Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deutscher Markt sieht in TARGET2-Securities eine Chance, laut Clearstream-Konferenz

28.06.2013
Deutscher Markt liegt bei den Vorbereitungen auf T2S sehr gut im Zeitplan /Deutsche Marktteilnehmer begrüßen T2S-Preistransparenz und wünschen sich „mehr Details“ /Mehr als 130 Vertreter der deutschen Finanzbranche nehmen an Clearstreams T2S-Konferenz in Frankfurt teil

Umfrageergebnisse bei einer Clearstream-Konferenz zu TARGET2-Securities (T2S) in Frankfurt haben ergeben, dass der deutsche Markt der zukünftigen pan-Europäischen Abwicklungsplattform der Europäischen Zentralbank (EZB) optimistisch entgegensieht.

56,6 Prozent der mehr als 130 Teilnehmer – Vertreter von Banken- und Finanzdienstleistern und Experten der Wertpapierabwicklung aus dem deutschen Markt – sehen in T2S „eine Chance und ganz neue Geschäftsmöglichkeiten“; 23,2 Prozent der Teilnehmer sehen in T2S „weder Vor- noch Nachteile“; lediglich jeder fünfte Teilnehmer (20,2 Prozent) sieht in T2S „ein Risiko, das den Druck auf den Markt erhöht“. Bei allen Umfragen konnten die Teilnehmer nur eine Antwort wählen.

Der Erfolg von TARGET2-Securities wird unter anderem maßgeblich vom Fortschritt der Vorbereitungen der teilnehmenden Zentralverwahrer als auch von deren Kunden bis zum Starttermin von T2S im Jahr 2015 abhängen. Mehr als 79,6 Prozent der Teilnehmer sehen sich einer weiteren Umfrage zufolge beim T2S-Fortschritt gut im Zeitplan: 55,9 Prozent antworteten, dass ihr Fortschritt bei den Vorbereitungen „im Plan“ sei; 23,7 Prozent der Teilnehmer sagten, dass die Vorbereitungen „in Verzug, aber unter Kontrolle“ seien. Nur eine kleine Zahl der Teilnehmer sagte aus, dass ein rechtzeitiger Abschluss der Vorbereitungen „fraglich“ sei (4,3 Prozent). Immerhin 16,1 Prozent der Teilnehmer gaben an, ihre Vorbereitungen auf T2S hätten noch nicht begonnen.

Stefan Lepp, Vorstandsvorsitzender des deutschen Zentralverwahrers Clearstream Banking AG, sagte: „TARGET2-Securities ist sowohl für das Eurosystem, als auch für die Marktteilnehmer in ganz Europa mit Investitionen im hohen dreistelligen Euro-Millionenbereich verbunden. Unser gemeinsames Interesse muss sein, dass die zahlreichen Vorteile, die T2S bringen kann, tatsächlich Realität werden. Die Vorbereitungen auf T2S können nicht länger warten. Unsere Konferenz hat gezeigt, dass der deutsche Markt T2S als Chance begreift. Als größter Zentralverwahrer in Europa sehen wir uns in der Verantwortung, dem Markt – über Deutschland hinaus – weiterhin die richtigen Angebote für eine Welt mit T2S zu präsentieren.“

Eine zentrale Frage, die den Markt derzeit beschäftigt, sind die mit T2S verbundenen Kosten. Hierzu zählen sowohl dieAdaptionskosten als auch die tatsächlichen Abwicklungsgebühren, wenn T2S in Betrieb geht. In einer weiteren Umfrage sagten 23,6 Prozent der deutschen Marktteilnehmer aus, dass sie in Sachen T2S-Preisgestaltung „bestens informiert“ seien. 51,7 Prozent der Teilnehmer wünschen sich trotz guten Überblicks „mehr Details“ und 24,7 Prozent sagten, ihr Informationstand liege „unter den Erwartungen“. Als bislang einziger Zentralverwahrer, der an T2S teilnehmen wird, hat Clearstream ein Preismodell für T2S veröffentlicht und sich festgelegt, die Abwicklungsgebühren der EZB ohne eigene Marge an seine Kunden weiterzureichen.

Über 130 Vertreter aus der deutschen Banken- und Finanzbranche und Experten aus der Wertpapierabwicklung nahmen am 26. Juni 2013 an der Clearstream-Konferenz zu TARGET2-Securities in Frankfurt teil. Die Veranstaltung ist Teil der „Shaping the Future“-Roadshow, die Clearstream neben Frankfurt an den Standorten Brüssel, Dublin, London, Luxemburg, Madrid, Mailand, Paris, Wien und Zürich anbietet. Ziel der Veranstaltungsreihe ist, Teilnehmer über aktuelle Entwicklungen zu informieren und im direkten Austausch mit dem Markt das Leistungsspektrum von Clearstream anzupassen.

Über Clearstream

Als internationaler Zentralverwahrer (International Central Securities Depository, ICSD) mit Hauptsitz in Luxemburg stellt Clearstream die Nachhandelsinfrastruktur für den Eurobond-Markt und Dienstleistungen für Wertpapiere von 53 Inlandsmärkten weltweit bereit. Rund 2.500 Finanzinstitute aus über 110 Ländern bilden die Kundenbasis des Unternehmens. Die Dienstleistungspalette umfasst die Emission, Abwicklung und Verwahrung von Wertpapieren sowie die Bereiche Investment Fund Services und Global Securities Financing. Mit einem verwahrten Vermögen von 11,7 Billionen Euro ist Clearstream einer der weltweit größten Abwicklungs- und Verwahrungsdienstleister für in- und ausländische Wertpapiere. Als Zentralverwahrer (Central Securities Depository, CSD) mit Sitz in Frankfurt stellt Clearstream außerdem die Nachhandelsinfrastruktur für die deutsche Wertpapierbranche bereit und bietet dabei Zugang zu einer wachsenden Zahl an europäischen Märkten.

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.clearstream.com
http://www.deutsche-boerse.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht Straturity Human Capital Self-Assessment - Neues Instrument zum Überprüfen der Zukunftsfähigkeit von Unternehmen
11.05.2020 | time4you GmbH

nachricht Jobbörsen vergleichen: Für Arbeitgeber und Arbeitnehmer immer wichtiger
11.03.2020 | PROFILO Rating-Agentur GmbH Lars Müller

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Sehvermögen durch Gentherapie wiederherstellen

Neuer Ansatz zur Behandlung bislang unheilbarer Netzhautdegeneration

Menschen verlassen sich in erster Linie auf ihr Augenlicht. Der Verlust des Sehvermögens bedeutet, dass wir nicht mehr lesen, Gesichter erkennen oder...

Im Focus: Restoring vision by gene therapy

Latest scientific findings give hope for people with incurable retinal degeneration

Humans rely dominantly on their eyesight. Losing vision means not being able to read, recognize faces or find objects. Macular degeneration is one of the major...

Im Focus: Kleines Protein, große Wirkung

In Meningokokken spielt das unscheinbare Protein ProQ eine tragende Rolle. Zusammen mit RNA-Molekülen reguliert es Prozesse, die für die krankmachenden Eigenschaften der Bakterien von Bedeutung sind.

Meningokokken sind Bakterien, die lebensbedrohliche Hirnhautentzündungen und Sepsis auslösen können. Diese Krankheitserreger besitzen ein sehr kleines Protein,...

Im Focus: Small Protein, Big Impact

In meningococci, the RNA-binding protein ProQ plays a major role. Together with RNA molecules, it regulates processes that are important for pathogenic properties of the bacteria.

Meningococci are bacteria that can cause life-threatening meningitis and sepsis. These pathogens use a small protein with a large impact: The RNA-binding...

Im Focus: Magnetische Kristallschichten für den Computer von Morgen

Ist die Elektronik, so wie wir sie kennen, am Ende?

Der Einsatz moderner elektronischer Schaltkreise für immer leistungsfähigere Rechentechnik und mobile Endgeräte stößt durch die zunehmende Miniaturisierung in...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Was Salz und Mensch verbindet

04.06.2020 | Veranstaltungen

Gebäudewärme mit "grünem" Wasserstoff oder "grünem" Strom?

26.05.2020 | Veranstaltungen

Dresden Nexus Conference 2020 - Gleicher Termin, virtuelles Format, Anmeldung geöffnet

19.05.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Schutz der neuronalen Architektur

05.06.2020 | Biowissenschaften Chemie

Wie das Gehirn unser Sprechen kontrolliert - Beide Gehirnhälften leisten besonderen Beitrag zur Sprachkontrolle

05.06.2020 | Interdisziplinäre Forschung

Akute myeloische Leukämie: Größerer Entscheidungsspielraum bei Therapie-Start

05.06.2020 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics