Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Clearstream lässt chinesischen Renminbi als Abwicklungswährung zu

20.09.2010
Clearstream lässt chinesischen Renminbi als Abwicklungswährung zu

Außerhalb des chinesischen Festlands gehaltene Positionen im chinesischen Renminbi (RMB) sind nun zur Abwicklung über Clearstream zugelassen. BOC International Holdings (BOCI) und Standard Chartered Bank (Hong Kong) sind erste Emittenten von RMB-Schuldverschreibungen über Clearstream.

Ab dem 27. September 2010 ist der chinesische Renminbi (RMB) vollständig als Abwicklungswährung im System von Clearstream anerkannt – solange die Bestände außerhalb des chinesischen Festlands gehalten werden,. Diese Neuerung gilt für RMB-Bestände, die bei der Geldkorrespondenzbank von Clearstream gehalten werden. BOC International Holdings Limited (BOCI) wird als erster Marktteilnehmer auf RMB lautende Wertpapiere begeben, die nach den neuen Regelungen bei einem Internationalen Zentralverwahrer (ICSD) verwahrt werden können. Standard Chartered Bank (Hong Kong) Limited ist ein weiterer wichtiger Emittent.

Lu Ron, Head oft Financial Products Division bei BOCI, kommentiert: „Wir sind sehr erfreut, in Clearstream einen Partner gefunden zu haben, der uns Sicherheit für unsere auf RMB lautenden strukturierten Produkte bietet. Als führende chinesische Investmentbank ist BOCI besonders gut positioniert, um auf RMB lautende Investment- und Risikomanagementlösungen anzubieten.“

Sundeep Bhandari, Regional Head Global Markets, North East Asia bei Standard Chartered Bank (Hong Kong) Limited, fügt hinzu: „Wir erwarten mit Spannung die Entwicklung des RMB zu einer der wichtigen Abwicklungswährungen im System von Clearstream und sind überzeugt, dass durch diesen technischen Schritt ein unmittelbarer Zugang zu unserer starken Kundenbasis möglich ist, der auch der Region enorme Geschäftschancen durch den Handel in RMB bietet.“

Philippe Metoudi, Head oft Client Relations Asia/Pacific/Middle East/Africa bei Clearstream, sagt: „Wenn ich auf die mehr als 22 Jahre zurückblicke, die ich nun schon in Hongkong arbeite, kann ich ganz klar sagen, dass uns mit dieser Öffnung für den RMB ein wichtiger Durchbruch zum Nutzen der Anleger gelungen ist. Unsere Kunden werden die Möglichkeit haben, in Hongkong Positionen in RMB aufzubauen und zu halten. Hiermit wird eine neue Etappe in der kontinuierlichen Entwicklung der asiatischen Märkte und ihrer Eingliederung in das Gefüge der internationalen Finanzbeziehungen eingeleitet. Clearstream begleitet die Entwicklung des Renminbi zur internationalen Anlagewährung mit großer Freude. Seit über 20 Jahren ist Clearstream mit einer Niederlassung in Hongkong vertreten und ist bestrebt, die Effizienz der asiatischen Märkte weiter zu verbessern.“

Das Netzwerk von Clearstream umspannt derzeit 47 Inlandsmärkte auf der ganzen Welt, davon 30 in Europa, fünf in Nord- und Südamerika, zehn im asiatisch-pazifischen Raum und zwei im Nahen Osten und Afrika. Damit bietet Clearstream das größte internationale Zentralverwahrer-Netzwerk weltweit und ermöglicht Kontrahenten in lokalen Märkten, Transaktionen mit zugelassenen Wertpapieren mithilfe der operativen Knotenpunkte in Luxemburg und Singapur effizient abzuwickeln.

Über BOC International Holdings Limited

BOCI ist eine auf das Investmentbanking spezialisierte 100-prozentige Tochtergesellschaft von Bank of China Ltd, die sich auf mehrere Teams von erfahrenen Finanzproduktexperten stützt und zahlreiche strukturierte Anleiheprodukte sowie an Aktien gekoppelte Produkte entwickelt hat. Kunden werden je nach ihren operativen Anforderungen und Risikopräferenzen mit maßgeschneiderten Lösungen in den Bereichen strukturierte Anlagen, Steuerung des Passivgeschäfts und Risikomanagement bedient. Der Bereich der Produktentwicklung bei BOCI greift auf internationale Erfahrung mit der Konzipierung von Produkten, Hedging-Geschäften und dem Support zurück, damit die Kunden von einem hohen Maß an Professionalität profitieren können. Weitere Information zu BOC International Holdings Limited finden Sie unter: www.bocigroup.com

Über Standard Chartered

Standard Chartered PLC ist eine führende internationale Bank mit Börsennotierungen in London, Hongkong und Mumbai. Sie ist seit mehr als 150 Jahren an den dynamischsten Märkten weltweit tätig und erzielt etwa 90 Prozent ihrer Erträge und ihres Gewinns in Asien, Afrika und dem Nahen Osten. Die geografische Ausrichtung und das Streben nach engen Kundenbeziehungen sind das Erfolgsrezept für das in den letzten Jahren erreichte Wachstum der Bank.

Die 1.700 Niederlassungen in 70 Märkten bieten den 75.000 Mitarbeitern von Standard Chartered spannende internationale Entwicklungsmöglichkeiten voller Herausforderungen. Die Bank setzt auf nachhaltige und langfristige Geschäftsbeziehungen und wird weltweit für die Einhaltung hoher Standards in den Bereichen Corporate Governance, soziale Verantwortung, Umweltschutz und Mitarbeitervielfalt geschätzt. Und so ist auch der Slogan der Bank Here for good Ausdruck ihres Traditions- und Wertebewusstseins.

Die Geschichte von Standard Chartered in Hongkong reicht bis in das Jahr 1859 zurück. Das Institut zählt zu den drei Banken der Sonderverwaltungszone, die Schuldverschreibungen emittieren dürfen. Am 1. Juli 2004 wurden die Hongkonger Geschäftsaktivitäten von Standard Chartered in einer neu gegründeten Kapitalgesellschaft gebündelt. Mittlerweile ist das Unternehmen unter der Firma Standard Chartered Bank (Hong Kong) Limited als Bank in Hongkong zugelassen und gehört als 100-prozentige Tochtergesellschaft zu Standard Chartered PLC.

Standard Chartered Bank (Hong Kong) Limited wurde im Rahmen der renommierten Hong Kong HR Awards zwei Jahre in Folge – 2008 und 2009 – mit der Auszeichnung Employer of Choice als besonders attraktiver Arbeitgeber ausgezeichnet und erhielt zudem dreimal nacheinander – 2008, 2009 und 2010 – von The Gallup Organisation den Gallup Great Workplace Award .

Weitere Informationen zu Standard Chartered finden Sie unter www.standardchartered.com.

Über Clearstream

Als internationaler Zentralverwahrer (ICSD) mit Hauptsitz in Luxemburg stellt Clearstream die Post-Trade-Infrastruktur für den Eurobond-Markt und Dienstleistungen für Wertpapiere von fast 50 Märkten weltweit bereit. Den asiatischen Markt bedient Clearstream bereits seit zwanzig Jahren: Die Niederlassung in Hongkong wurde 1990 eröffnet. In Dubai und Tokio befinden sich weitere Clearstream-Niederlassungen, in Singapur zudem noch ein operativer Knotenpunkt. Rund 2.500 Finanzinstitute aus über 110 Ländern bilden die Kundenbasis des Unternehmens. Die Dienstleistungspalette umfasst die Emission, Abwicklung und Verwahrung von Wertpapieren sowie die Bereiche Investment Fund Services und Global Securities Financing. Mit einem verwahrten Vermögen von knapp 11 Billionen € ist Clearstream einer der größten Abwicklungs- und Verwahrungsdienstleister für in- und ausländische Wertpapiere. Als Zentralverwahrer (CSD) mit Sitz in Frankfurt stellt Clearstream außerdem die Post-Trade-Infrastruktur für die deutsche Wertpapierbranche bereit und bietet dabei Zugang zu einer wachsenden Zahl an europäischen Märkten. Weitere Informationen zu Clearstream finden Sie unter www.clearstream.com.

Ansprechpartner: Nicolas Nonnenmacher / Yolande Theis +352-243-31500, nicolas.nonnenmacher@clearstream.com / yolande.theis@clearstream.com

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.deutsche-boerse.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index bleibt aufwärts gerichtet - Juni 2018
20.06.2018 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer sinkt zum zweiten Mal in Folge
28.05.2018 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

Noch mehr Reichweite oder noch mehr Nutzlast - das wünschen sich Fluggesellschaften für ihre Flugzeuge. Wegen ihrer hohen spezifischen Steifigkeiten und Festigkeiten kommen daher zunehmend leichte Faser-Kunststoff-Verbunde zum Einsatz. Bei Rümpfen oder Tragflächen sind permanent Innovationen in diese Richtung zu beobachten. Um dieses Innovationsfeld auch für Flugzeugräder zu erschließen, hat das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF jetzt ein neues EU-Forschungsvorhaben gestartet. Ziel ist die Entwicklung eines ersten CFK-Bugrads für einen Airbus A320. Dabei wollen die Forscher ein Leichtbaupotential von bis zu 40 Prozent aufzeigen.

Faser-Kunststoff-Verbunde sind in der Luftfahrt bei zahlreichen Bauteilen bereits das Material der Wahl. So liegt beim Airbus A380 der Anteil an...

Im Focus: IT-Sicherheit beim autonomen Fahren

FH St. Pölten entwickelt neue Methode für sicheren Informationsaustausch zwischen Fahrzeugen mittels Funkdaten

Neue technische Errungenschaften wie das Internet der Dinge oder die direkte drahtlose Kommunikation zwischen Objekten erhöhen den Bedarf an effizienter...

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

22.06.2018 | Materialwissenschaften

Lernen und gleichzeitig Gutes tun? Baufritz macht‘s möglich!

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

GFOS und skip Institut entwickeln gemeinsam Prototyp für Augmented Reality App für die Produktion

22.06.2018 | Unternehmensmeldung

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics