Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neues Barometer zur Prognose von Konjunkturentwicklung und Zinsentscheidungen von Zentralbanken

18.04.2002


Siemens Financial Services führt den Beige-Book-Index (SFS-BBI) ein -

Am 25. April erscheint erstmals der Beige-Book-Index der Siemens Financial Services. Der Index mit dem Kürzel SFS-BBI hilft Investoren, die US-Konjunktur frühzeitig einzuschätzen und mögliche Zinsentscheidungen der US-Notenbank (Fed) zu antizipieren. Der Index basiert auf dem acht mal jährlich erscheinenden Konjunkturbericht der Fed, dem so genannten Beige Book. Bei Siemens Financial Services kommt der Beige-Book-Index im Geschäftsgebiet Investment Management bei der Beobachtung und Analyse der US-Volkswirtschaft zum Einsatz. Siemens Financial Services wird den Index jeweils am Tag nach Erscheinen des aktuellen Beige Book veröffentlichen.

Das Beige Book – Konjunkturbericht der US-Notenbank
Das Beige Book wird von der US-Zentralbank jeweils zwei Wochen vor jeder Sitzung des Offenmarktausschusses (Federal Open Market Committee (FOMC)) veröffentlicht. Es erscheint in unregelmäßigen Abständen acht mal pro Jahr, im Jahr 2002 am 16. Januar, 6. März, 24. April, 12. Juni, 31. Juli, 11. September, 23. Oktober und 27. November. Mit dieser Zusammenfassung der aktuellen Konjunkturentwicklung der US-Volkswirtschaft liegt den Mitgliedern des FOMC eine Diskussionsgrundlage für ihre geldpolitischen Entscheidungen vor. Im Beige Book sind Kommentare zur gegenwärtigen Wirtschaftslage innerhalb der zwölf amerikanischen Federal Reserve Distrikte (Atlanta, Boston, Chicago, Cleveland, Dallas, Kansas City, Minneapolis, New York, Philadelphia, Richmond, San Francisco, St. Louis) zusammengefasst. Jede regionale Federal Reserve Bank bündelt dafür verfügbare Informationen aus externen Datenquellen wie beispielsweise Aussagen von Vertretern von Handels- und Industrieverbänden, Marktexperten und unabhängigen Ökonomen innerhalb ihres Distrikts und erstellt einen regionalen Konjunkturbericht. Ebenfalls schreibt alternierend eine der regionalen Federal Reserve Banken zusätzlich eine gesamtwirtschaftliche Zusammenfassung. Die Entwicklung der acht Sektoren Einzelhandel, verarbeitende Industrie, Dienstleistungen außerhalb des Finanzsektors, Finanzdienstleistungen, Baugewerbe und Immobilienmarkt, Agrar- und Energiewirtschaft, Arbeitsmarkt sowie Preise und Löhne werden detailliert dargestellt.

Qualitative Informationen als Basis für Investmententscheidungen
Das Beige Book ist zunächst ein rein qualitatives Informationsprodukt. „Dies birgt Interpretationsprobleme für Anleger und schränkt die Verwendbarkeit zu Prognosezwecken ein,“ erklärt Dr. Patrick Muhl, Volkswirt im Geschäftsgebiet Investment Management der Siemens Financial Services. „Hier Abhilfe zu leisten war die Motivation für die Entwicklung des Beige-Book-Index der Siemens Financial Services.“

Vom Beige Book zum Beige-Book-Index (SFS-BBI)
Um die Informationen des Beige Book auch für quantitative Fragestellungen nutzbar zu machen, muss das Fazit über die konjunkturellen Gegebenheiten numerisch dargestellt werden. Hierzu hat Siemens Financial Services ein eigenes Scoring-Verfahren entwickelt. So wurde jedes Beige Book im Zeitraum Juli 1983 bis März 2002 im Hinblick auf seinen Informationsgehalt über das jeweils aktuell vorherrschende Wirtschaftswachstum gelesen. Entsprechend der jeweiligen wirtschaftlichen Aktivität wurde die Konjunkturlage in den einzelnen Branchen auf einer Skala von -2 bis +2 bewertet. Abstufungen in 0,5er Schritten erlauben insgesamt neun verschiedene Bewertungen. Wenn beispielsweise der Einzelhandelsbericht eine moderate bzw. normale Wirtschaftsentwicklung aufzeigt, erfolgt eine Bewertung mit 0,5. Eine 1,5 bedeutet dynamisches Wachstum, eine 0 Stagnation. Minuswerte deuten auf einen Rückgang der Wirtschaftsaktivität hin. Das arithmetische Mittel aus den Sektorenbewertungen des jeweiligen Beige-Book stellt den entsprechenden Beige-Book-Indexwert dar. Für den 6. März 2002 lag dieser bei 0,25.

Um Verzerrungen, die aus der Erhebungsmethodik entstehen könnten, zu vermeiden, wurden die zur Bewertung herangezogenen Beige Books im Rahmen eines stochastischen Zufallsprozesses ausgewählt und das jeweilige Datum für den Leser unkenntlich gemacht. Auch zu beachten ist die unregelmäßige Veröffentlichung der einzelnen Beige Books, welche die Vergleichbarkeit mit quartalsweise veröffentlichten Messgrößen für das Wirtschaftswachstum erschwert. Um diese Vergleichbarkeit herzustellen, müssen die jeweiligen Werte daher einem adäquaten Quartal zugeordnet werden. Wenn mehrere Beige Books in ein Quartal fallen, ist der Indexwert des Quartals der Durchschnitt aus den in diesem Quartal vorliegenden Beige-Book-Indexwerten. So ergibt sich aus den Beige-Book-Indexwerten vom 6. August 1997 (0,8125), 17. September 1997 (0,875) und Oktober 1997 (0,875) – das Beige Book aus dem Oktober berichtet im Wesentlichen über den Konjunkturverlauf im September – ein Beige-Book-Index für das dritte Quartal 1997 von 0,854.

Siemens Financial Services (SFS), München, bietet mit mehr als 1.300 Mitarbeitern in 30 Ländern eine breite Palette von Finanzdienstleistungen. Diese reicht von der Absatz- und Investitionsfinanzierung über Treasury-Services bis hin zum Fondsmanagement und Versicherungsleistungen. SFS ist einer der drei größten europäischen Anbieter im Markt für Equipmentfinanzierungen. Kunden der SFS sind heute vor allem weltweit operierende Industrie- und Dienstleistungsunternehmen sowie öffentliche Auftraggeber.

Hartmut Hübner | Investor Relations

Weitere Berichte zu: Konjunkturentwicklung SFS SFS-BBI

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht Auch in Zeiten der Corona-Krise machen Investitionen Sinn
31.07.2020 | eology GmbH / Nadine Schilling

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Welthandel fasst wieder Schritt – regionale Unterschiede bleiben groß
31.07.2020 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Projektabschluss ScanCut: Filigranere Steckverbinder dank Laserschneiden

Eine entscheidende Ergänzung zum Stanzen von Kontakten erarbeiteten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnik ILT. Die Aachener haben im Rahmen des EFRE-Forschungsprojekts ScanCut zusammen mit Industriepartnern aus Nordrhein-Westfalen ein hybrides Fertigungsverfahren zum Laserschneiden von dünnwandigen Metallbändern entwickelt, wodurch auch winzige Details von Kontaktteilen umweltfreundlich, hochpräzise und effizient gefertigt werden können.

Sie sind unscheinbar und winzig, trotzdem steht und fällt der Einsatz eines modernen Fahrzeugs mit ihnen: Die Rede ist von mehreren Tausend Steckverbindern im...

Im Focus: ScanCut project completed: laser cutting enables more intricate plug connector designs

Scientists at the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT have come up with a striking new addition to contact stamping technologies in the ERDF research project ScanCut. In collaboration with industry partners from North Rhine-Westphalia, the Aachen-based team of researchers developed a hybrid manufacturing process for the laser cutting of thin-walled metal strips. This new process makes it possible to fabricate even the tiniest details of contact parts in an eco-friendly, high-precision and efficient manner.

Plug connectors are tiny and, at first glance, unremarkable – yet modern vehicles would be unable to function without them. Several thousand plug connectors...

Im Focus: Elektrogesponnene Vliese mit gerichteten Fasern für die Sehnen- und Bänderrekostruktion

Sportunfälle und der demografische Wandel sorgen für eine gesteigerte Nachfrage an neuen Möglichkeiten zur Regeneration von Bändern und Sehnen. Eine Kooperation aus italienischen und deutschen Wissenschaftler*innen forschen gemeinsam an neuen Materialien, um dieser Nachfrage gerecht zu werden.

Dem Team ist es gelungen elektrogesponnene Vliese mit hochgerichteten Fasern zu generieren, die eine geeignete Basis für Ersatzmaterialien für Sehnen und...

Im Focus: New Strategy Against Osteoporosis

An international research team has found a new approach that may be able to reduce bone loss in osteoporosis and maintain bone health.

Osteoporosis is the most common age-related bone disease which affects hundreds of millions of individuals worldwide. It is estimated that one in three women...

Im Focus: Neue Strategie gegen Osteoporose

Ein internationales Forschungsteam hat einen neuen Ansatzpunkt gefunden, über den man möglicherweise den Knochenabbau bei Osteoporose verringern und die Knochengesundheit erhalten kann.

Die Osteoporose ist die häufigste altersbedingte Knochenkrankheit. Weltweit sind hunderte Millionen Menschen davon betroffen. Es wird geschätzt, dass eine von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Innovationstage 2020 – digital

06.08.2020 | Veranstaltungen

Innovationen der Luftfracht: 5. Air Cargo Conference real und digital

04.08.2020 | Veranstaltungen

T-Shirts aus Holz, Möbel aus Popcorn – wie nachwachsende Rohstoffe fossile Ressourcen ersetzen können

30.07.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Der Türsteher im Gehirn

06.08.2020 | Biowissenschaften Chemie

Kognitive Energiesysteme: Neues Kompetenzzentrum sucht Partner aus Wissenschaft und Wirtschaft

06.08.2020 | Energie und Elektrotechnik

Projektabschluss ScanCut: Filigranere Steckverbinder dank Laserschneiden

06.08.2020 | Verfahrenstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics