Jahreshälfte 2011 soll LuxCSD den Luxemburger Finanzmarkt auf die Einführung von TARGET2-Securities (T2S), das von der Europäischen Zentralbank auf den Weg gebrachte, neue Abwicklungssystem, das ab 2014 bereitstehen soll, vorbereiten.

LuxCSD ermöglicht die Hinterlegung von Emissionen sowie die zentrale Abwicklung und Verwahrung von Wertpapieren aller Art, einschließlich Fondsanteilen.

Der neue Zentralverwahrer wird in Luxemburg gegründet und befindet sich anfangs im gemeinsamen Besitz von Clearstream und der BCL. Über ihn stehen sowohl potenziellen Neukunden als auch anderen Teilnehmern am Luxemburger Finanzmarkt Mittel zur Verfügung. LuxCSD wird von Clearstream betrieben und unterliegt der Aufsicht als nicht im Bankgewerbe tätiger "Professionnel du Secteur Financier" (PSF) (Gewerbetreibender des Finanzsektors).

Er bietet: Primäre Verwahrungsleistungen für Emittenten von Schuldtiteln und anderen Wertpapieren Vertrieb von Investmentfondsanteilen, die LuxCSD mittels Transfer Agents in Luxemburg und andernorts hält Abwicklung von bei LuxCSD hinterlegten Wertpapieren und Fondsanteilen über Zwischenverwahrer (Secondary Settlement) und über einen geplanten Link zum ICSD von Clearstream, Clearstream Banking Luxemburg Lieferung gegen Zahlung (Delivery versus Payment (DvP)) über beim Eurosystem(1) gehaltene Barkonten von Teilnehmern via eine Schnittstelle für Nebensysteme mit dem Target-Zahlungssystem, das von der BCL bereitgestellt wird Verwahrungs- und Vermögensdienstleistungen mit einem am ICSD von Clearstream ausgerichteten Serviceangebot Reporting und Anbindung nach ISO 15022 über das CreationOnline-Produktangebot von Clearstream.

Luxemburg ist einer der wichtigsten Standorte für die Auflegung und den Vertrieb von Investmentfonds mit einem Nettovermögen von 1,8 Billionen €.

Es ist darüber hinaus das Hauptzentrum für grenzüberschreitende Zentralbankgeschäfte mit Hinterlegung von Sicherheiten, wobei 38% aller entsprechenden Sicherheiten zugunsten des Eurosystems bei Clearstream Banking Luxemburg und der BCL(2) hinterlegt werden. Bis dato wurde dem offenen und internationalen Charakter des Finanzzentrums Luxemburg am besten durch die Abwicklung in Geschäftsbankgeld Rechnung getragen, wobei Barauszahlungen im Rahmen einer DvP-Abwicklung über Konten beim ICSD erfolgten. Clearstream und die BCL sind der Ansicht, dass die Entwicklung von T2S in Kombination mit anderen wichtigen Marktinitiativen und aufsichtsrechtlichen Maßnahmen für die Einführung eines Systems zur Abwicklung mit Zentralbankgeld in Luxemburg sprechen. Durch T2S wird es einen einzigen, europaweit integrierten Prozess für die DvP-Abwicklung in Euro geben. Das Angebot von LuxCSD zur Abwicklung mit Zentralbankgeld bietet somit für die Zukunft eine wichtige neue Komponente für den Finanzstandort Luxemburg.

Yves Mersch, Präsident der BCL, sagte dazu: „LuxCSD wird es Luxemburger Marktteilnehmern ermöglichen, von der Abwicklung von Wertpapiertransaktionen in Zentralbankgeld zu profitieren. Dies bedeutet eine Verringerung des Risikos und dürfte auf großes Interesse stoßen. Darüber hinaus bietet LuxCSD Luxemburger Marktteilnehmern die Anbindung an TARGET2-Securities, einem äußerst wichtigen Projekt des Eurosystems zur Reduzierung der Marktfragmentierung bei der Abwicklung von Wertpapiertransaktionen in Europa.“

Jeffrey Tessler, CEO von Clearstream International, erklärte: „LuxCSD ist ein Zentralverwahrer der neuen Generation. Er bietet Depotbanken und Vertriebsstellen in ganz Europa hervorragende Verwahrungs- und Mehrwertdienste auf Basis eines hoch effizienten Abwicklungsprozesses mit Zugang zu einer Vielzahl an Kontrahenten. Unserer Ansicht nach wird LuxCSD in den kommenden Jahren eines der wichtigsten Angebote am Finanzstandort Luxemburg sein“.

(1) Europäische Zentralbank und die nationalen Zentralbanken der Länder, die den Euro eingeführt haben

(2) Quelle: EZB

Ansprechpartner

Banque centrale du Luxembourg,
Marc Konsbruck, +352 4774 4265, marc.konsbruck@bcl.lu
Clearstream:
Bruno Rossignol /+352 243 36115, bruno.rossignol@clearstream.com

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.deutsche-boerse.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht Familienunternehmer setzen eher auf Evolution als auf Disruption
16.10.2019 | WHU - Otto Beisheim School of Management

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Leichter Anstieg auf neuen Höchstwert
25.09.2019 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Die schnellste Ameise der Welt - Wüstenflitzer haben kurze Beine, aber eine perfekte Koordination

Silberameisen gelten als schnellste Ameisen der Welt - obwohl ihre Beine verhältnismäßig kurz sind. Daher haben Forschende der Universität Ulm den besonderen Laufstil dieses "Wüstenflitzers" auf einer Ameisen-Rennstrecke ergründet. Veröffentlicht wurde diese Entdeckung jüngst im „Journal of Experimental Biology“.

Sie geht auf Nahrungssuche, wenn andere Siesta halten: Die saharische Silberameise macht vor allem in der Mittagshitze der Sahara und in den Wüsten der...

Im Focus: Fraunhofer FHR zeigt kontaktlose, zerstörungsfreie Qualitätskontrolle von Kunststoffprodukten auf der K 2019

Auf der K 2019, der Weltleitmesse für die Kunststoff- und Kautschukindustrie vom 16.-23. Oktober in Düsseldorf, demonstriert das Fraunhofer-Institut für Hochfrequenzphysik und Radartechnik FHR das breite Anwendungsspektrum des von ihm entwickelten Millimeterwellen-Scanners SAMMI® im Kunststoffbereich. Im Rahmen des Messeauftritts führen die Wissenschaftler die vielseitigen Möglichkeiten der Millimeterwellentechnologie zur kontaktlosen, zerstörungsfreien Prüfung von Kunststoffprodukten vor.

Millimeterwellen sind in der Lage, nicht leitende, sogenannte dielektrische Materialien zu durchdringen. Damit eigen sie sich in besonderem Maße zum Einsatz in...

Im Focus: Solving the mystery of quantum light in thin layers

A very special kind of light is emitted by tungsten diselenide layers. The reason for this has been unclear. Now an explanation has been found at TU Wien (Vienna)

It is an exotic phenomenon that nobody was able to explain for years: when energy is supplied to a thin layer of the material tungsten diselenide, it begins to...

Im Focus: Rätsel gelöst: Das Quantenleuchten dünner Schichten

Eine ganz spezielle Art von Licht wird von Wolfram-Diselenid-Schichten ausgesandt. Warum das so ist, war bisher unklar. An der TU Wien wurde nun eine Erklärung gefunden.

Es ist ein merkwürdiges Phänomen, das jahrelang niemand erklären konnte: Wenn man einer dünnen Schicht des Materials Wolfram-Diselenid Energie zuführt, dann...

Im Focus: Wie sich Reibung bei topologischen Isolatoren kontrollieren lässt

Topologische Isolatoren sind neuartige Materialien, die elektrischen Strom an der Oberfläche leiten, sich im Innern aber wie Isolatoren verhalten. Wie sie auf Reibung reagieren, haben Physiker der Universität Basel und der Technischen Universität Istanbul nun erstmals untersucht. Ihr Experiment zeigt, dass die durch Reibung erzeugt Wärme deutlich geringer ausfällt als in herkömmlichen Materialien. Dafür verantwortlich ist ein neuartiger Quantenmechanismus, berichten die Forscher in der Fachzeitschrift «Nature Materials».

Dank ihren einzigartigen elektrischen Eigenschaften versprechen topologische Isolatoren zahlreiche Neuerungen in der Elektronik- und Computerindustrie, aber...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

VR-/AR-Technologien aus der Nische holen

18.10.2019 | Veranstaltungen

Ein Marktplatz zur digitalen Transformation

18.10.2019 | Veranstaltungen

Wenn der Mensch auf Künstliche Intelligenz trifft

17.10.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Insekten teilen den gleichen Signalweg zur dreidimensionalen Entwicklung ihres Körpers

18.10.2019 | Biowissenschaften Chemie

Volle Wertschöpfungskette in der Mikrosystemtechnik – vom Chip bis zum Prototyp

18.10.2019 | Physik Astronomie

Innovative Datenanalyse von Fraunhofer Austria

18.10.2019 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics