Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fondshandel an der Börse Frankfurt schneller und günstiger mit Xetra

01.12.2008
Entwicklung eines europaweiten Distributionskanals für aktiv gemanagte Publikumsfonds

Seit heute läuft der Fondshandel an der Börse Frankfurt über die Technologie von Xetra, dem vollelektronischen paneuropäischen Handelssystem der Deutschen Börse. Der Fondshandel an der Börse Frankfurt verbindet die Vorteile des Präsenzhandels mit dem schnelleren und günstigeren Handel über Xetra.

Höhere Liquidität, engere Spreads und der Wegfall der Maklercourtage von 0,08 Prozent machen den Fondshandel für Handelsteilnehmer und Investoren ab sofort noch attraktiver.

Xetra ermöglicht außerdem, die Aufträge noch schneller auszuführen. Bereits der Handel an der Frankfurter Zertifikatebörse Scoach hat gezeigt, wie die Orderdurchlaufzeiten sich seit der Einführung der Xetra-Technologie im April auf wenige Sekunden verkürzt haben.

Darüber hinaus macht Xetra einen europaweiten Fondshandel möglich: Rund 260 Banken und Wertpapierhandelshäuser – davon rund 100 aus dem europäischen Ausland – haben jetzt direkten Zugriff auf die mehr als 3.300 aktiv gemanagten Publikumsfonds an der Börse Frankfurt.

Mit der Einführung des Fondshandels auf Xetra setzt die Deutsche Börse konsequent ihre europäische Wachstumsstrategie um. „Mit Xetra können Anleger jetzt europaweit Investmentfonds handeln und von schnellster Orderausführung zu besten Preisen profitieren. Als einzige deutsche Fondsbörse bietet die Börse Frankfurt nun die Effizienz und die bewährte Preis- und Servicequalität von Xetra auch im Fondshandel. Unsere Marktführerschaft im Fondshandel an deutschen Börsen werden wir weiter ausbauen und auch neue Handelsteilnehmer an europäischen Märkten gewinnen“, sagte Rainer Riess, Managing Director Cash Market Development bei der Deutschen Börse.

Bereits seit Mai 2006 bietet die Börse Frankfurt den Fondshandel auf dem Parkett an und ist mit einem Marktanteil von rund 52 Prozent am Orderbuchvolumen Marktführer in Deutschland. Anleger profitieren im Handel von Fondsanteilen über die Börse von hoher Flexibilität, denn im Gegensatz zur herkömmlichen Fondsabwicklung über eine Kapitalanlagegesellschaft (KAG) können Fondsanteile an der Börse während der gesamten Handelszeit fortlaufend und innerhalb weniger Sekunden an- und verkauft werden. Darüber hinaus entfällt im börslichen Fondshandel der Ausgabeaufschlag der KAG.

Um ihre Fondsanteile über die Börse Frankfurt zu handeln, müssen Anleger bzw. Bankberater weiterhin „Börse Frankfurt“ in der Ordermaske als Handelsplatz auswählen. Aufträge werden dann automatisch über Xetra ausgeführt, börsentäglich von 9 bis 20 Uhr.

Über Xetra Xetra ist eine vollelektronische Handelsplattform, an die 260 Banken und Wertpapierhandelshäuser in 19 Ländern angeschlossen sind. Mit der Xetra-Technologie werden über 380.000 Wertpapiere gehandelt: Aktien, ETFs, die strukturierten Produkte der Frankfurter Zertifikatebörse Scoach und ab sofort alle an der Börse Frankfurt notierten Investmentfonds. Xetra ist eines der schnellsten, leistungsfähigsten und zuverlässigsten Handelssysteme weltweit. Die Deutsche Börse entwickelt ihr vollelektronisches paneuropäisches Handelssystem kontinuierlich weiter und hat zum 24. November Xetra-Release 9.1 eingespielt.

Xetra® ist eine eingetragene Marke der Deutsche Börse AG.

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.deutsche-boerse.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht Katalysator für zukunftsfähige Städte und Regionen
15.06.2020 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

nachricht Straturity Human Capital Self-Assessment - Neues Instrument zum Überprüfen der Zukunftsfähigkeit von Unternehmen
11.05.2020 | time4you GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: The spin state story: Observation of the quantum spin liquid state in novel material

New insight into the spin behavior in an exotic state of matter puts us closer to next-generation spintronic devices

Aside from the deep understanding of the natural world that quantum physics theory offers, scientists worldwide are working tirelessly to bring forth a...

Im Focus: Im Takt der Atome: Göttinger Physiker nutzen Schwingungen von Atomen zur Kontrolle eines Phasenübergangs

Chemische Reaktionen mit kurzen Lichtblitzen filmen und steuern – dieses Ziel liegt dem Forschungsfeld der „Femtochemie“ zugrunde. Mit Hilfe mehrerer aufeinanderfolgender Laserpulse sollen dabei atomare Bindungen punktgenau angeregt und nach Wunsch aufgespalten werden. Bisher konnte dies für ausgewählte Moleküle realisiert werden. Forschern der Universität Göttingen und des Max-Planck-Instituts für biophysikalische Chemie in Göttingen ist es nun gelungen, dieses Prinzip auf einen Festkörper zu übertragen und dessen Kristallstruktur an der Oberfläche zu kontrollieren. Die Ergebnisse sind in der Fachzeitschrift Nature erschienen.

Das Team um Jan Gerrit Horstmann und Prof. Dr. Claus Ropers bedampfte hierfür einen Silizium-Kristall mit einer hauchdünnen Lage Indium und kühlte den Kristall...

Im Focus: Neue Methode führt zehnmal schneller zum Corona-Testergebnis

Forschende der Universität Bielefeld stellen beschleunigtes Verfahren vor

Einen Test auf SARS-CoV-2 durchzuführen und auszuwerten dauert aktuell mehr als zwei Stunden – und so kann ein Labor pro Tag nur eine sehr begrenzte Zahl von...

Im Focus: Robuste Materialien in Schwingung versetzt

Kieler Physikteam beobachtet in Echtzeit extrem schnelle elektronische Änderungen in besonderer Materialklasse

In der Physik werden sie zurzeit intensiv erforscht, in der Elektronik könnten sie ganz neue Funktionen ermöglichen: Sogenannte topologische Materialien...

Im Focus: Excitation of robust materials

Kiel physics team observed extremely fast electronic changes in real time in a special material class

In physics, they are currently the subject of intensive research; in electronics, they could enable completely new functions. So-called topological materials...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Intensiv- und Notfallmedizin: „Virtueller DIVI-Kongress ist ein Novum für 6.000 Teilnehmer“

08.07.2020 | Veranstaltungen

Größte nationale Tagung für Nuklearmedizin

07.07.2020 | Veranstaltungen

Corona-Apps gegen COVID-19: Nationalakademie Leopoldina veranstaltet internationales virtuelles Podiumsgespräch

07.07.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Virtual Reality - Umgebung für‘s Homeoffice

09.07.2020 | Informationstechnologie

Sehbehinderte sollen durch Elektrostimulationen besser sehen

09.07.2020 | Medizintechnik

Internationale Studie: Wie lässt sich Gletscherschmelze genauer vorhersagen?

09.07.2020 | Studien Analysen

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics