Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Handelssoftware für B2B- und OTC-Märkte ergänzt Leistungspalette

25.03.2002


Xlaunch baut Technologieangebot aus

Basis100 bevorzugter Technolgiepartner

xlaunch, die e-market factory der Deutschen Börse für den Aufbau und Betrieb elektronischer B2B- und OTC-Märkte im Finanz- und Nicht-Finanzbereich, wird sein Technologie- und Dienstleistungsportfolio um eine spezielle Handelsplattform ausbauen. Dazu hat das Unternehmen am Montag in London eine Partnerschaft mit dem kanadischen Softwareunternehmen Basis100 angekündigt. Basis100 wird als bevorzugter Technologiepartner von xlaunch eine kosteneffiziente und skalierbare Handelstechnologie bereitstellen. Sie ermöglicht den simultanen Betrieb mehrerer Marktplätze und ergänzt das Technologieangebot von xlaunch für Märkte, in denen die hochperformanten Handelsplattformen Xetra und Eurex mit ihren für liquide Märkte zugeschnittenen Marktmodellen noch nicht greifen.

Das Produkt- und Serviceangebot von xlaunch reicht vom professionellen Technologiemanagement bis zur Unterstützung beim Aufbau des Markt- und Geschäftsbetriebs. Es sieht auch die Möglichkeit der Investition in ausgewählte Marktplatzinitiativen vor. Damit wird xlaunch zur innovativen und kreativen Marktplatzschmiede der Gruppe Deutsche Börse, die neue Geschäfts- und Marktopportunitäten frühzeitig erkennt und ausbaut.

Als Tochterunternehmen der größten europäischen Börsenorganisation greift xlaunch auf die Kernkompetenzen eines voll integrierten Dienstleisters für den Handel von Kassa- und Terminprodukten zurück. "Wir ermöglichen elektronischen Marktplätzen den Zugang zu den bewährten Instrumenten und Prozessen, um die Schnittstellen und das Risiko entlang der gesamten Wertschöpfungskette zu optimieren und zu managen," sagte der Vorstandsvorsitzende von xlaunch Martin Reck vor Journalisten in London. Der Mehrwert, den xlaunch für elektronische Marktplätze schafft, ergibt sich laut Reck aus dem Zugriff auf die Ressourcen und Erfahrungen der Deutschen Börse beim Aufbau elektronischer Märkte.

Gemeinsam werden xlaunch und Basis100 die technologische Basis für die erfolgreiche Migration und Weiterentwicklung junger oder im Aufbau begriffener B2B- und OTC-Marktplätze schaffen. Die Handelstechnologie von Basis100 zeichnet sich insbesondere durch ihre Skalierbarkeit aus und durch die Tatsache, dass sie den kompletten Lebenszyklus eines Marktplatzes abdecken kann. Die Software unterstützt vielfältige Produkt- und Instrumenttypen und verfügt über die gängigen Schnittstellen für eine nahtlose Integration. Die internetfähige Softwarelösung deckt eine Vielzahl unterschiedlicher quote- und order-getriebener Marktmodelle ab. Sie ermöglicht es xlaunch, neu entstehende Märkte frühzeitig anzugehen und sukzessiv Liquidität aufzubauen.

xlaunch

xlaunch AG ist eine hundertprozentige Tochter der Deutsche Börse AG mit Fokus auf den Aufbau und den Betrieb elektronischer B2B- und OTC-Marktplätze für standardisierte Finanz- und Nicht-Finanzprodukte. Als Tochterunternehmen der größten europäischen Börsenorganisation greift xlaunch auf das gesamte Spektrum integrierter Dienstleistungen für den Handel von Kassa- und Terminprodukten zurück. Das Dienstleistungsangebot der xlaunch reicht vom technischen Betrieb von Marktplatzsoftware bis zum Aufbau des Geschäfts- und Marktbetriebs.

Basis100

Basis100 ist ein auf Finanzmärkte spezialisierter kanadischer Softwareanbieter. Basis100 bietet innovative internetfähige Transaktionsverarbeitungssysteme für Kapital- und Kreditfinanzierungsmärkte an. Die Handels- und Abwicklungslösungen der eigenständigen Tochter Basis100 Capital Markets Solutions werden weltweit in 5 Kontinenten und 36 Ländern erfolgreich eingesetzt.

Media-Relations | Pressenachrichten
Weitere Informationen:
http://www.media-relations.deutsche-boerse.com

Weitere Berichte zu: Handelssoftware

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index leicht rückläufig
24.07.2018 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index bleibt aufwärts gerichtet - Juni 2018
20.06.2018 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Im Focus: Neue interaktive Software: Maschinelles Lernen macht Autodesigns aerodynamischer

Neue Software verwendet erstmals maschinelles Lernen um Strömungsfelder um interaktiv designbare 3D-Objekte zu berechnen. Methode wird auf der renommierten SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt

Wollen Ingenieure oder Designer die aerodynamischen Eigenschaften eines neu gestalteten Autos, eines Flugzeugs oder anderer Objekte testen, lassen sie den...

Im Focus: New interactive machine learning tool makes car designs more aerodynamic

Scientists develop first tool to use machine learning methods to compute flow around interactively designable 3D objects. Tool will be presented at this year’s prestigious SIGGRAPH conference.

When engineers or designers want to test the aerodynamic properties of the newly designed shape of a car, airplane, or other object, they would normally model...

Im Focus: Der Roboter als „Tankwart“: TU Graz entwickelt robotergesteuertes Schnellladesystem für E-Fahrzeuge

Eine Weltneuheit präsentieren Forschende der TU Graz gemeinsam mit Industriepartnern: Den Prototypen eines robotergesteuerten CCS-Schnellladesystems für Elektrofahrzeuge, das erstmals auch das serielle Laden von Fahrzeugen in unterschiedlichen Parkpositionen ermöglicht.

Für elektrisch angetriebene Fahrzeuge werden weltweit hohe Wachstumsraten prognostiziert: 2025, so die Prognosen, wird es jährlich bereits 25 Millionen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

EEA-ESEM Konferenz findet an der Uni Köln statt

13.08.2018 | Veranstaltungen

Digitalisierung in der chemischen Industrie

09.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Macht Sinn: Fraunhofer entwickelt Sensorsystem für KMU

15.08.2018 | Energie und Elektrotechnik

Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

15.08.2018 | Informationstechnologie

FKIE-Wissenschaftler präsentiert neuen Ansatz zur Detektion von Malware-Daten in Bilddateien

15.08.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics