Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Chinesische FAST Casualwear AG geht in Frankfurt an die Börse

09.07.2012
Die FAST Casualwear AG (ISIN: DE000A1PHFG5) ist am 9. Juli in den Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse (FWB) gegangen.

Beim IPO wurden insgesamt 1.065.020 Aktien platziert (davon 1.000.000 aus der Kapitalerhöhung). Der Emissionspreis lag bei 5,00 €, der erste Börsenpreis bei 5,00 €. Das Emissionsvolumen betrug 5,3 Millionen €.

Konsortialführer ist Kepler Capital Markets S.A. Die Rolle des Spezialisten übernimmt die Renell Wertpapierhandelsbank AG.

„Wir begrüßen die FAST Casualwear AG als vierten Börsengang im Prime Standard in diesem Jahr“, sagte Barbara Georg, Leiterin der Abteilung Listing & Issuer Services bei der Deutschen Börse. „Im Prime Standard befindet sich das Unternehmen im höchsten Transparenzsegment des regulierten Marktes der Frankfurter Wertpapierbörse und ist damit hervorragend gegenüber internationalen Investoren positioniert. Über die Handelsplattform Xetra haben nun rund 4.500 Händler aus 19 Ländern Zugriff auf die Aktien der FAST Casualwear.“

„Wir sind sehr erfreut über unsere erfolgreiche Notierungsaufnahme an der Frankfurter Wertpapierbörse. Für uns als stark wachsender Hersteller von modischen Schuhen und Bekleidung ist der Zugang zu Wachstumskapital ein wesentlicher Erfolgsfaktor“, sagte Chong Wing Chi. Vorstandsvorsitzender von FAST Casualwear. „Wir sind der Überzeugung, dass eine Börsennotierung in Deutschland positive Effekte auf unsere Unternehmensreputation sowie unseren Markenaufbau in China hat. Darüber hinaus sind wir der Ansicht, dass der Börsengang unsere Wettbewerbsposition weiter stärken wird.”

Der FAST Konzern ist nach eigenen Angaben ein chinesisches Unternehmen, das sich auf die Herstellung von Freizeitschuhen und Modebekleidung in China spezialisiert hat. Das Geschäft umfasse in erster Linie das Design, die Produktion und den Verkauf von Freizeitschuhen und -bekleidung.

Zum FAST Konzern gehören Produktionsanlagen mit 14 Fertigungslinien, ansässig im Industriegebiet von Fujian Jinjiang Huzhong. Die jährliche Produktionskapazität umfasst 18 Millionen Paar Schuhe. 2011 betrug der Konzernumsatz 82 Millionen Euro.

Bisher sind 13 chinesische Unternehmen im Regulierten Markt an der FWB gelistet, davon 12 im Prime Standard und 1 im General Standard. 8 chinesische Unternehmen sind im Entry Standard gelistet.

Ansprechpartner für die Medien:
Andreas von Brevern Tel.: +49-(0) 69-2 11-1 15 00

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.deutsche-boerse.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht Rezessionsrisiko gesunken - IMK-Indikator hellt sich auf – robuster Aufschwung geht weiter
16.08.2018 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index leicht rückläufig
24.07.2018 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bionik im Leichtbau

17.08.2018 | Verfahrenstechnologie

Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics