Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Eurex Clearing führt Cross-Margining-Funktionalität ein

10.06.2014

Clearinghaus bietet erstmals in Europa Aufrechnung von Margin-Anforderungen innerhalb von Anlageklassen und marktübergreifend für OTC- und börsennotierte Derivate/ Euro-Zinskurve erstmals vollständig im Rahmen eines Portfolio-Margining-Ansatzes abgedeckt

Eurex Clearing, das Clearinghaus der Gruppe Deutsche Börse, hat sein zweites Release des neuen Risikosystems Eurex Clearing Prisma eingeführt. Clearing-Teilnehmer und Kunden können durch das neue System erstmalig von Portfolio-Margining-Möglichkeiten innerhalb einer Anlageklasse sowie dem Cross-Margining zwischen börsennotierten Fixed-Income-Produkten und außerbörslich gehandelten Zinsswap-Produkten profitieren. Eurex Clearing ist der erste und einzige zentrale Kontrahent (CCP) in Europa, der diese von Nutzern stark nachgefragte Möglichkeit anbietet.

Seit Ende Mai können Nutzer des CCPs Margin-Anforderungen für börsennotierte Fixed-Income-Produkte (Schatz, Bobl, Bund, Buxl) und Geldmarktderivate (Eonia, Euribor) miteinander verrechnen, womit die gesamte Euro-Zinsstrukturkurve abgedeckt ist. Gleichzeitig ermöglicht das neue Release erstmals Margin-Anforderungen für Portfolios von an Eurex Exchange gehandelten Zinsderivaten mit über EurexOTC Clear abgewickelte Zinsswaps-Transaktionen zu verrechnen.

Nick Chaudhry, Head of OTC Clearing bei Commerzbank C&M, sagte: „Durch Cross-Margining-Lösungen haben Kunden die Möglichkeit, Kapital effizient einzusetzen. Dieser Ansatz dürfte sich künftig und mit der zunehmenden Reife des OTC-Clearing-Marktes als wichtige Antriebskraft für zunehmende Clearing-Volumen und Liquidität erweisen.“

„Kunden fokussieren zunehmend auf ein Clearingangebot von A bis Z, das von der Einfachheit und Qualität der Ausführung bis zur Optimierung von Sicherheiten und weiteren Nachhandelsprozessen reicht. Es ist zu erwarten, dass die Fähigkeit, bedeutende Margin-Effizienzen anbieten zu können, zukünftig das zentrale Unterscheidungsmerkmal von Clearingplattformen sein wird. Deshalb freuen wir uns auch auf die Zusammenarbeit mit Eurex Clearing, um unseren Kunden herausragende Cross Margining-Lösungen anbieten zu können, sagte Silas Findley, EMEA, Leiter OTC Clearing bei Citi.

„Da sich börsliche und außerbörsliche Produkte annähern, wird die Fähigkeit Cross-Produkt-Margining anzubieten zum zentralen Unterscheidungsmerkmal von Clearinghäusern. Kunden werden den Clearing Broker auswählen, der seine Stärken sowohl bei den Anlageklassen als auch im Cross-Product-Margining hat. Morgan Stanley ist bereit, seinen Kunden Segregations- und Margin-Lösungen anzubieten“, sagte Andy Ross, European Head, Listed & OTC Clearing, Morgan Stanley.

„Unser portfoliobasiertes Risikomanagement Eurex Clearing Prisma ist ein innovativer Ansatz, um exakte und antizyklische Margin-Niveaus aufrechtzuhalten und gleichzeitig beträchtliche Kapitaleffizienzen zu erzielen. Als erster europäischer CCP bieten wir unseren Kunden die Verrechnung von Margin-Anforderungen innerhalb von börsennotierten Anlageklassen sowie zwischen außerbörslich gehandelten und börsennotierten Derivaten. Eurex Clearing Prisma begünstigt zudem risiko-reduzierte Portfolios, die geringere Kapitalhinterlegungspflichten aufweisen, und führt so zu einer Win-Win-Situation für die von uns geclearten Märkte“, ergänzte Thomas Laux, Chief Risk Officer von Eurex Clearing.

Eurex Clearing Prisma berechnet Risiken über alle Märkte für Produkte, die ähnliche Risikomerkmale innerhalb von Kunden- oder Eigenhandelspositionen aufweisen; durch diese Liquiditätsgruppen werden genauere Risikoberechnungen möglich. Je nach Art der einzelnen Portfolios rechnet Eurex Clearing mit Margin-Effizienzen von potenziell bis zu 70 Prozent.

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.deutsche-boerse.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Stagnation des Welthandels setzt sich fort
25.09.2018 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Boom der deutschen Wirtschaft derzeit wahrscheinlicher als eine Rezession
19.09.2018 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Graphen auf dem Weg zur Supraleitung

Doppelschichten aus Graphen haben eine Eigenschaft, die ihnen erlauben könnte, Strom völlig widerstandslos zu leiten. Dies zeigt nun eine Arbeit an BESSY II. Ein Team hat dafür die Bandstruktur dieser Proben mit extrem hoher Präzision ausgemessen und an einer überraschenden Stelle einen flachen Bereich entdeckt. Möglich wurde dies durch die extrem hohe Auflösung des ARPES-Instruments an BESSY II.

Aus reinem Kohlenstoff bestehen so unterschiedliche Materialien wie Diamant, Graphit oder Graphen. In Graphen bilden die Kohlenstoffatome ein zweidimensionales...

Im Focus: Datensicherheit: Aufbruch in die Quantentechnologie

Den Datenverkehr noch schneller und abhörsicher machen: Darauf zielt ein neues Verbundprojekt ab, an dem Physiker der Uni Würzburg beteiligt sind. Das Bundesforschungsministerium fördert das Projekt mit 14,8 Millionen Euro.

Je stärker die Digitalisierung voranschreitet, umso mehr gewinnen Datensicherheit und sichere Kommunikation an Bedeutung. Für diese Ziele ist die...

Im Focus: A Leap Into Quantum Technology

Faster and secure data communication: This is the goal of a new joint project involving physicists from the University of Würzburg. The German Federal Ministry of Education and Research funds the project with 14.8 million euro.

In our digital world data security and secure communication are becoming more and more important. Quantum communication is a promising approach to achieve...

Im Focus: Research icebreaker Polarstern begins the Antarctic season

What does it look like below the ice shelf of the calved massive iceberg A68?

On Saturday, 10 November 2018, the research icebreaker Polarstern will leave its homeport of Bremerhaven, bound for Cape Town, South Africa.

Im Focus: Forschungsschiff Polarstern startet Antarktissaison

Wie sieht es unter dem Schelfeis des abgebrochenen Riesen-Eisbergs A68 aus?

Am Samstag, den 10. November 2018 verlässt das Forschungsschiff Polarstern seinen Heimathafen Bremerhaven Richtung Kapstadt, Südafrika.

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Wer rechnet schneller? Algorithmen und ihre gesellschaftliche Überwachung

12.11.2018 | Veranstaltungen

Profilierte Ausblicke auf die Mobilität von morgen

12.11.2018 | Veranstaltungen

Mehrwegbecher-System für Darmstadt: Prototyp-Präsentation am Freitag, 16. November, 11 Uhr

09.11.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Ein magnetisches Gedächtnis für den Computer

12.11.2018 | Energie und Elektrotechnik

Autonomes Parken wird erprobt

12.11.2018 | Informationstechnologie

Multicopter und Satelliten für den Rettungseinsatz

12.11.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics