Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Börsengang im Prime Standard: Powerland AG

11.04.2011
Emissionsvolumen liegt bei rund 94,9 Millionen Euro/ Sechster chinesischer Börsengang im Regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse

Die Powerland AG (ISIN: DE000PLD5558) ist am 11. April in den Prime Standard des Regulierten Marktes an der Frankfurter Wertpapierbörse (FWB) gegangen.

Beim IPO wurden insgesamt 6.325.000 Powerland Aktien platziert, von denen 5.000.000 aus einer Barkapitalerhöhung stammen. Weitere 500.000 Aktien entstammen dem Eigentum der Altaktionäre. Die im Zuge der Mehrzuteilung platzierten zusätzlichen 825.000 Aktien wurden ebenfalls aus dem Eigentum der Altaktionäre zur Verfügung gestellt. Der Emissionspreis lag bei 15,00 Euro, der erste Börsenpreis betrug 16,50 Euro.

Konsortialführer und Designated Sponsor ist Macquarie Capital (Europe) Limited. Weitere Konsortialbank ist die Berenberg Bank als Joint-Lead Manager. Die Rolle des Skontroführers übernimmt bid & ask Financial Services GmbH.

„Wir freuen uns, dass Powerland sich für einen Börsengang in Frankfurt entschieden hat“, sagte Alexander Höptner, Leiter des Bereichs Markets Services bei der Deutschen Börse. „Die Deutsche Börse genießt in China einen sehr guten Ruf. Mittelständische chinesische Unternehmen schätzen Frankfurt als Listingplatz, denn ihre Aktien sind hier in Euro notiert und werden in einem hochliquiden Markt gehandelt. Erfahrene Investoren und Analysten aus den Vergleichsgruppen sorgen für eine faire Bewertung. Zudem ist der Listingprozess in Frankfurt günstig und schnell.“

„Ziel des IPOs ist es, das profitable und margenstarke Wachstum auf dem chinesischen Heimatmarkt voranzutreiben und dafür insbesondere das Vertriebsnetz aus Powerland-Stores in den kommenden Jahren deutlich zu verbreitern“, sagte Powerland- CEO Shunyuan Guo. „Der Fokus der Expansion liegt auf so genannten Tier-1-Städten wie Schanghai und Peking, sowie Tier-2-Städten wie Provinzhauptstädten.“

Powerland vertreibt hochwertige Handtaschen, Koffer und Leder-Accessoires in China. Nach eigenen Angaben ist das Unternehmen mit mehr als 100 Powerland Stores in den größten Städten Chinas vertreten.

Die Neuzugänge 2011 an der FWB verteilen sich wie folgt: Prime Standard 5, General Standard 3, Entry Standard 6, Open Market (FQB) 72.

Bisher sind 27 Chinesische Unternehmen an der FWB gelistet: Prime Standard 5, General Standard 1, Entry Standard 7, Open Market (FQB) 14

Ansprechpartner für die Medien:
Andreas von Brevern Tel.: +49-(0) 69-2 11-1 15 00

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.deutsche-boerse.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht Rezessionsrisiko gesunken - IMK-Indikator hellt sich auf – robuster Aufschwung geht weiter
16.08.2018 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index leicht rückläufig
24.07.2018 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bionik im Leichtbau

17.08.2018 | Verfahrenstechnologie

Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics