Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

KfW IPEX-Bank startet in die rechtliche Selbständigkeit

12.12.2007
Mit AA minus-Rating beste Voraussetzungen

Zum 1.1.2008 wird die KfW IPEX-Bank ihre Geschäfte wie geplant als rechtlich selbständige KfW IPEX-Bank GmbH führen. Damit wird die Vereinbarung mit der EU-Kommission zur Neuordnung der Förderbankenlandschaft aus dem Jahr 2002 erfüllt.

"Als zentrale 100 %-Beteiligung bleibt die KfW IPEX-Bank dabei eng in die Gesamtstrategie der KfW eingebunden", betonte Dr. Norbert Kloppenburg, Mitglied des Vorstandes der KfW Bankengruppe und Vorsitzender des Aufsichtsrats der KfW IPEX-Bank. "Die KfW IPEX-Bank ist unverzichtbarer Bestandteil der KfW Bankengruppe."

"Der Startschuss steht nun unmittelbar bevor", sagte Heinrich Heims, Sprecher der Geschäftsführung der KfW IPEX-Bank GmbH, "aber im Grunde wird dabei jetzt nur noch ein Schalter umgelegt. Die eigentlichen Ausgründungsarbeiten fanden während der vergangenen vier Jahre statt." Diese hat die KfW IPEX-Bank genutzt, um ihren Geschäftsansatz zu verbreitern, ihr Produktspektrum zu erweitern, und sich als rechtlich selbständige Bank aufzustellen. Diese soll auch künftig eine führende Rolle in der Internationalen Projekt- und Exportfinanzierung einnehmen.

Eigenkapitalausstattung

Die KfW IPEX-Bank wird in 2008 mit Kernkapital von gut 2,3 Mrd.
EUR und Ergänzungskapital von rd. 1,2 Mrd. EUR ausgestattet. "Mit diesem regulatorischen Kapitalbestand von insgesamt 3,5 Mrd. EUR steht die KfW IPEX-Bank von Anfang an auf soliden Beinen und ist für die Zukunft bestens gerüstet", sagte Dr. Kloppenburg.

Zulassung als IRB-advanced-Bank

Die KfW IPEX-Bank startet als IRB(Internal-Rating-Based-Approach)-advanced Bank in die rechtliche Selbständigkeit. Dies erlaubt ihr, eigene interne Rating- und Risikomess-Systeme für die Eigenkapitalunterlegung zugrunde zu legen.

BaFin und Bundesbank unterziehen die Systeme hierzu umfangreichen und intensiven Prüfungen. "Wir freuen uns sehr über diese Zulassung", sagte Heims. "Damit tragen unsere Steuerungssysteme das Gütesiegel "best practice". Wir gehören hiermit zu den Banken in Deutschland, die diesen anspruchsvollen Ansatz anwenden."

Rating AA- mit stabilem Ausblick

Am 11.12.2007 hat die Ratingagentur Standard&Poor's bekannt gegeben, dass sie der KfW IPEX-Bank ein AA minus-Rating mit stabilem Ausblick erteilt. "Damit haben wir eine Punktlandung hingelegt", freute sich Heims. "Das entspricht exakt dem, was wir uns vorgenommen hatten. Für uns ist das ein exzellentes Ergebnis und eine nachdrückliche Bestätigung unseres Geschäftsmodells." Das Ergebnis von Moody's wird in den nächsten Tagen erwartet.

Aufsichtsrat

Mit der konstituierenden Sitzung des Aufsichtsrats am 11.12.2007 ist die Gremienarchitektur der KfW IPEX-Bank komplett. Das Aufsichtsgremium wurde mit 8 Personen besetzt, darunter Vertreter des Gesellschafters KfW, des Bundes und der Industrie.

Aufsichtsratsvorsitzender: Dr. Norbert Kloppenburg (KfW Bankengruppe). Weitere Aufsichtsratsmitglieder: Ingrid Matthäus-Maier (KfW Bankengruppe), Wolfgang Kroh (KfW Bankengruppe), StS Dr. Axel Nawrath (BMF), StS Dr. Bernd Pfaffenbach (BMWi), Dr. Jürgen Rupp (Deutsche Steinkohle AG), Karl-Heinz Stupperich (vorm. Alstom) und Kurt F. Viermetz (vorm. JP Morgan).

Geschäftsjahr 2007

Auch das operative Geschäft verlief in 2007 außerordentlich erfolgreich. Mit Neuzusagen von 13,6 Mrd. EUR zu Ende November kann die KfW IPEX-Bank an das sehr gute Ergebnis des Vorjahres anschließen. Besonders hohe Beiträge entfallen dabei auf die Geschäftssparten Schifffahrt, Straße und Schiene, die Grundstoffindustrie sowie den Energiesektor. Das sind die Wirtschaftssektoren, die weltweit robuste Konjunkturen, aber auch längerfristig weiterhin hohe Wachstumspotenziale versprechen.

Rund 3 Mrd. EUR Neuzusagen entfallen dabei auf das inländische Geschäft, Finanzierungen in europäischen und außereuropäischen Länder haben mit jeweils 5,3 Mrd. EUR beigetragen. Das unterstreicht den hohen und weltweit weiter wachsenden Bedarf an Verkehrsleistungen und Infrastruktur.

Neue Auslandsbüros

Die regionale Geschäftsstrategie legt unverändert einen Schwerpunkt auf Finanzierungen in Europa, aber - im europäischen Interesse - auch in anderen Regionen der Welt. In Asien hat die KfW IPEX-Bank derzeit besonders Indien im Fokus, hierzu hat sie in Mumbai eine Repräsentanz eröffnet. Um in der boomenden Golfregion stärker präsent zu sein, bereitet sie die Eröffnung einer Repräsentanz in Abu Dhabi vor, daneben plant sie in 2008 neue Repräsentanzen in Singapur und Johannesburg.

Ausblick auf 2008

Für das Jahr 2008 plant die KfW IPEX-Bank Neugeschäft in der Größenordnung von 12 Mrd. EUR bei einer durchschnittlichen risikoadjustierten Kapitalrendite von 13 %. Mittelfristig wird ein ROE (return on equity) von 10 % und eine cost-income-ratio von ca. 30 % angestrebt.

Über die KfW IPEX-Bank

In der KfW Bankengruppe ist die KfW IPEX-Bank für Projekt- und Unternehmensfinanzierungen sowie für Handels- und Exportfinanzierungen im In- und Ausland zuständig. In ihr sind alle weltweiten Kreditgeschäfte gebündelt, die nicht zu den Förderaktivitäten der KfW Bankengruppe zählen, sondern dem Wettbewerb im Finanzdienstleistungssektor unterliegen. Sie wird seit dem

1.1.2004 als rechtlich unselbständige Bank in der KfW Bankengruppe geführt und zum 1.1.2008 in ein rechtlich selbständiges Konzernunternehmen ausgegliedert. Sie hat ca. 420 Mitarbeiter (Stand Ende 2007) und unterhält Repräsentanzen in London, New York, São Paulo, Bangkok, Peking, Mumbai, Istanbul und Moskau.

Dela Strumpf | KfW
Weitere Informationen:
http://www.kfw.de

Weitere Berichte zu: IPEX-Bank Repräsentanz Selbständigkeit

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index bleibt aufwärts gerichtet - Juni 2018
20.06.2018 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer sinkt zum zweiten Mal in Folge
28.05.2018 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Diamant – ein unverzichtbarer Werkstoff der Fusionstechnologie

Forscher am KIT entwickeln Fenstereinheiten mit Diamantscheiben für Fusionsreaktoren – Neue Scheibe mit Rekorddurchmesser von 180 Millimetern

Klimafreundliche und fast unbegrenzte Energie aus dem Fusionskraftwerk – für dieses Ziel kooperieren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler weltweit. Bislang...

Im Focus: Wiener Forscher finden vollkommen neues Konzept zur Messung von Quantenverschränkung

Quantenphysiker/innen der ÖAW entwickelten eine neuartige Methode für den Nachweis von hochdimensional verschränkten Quantensystemen. Diese ermöglicht mehr Effizienz, Sicherheit und eine weitaus geringere Fehleranfälligkeit gegenüber bisher gängigen Mess-Methoden, wie die Forscher/innen nun im Fachmagazin „Nature Physics“ berichten.

Die Vision einer vollständig abhörsicheren Übertragung von Information rückt dank der Verschränkung von Quantenteilchen immer mehr in Reichweite. Wird eine...

Im Focus: Was passiert, wenn wir das Atomgitter eines Magneten plötzlich aufheizen?

„Wir haben jetzt ein klares Bild davon, wie das heiße Atomgitter und die kalten magnetischen Spins eines ferrimagnetischen Nichtleiters miteinander ins Gleichgewicht gelangen“, sagt Ilie Radu, Wissenschaftler am Max-Born-Institut in Berlin. Das internationale Forscherteam fand heraus, dass eine Energieübertragung sehr schnell stattfindet und zu einem neuartigen Zustand der Materie führt, in dem die Spins zwar heiß sind, aber noch nicht ihr gesamtes magnetisches Moment verringert haben. Dieser „Spinüberdruck“ wird durch wesentlich langsamere Prozesse abgebaut, die eine Abgabe von Drehimpuls an das Gitter ermöglichen. Die Forschungsergebnisse sind jetzt in "Science Advances" erschienen.

Magnete faszinieren die Menschheit bereits seit mehreren tausend Jahren und sind im Zeitalter der digitalen Datenspeicherung von großer praktischer Bedeutung....

Im Focus: Erste Beweise für Quelle extragalaktischer Teilchen

Zum ersten Mal ist es gelungen, die kosmische Herkunft höchstenergetischer Neutrinos zu bestimmen. Eine Forschungsgruppe um IceCube-Wissenschaftlerin Elisa Resconi, Sprecherin des Sonderforschungsbereichs SFB1258 an der Technischen Universität München (TUM), liefert ein wichtiges Indiz in der Beweiskette, dass die vom Neutrino-Teleskop IceCube am Südpol detektierten Teilchen mit hoher Wahrscheinlichkeit von einer Galaxie in vier Milliarden Lichtjahren Entfernung stammen.

Um andere Ursprünge mit Gewissheit auszuschließen, untersuchte das Team um die Neutrino-Physikerin Elisa Resconi von der TU München und den Astronom und...

Im Focus: First evidence on the source of extragalactic particles

For the first time ever, scientists have determined the cosmic origin of highest-energy neutrinos. A research group led by IceCube scientist Elisa Resconi, spokesperson of the Collaborative Research Center SFB1258 at the Technical University of Munich (TUM), provides an important piece of evidence that the particles detected by the IceCube neutrino telescope at the South Pole originate from a galaxy four billion light-years away from Earth.

To rule out other origins with certainty, the team led by neutrino physicist Elisa Resconi from the Technical University of Munich and multi-wavelength...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Wie geht es unserer Ostsee? Ein aktueller Zustandsbericht

17.07.2018 | Veranstaltungen

Interdisziplinäre Konferenz: Diabetesforscher und Bioingenieure diskutieren Forschungskonzepte

13.07.2018 | Veranstaltungen

Conference on Laser Polishing – LaP: Feintuning für Oberflächen

12.07.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Optische Kontrolle von Herzfrequenz oder Insulinsekretion durch lichtschaltbaren Wirkstoff

17.07.2018 | Biowissenschaften Chemie

Umweltressourcen nachhaltig nutzen

17.07.2018 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Textilien 4.0: Smarte Kleidung und Wearables als Innovation

17.07.2018 | Innovative Produkte

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics