Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

WSI: Eltern als Zeitjongleure - Familien brauchen Arbeitszeiten nach Maß

18.04.2002


"Berufstätige Eltern sind Zeitjongleure, die ständig zwischen Familie und Beruf balancie-ren," sagte die Expertin des Wirtschafts- und sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) Dr. Christina Klenner am Donnerstag auf der Veranstaltung "Arbeitszeiten - Familienzeiten" in Düsseldorf. Wie eine aktuelle Studie des WSI in der Hans-Böckler-Stiftung zeige, stimmten Eltern ihre Arbeitszeiten mit den vielfältigen Anforderungen der Familie in aus-geklügelten zeitlichen Arrangements ab.

Mit Blick auf die heutige Regierungserklärung von Kanzler Schröder meinte Klenner: "Familienpolitik hat zwar Konjunktur - im Wahljahr bemühen sich alle Parteien um dieses Thema. Doch bleiben die meisten Vorschläge zu sehr auf der finanziellen Ebene stecken. Familien brauchen nicht nur Geld, sondern auch gemeinsame Zeit." Zeiten für Kinder müssten viel stärker öffentlich wahrgenommen und auch von den Betrieben berücksichtigt werden.

Die Betriebe sollten mit familienfreundlichen Arbeitszeiten auf neue Familien- und Betreuungsformen reagieren. Der Berufsausstieg der Mutter sei längst nicht mehr der einzige Weg, die Betreuung der Kinder abzusichern. "Viele Mütter und Väter gehen arbeiten und teilen sich die Aufgaben der Kinderbetreuung: Sie holt mit dem Sohn die Zahnspange ab, während er die Tochter zum Sportverein begleitet. Die Betriebe müssen "Arbeitszeiten nach Maß" - zugeschnitten auf die konkreten Bedingungen jeder Familie - ermöglichen," fordert das WSI-Forschungsteam. Neben qualifizierter Teilzeitarbeit an allen Arbeitsplätzen könnten flexible Arbeitszeitmodelle von Arbeitszeitkonten bis hin zu Teleheimarbeit und Sabbaticals die Vereinbarkeit erleichtern.
Drei wichtige Bedingungen seien bei familienfreundlichen Arbeitszeiten zu erfüllen:
1. Die Arbeitszeiten müssten planbar sein und dürften nicht kurzfristig geändert werden. Arbeitszeitänderungen würden unweigerlich eine ganze Kette von Veränderungen im familiären Arrangement nach sich ziehen.
2. Mitbestimmung über die Lage und Verteilung der Arbeitszeiten sollte eine an den Bedürfnissen der Kinder orientierte Flexibilität der Arbeitszeiten ermöglichen (Stichwort Schulferien).
3. Zurückgedrängt werden müsse eine Arbeitszeitkultur der ständigen Verfügbarkeit. Dies sei oft nur die Folge von mangelnder Personalausstattung oder schlechter Arbeitsorganisation.


Hinweis für die Redaktionen: Umfassende Informationen zum Thema bietet das Schwerpunktheft "Konturen einer modernen Familienpolitik" der WSI-Mitteilungen, Ausgabe 03/2002. Kontakt: Dr. Wolfgang Lecher, 02 11/77 78-1 02 oder E-Mail: wsi-mitteilungen@wsi.de

Karin Rahn | idw
Weitere Informationen:
http://www.boeckler.de/ergebnis/zs_wsim.htm

Weitere Berichte zu: WSI

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht Ergebnisse der IAB-Stellenerhebung für das erste Quartal: Weiterhin hoher Bestand an offenen Stellen
14.05.2019 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Welthandel deutlich zurückgegangen
26.03.2019 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Bessere Wärmeleitfähigkeit durch geänderte Atomanordnung

Die Anpassung der Wärmeleitfähigkeit von Materialien ist eine aktuelle Herausforderung in den Nanowissenschaften. Forschende der Universität Basel haben mit Kolleginnen und Kollegen aus den Niederlanden und Spanien gezeigt, dass sich allein durch die Anordnung von Atomen in Nanodrähten atomare Vibrationen steuern lassen, welche die Wärmeleitfähigkeit bestimmen. Die Wissenschaftler veröffentlichten die Ergebnisse kürzlich im Fachblatt «Nano Letters».

In der Elektronik- und Computerindustrie werden die Komponenten immer kleiner und leistungsfähiger. Problematisch ist dabei die Wärmeentwicklung, die durch...

Im Focus: Better thermal conductivity by adjusting the arrangement of atoms

Adjusting the thermal conductivity of materials is one of the challenges nanoscience is currently facing. Together with colleagues from the Netherlands and Spain, researchers from the University of Basel have shown that the atomic vibrations that determine heat generation in nanowires can be controlled through the arrangement of atoms alone. The scientists will publish the results shortly in the journal Nano Letters.

In the electronics and computer industry, components are becoming ever smaller and more powerful. However, there are problems with the heat generation. It is...

Im Focus: Nanopartikel mit neuartigen elektronischen Eigenschaften

Forscher der FAU haben Konzept zur Steuerung von Nanopartikeln entwickelt

Die optischen und elektronischen Eigenschaften von Aluminiumoxid-Nanopartikeln, die eigentlich elektronisch inert und optisch inaktiv sind, können gesteuert...

Im Focus: First-ever visualizations of electrical gating effects on electronic structure

Scientists have visualised the electronic structure in a microelectronic device for the first time, opening up opportunities for finely-tuned high performance electronic devices.

Physicists from the University of Warwick and the University of Washington have developed a technique to measure the energy and momentum of electrons in...

Im Focus: Neues Verfahren für den Kampf gegen Viren

Forschende der Fraunhofer-Gesellschaft in Sulzbach und Regensburg arbeiten im Projekt ViroSens gemeinsam mit Industriepartnern an einem neuartigen Analyseverfahren, um die Wirksamkeitsprüfung von Impfstoffen effizienter und kostengünstiger zu machen. Die Methode kombiniert elektrochemische Sensorik und Biotechnologie und ermöglicht erstmals eine komplett automatisierte Analyse des Infektionszustands von Testzellen.

Die Meisten sehen Impfungen als einen Segen der modernen Medizin, da sie vor gefährlichen Viruserkrankungen schützen. Doch bevor es ein Impfstoff in die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Testzone für die KI-gestützte Produktion

18.07.2019 | Veranstaltungen

„World Brain Day“ zum Thema Migräne: individualisierte Therapie statt Schmerzmittelübergebrauch

18.07.2019 | Veranstaltungen

Kosmos-Konferenz: Navigating the Sustainability Transformation in the 21st Century

17.07.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Vielfältiger einsetzbare Materialien

19.07.2019 | Biowissenschaften Chemie

Regulation des Wurzelwachstums aus der Ferne

19.07.2019 | Biowissenschaften Chemie

Bessere Wärmeleitfähigkeit durch geänderte Atomanordnung

19.07.2019 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics