Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

German Private Equity Barometer: Kräftiger Stimmungsaufschwung am Beteiligungsmarkt

26.05.2010
  • 1. Quartal 2010: Beteiligungsmarktklima verbessert sich im dritten Quartal in Folge
  • Nicht nur die Erwartungen, sondern auch die Lagebeurteilungen fallen jetzt positiv aus
  • Fundraising-Möglichkeiten für Innovationsfinanzierer jedoch nach wie vor unzureichend

Ein Sorgenkind der deutschen Wirtschaft, der deutsche Beteiligungsmarkt, hat die Tiefen der Finanzkrise des vergangenen Jahres überwunden und startet mit einem kräftigen Stimmungsaufschwung in das Jahr 2010.

Das ist das zentrale Ergebnis des German Private Equity Barometers, dem von der KfW Bankengruppe konzipierten und in Kooperation mit dem Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften (BVK) erhobenen vierteljährlichen Indikator zum Geschäftsklima für den Early- und Later-Stage-Bereich.

Das Barometer setzt die im dritten Quartal 2009 begonnene Erholung fort und wächst kräftig um 10,9 Punkte. Aktuell bewegt es sich auf einem Niveau von 32,7 Punkten, nachdem der Barometerwert im Sommer 2009 unter dem Eindruck massiver Abschreibungssorgen mit -6 Punkten sein Allzeittief erreicht hatte.

"Insbesondere die positive gesamtwirtschaftliche Entwicklung ist der Grund für die deutliche Stimmungsbelebung. Die Akteure beurteilen jetzt auch nicht nur ihre Erwartungen positiv, sondern auch ihre tatsächliche Lage", sagt Dr. Norbert Irsch, Chefvolkswirt der KfW Bankengruppe. Gleichwohl liegt das German Private Equity Barometer noch immer klar unter seinem langjährigen Durchschnittswert von etwa 40 Punkten.

"Hemmschuh bleibt, dass die Wagnisfinanzierer weiterhin große Probleme bei der Einwerbung von Fondsmittel haben. Dies birgt die Gefahr, dass die zunehmende Nachfrage von Seiten der Unternehmen nach Beteiligungskapital nicht bedient werden kann", so Irsch.

Besonders die Stimmung im Early-Stage-Bereich hat sich aufgrund der verbesserten gesamtwirtschaftlichen Rahmenbedingungen deutlich aufgehellt (+15,3 Punkte). Dabei beurteilen die Akteure vor allem ihre aktuelle Lage besser (+31,2 Punkte). Trotzdem ist es für eine Entwarnung noch zu früh: Die Geschäftserwartungen im Bereich Innovationsfinanzierung für die kommenden sechs Monate sind leicht gesunken (-0,6 Punkte). "Die Akteure im Frühphasensegment konnten ihre Fundraising-Möglichkeiten trotz der verbesserten wirtschaftlichen Situation noch nicht nachhaltig erweitern", sagt Dörte Höppner, BVK-Geschäftsführerin.

Im Later-Stage-Bereich hingegen beurteilen die Marktteilnehmer sowohl die aktuelle Lage als auch die Erwartungen für die kommenden sechs Monate positiver (+9,5 Punkte / +4,7 Punkte). "In der Spätphase wird auch davon profitiert, dass nun wieder vermehrt strategische Investoren aus der Industrie als Abnehmer von Beteiligungen in Betracht kommen. Erfreulich ist die Entspannung bei den Exits. Die Börsengänge im ersten Quartal nähren die Hoffnung auf weitere erfolgreiche Beteiligungsverkäufe im laufenden Jahr", sagt Dörte Höppner.

Das von der KfW konzipierte und in Kooperation vom Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften e. V. (BVK) und der KfW Bankengruppe vierteljährlich erhobene German Private Equity Barometer gibt Auskunft über das Geschäftsklima (aktuelle und erwartete Geschäftslage) auf dem deutschen Markt für Beteiligungskapital insgesamt sowie differenziert für die beiden Segmente Early Stage (Seed- und Start-Up-Finanzierungen) und Later Stage (Wachstums- und Buy-Out/Buy-In-Finanzierungen).

| presseportal
Weitere Informationen:
http://www.kfw.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index leicht rückläufig
24.07.2018 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index bleibt aufwärts gerichtet - Juni 2018
20.06.2018 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Im Focus: Neue interaktive Software: Maschinelles Lernen macht Autodesigns aerodynamischer

Neue Software verwendet erstmals maschinelles Lernen um Strömungsfelder um interaktiv designbare 3D-Objekte zu berechnen. Methode wird auf der renommierten SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt

Wollen Ingenieure oder Designer die aerodynamischen Eigenschaften eines neu gestalteten Autos, eines Flugzeugs oder anderer Objekte testen, lassen sie den...

Im Focus: New interactive machine learning tool makes car designs more aerodynamic

Scientists develop first tool to use machine learning methods to compute flow around interactively designable 3D objects. Tool will be presented at this year’s prestigious SIGGRAPH conference.

When engineers or designers want to test the aerodynamic properties of the newly designed shape of a car, airplane, or other object, they would normally model...

Im Focus: Der Roboter als „Tankwart“: TU Graz entwickelt robotergesteuertes Schnellladesystem für E-Fahrzeuge

Eine Weltneuheit präsentieren Forschende der TU Graz gemeinsam mit Industriepartnern: Den Prototypen eines robotergesteuerten CCS-Schnellladesystems für Elektrofahrzeuge, das erstmals auch das serielle Laden von Fahrzeugen in unterschiedlichen Parkpositionen ermöglicht.

Für elektrisch angetriebene Fahrzeuge werden weltweit hohe Wachstumsraten prognostiziert: 2025, so die Prognosen, wird es jährlich bereits 25 Millionen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

EEA-ESEM Konferenz findet an der Uni Köln statt

13.08.2018 | Veranstaltungen

Digitalisierung in der chemischen Industrie

09.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Macht Sinn: Fraunhofer entwickelt Sensorsystem für KMU

15.08.2018 | Energie und Elektrotechnik

Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

15.08.2018 | Informationstechnologie

FKIE-Wissenschaftler präsentiert neuen Ansatz zur Detektion von Malware-Daten in Bilddateien

15.08.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics