Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Aktienmarkt: Zwischen Erholungszuversicht und Korrekturangst

19.03.2002


Mit phasenweise kräftigen Kursavancen für konjunktursensiblere Blue Chips haben sich die Akteure an den internationalen Börsen nach günstigen US-Wirtschaftsindikatoren ab Mitte Februar von Baisse-Szenarien zunächst verabschiedet. Als Signal für einen Paradigmenwechsel kann auch gewertet werden, dass eine spürbar erhöhte Widerstandskraft gegenüber belastenden Unternehmensmeldungen zu konstatieren ist, wozu nicht zuletzt das inzwischen geringere Indexgewicht der Telekom- und Technologietitel beiträgt. Gemessen ab Jahresfrist verzeichneten vorwiegend Nasdaq (minus 4,9 Prozent) und Neuer Markt (minus 7,6) noch größere Terraineinbußen. Dagegen lagen die großen Indizes zumeist im Plus.

Angesichts höchstens langfristiger Bereinigungschancen für Japans Finanzsystem und Haushalt sowie der nachlaufenden Nachfrageentwicklung in Europa richten sich die Aufbruchshoffnungen der Investoren primär auf Amerika. Optimismus verbreiteten hier vor allem das merklich nach oben revidierte BIP-Wachstum vom 4. Quartal 2001 (+1,4 Prozent), der Februar-Einkaufsmanagerindex ISM (54,7 nach 49,9 Punkte) sowie eine leicht rückläufige Arbeitslosenrate (5,5 Prozent). Positiv wirkten dabei allerdings ein historisch warmer Winter, Aufstockungen rekordtiefer Lagerbestände sowie erhöhte Staatsaufträge. Als Achillesferse für einen nachhaltigeren Aufschwung bleiben das hartnäckig hohe Leistungsbilanzdefizit (417 Mrd. Dollar in 2001) und die hohe Verschuldung der Unternehmen sowie der privaten Haushalte. Fed-Chef Greenspan hat mit seiner auch zur Vorsicht mahnenden Rede vor dem Bankenausschuss des Senats dennoch Sorgen bezüglich einer nahenden Zinswende verstärkt.

Die Eurozone musste im 4. Quartal 2001eine BIP-Kontraktion um 0,2 Prozent gegenüber Vorquartal hinnehmen. Zwar rechnet die Kommission für das laufende Quartal wieder mit einer Expansion um 0,1 bis 0,4 Prozent (leichte Januar-Produktionszuwächse in Italien und Frankreich), insgesamt ist aber eine zögerlichere Erholung als jenseits des Atlantiks einzukalkulieren. Belastungen resultieren neben hohen Haushaltsdefiziten aus einer währungsbedingt geringer ausfallenden Außenhandelsdynamik. Impulse kommen jedoch von der fallenden Inflation, die die reale Kaufkraft der Konsumenten steigert. Dies fördert die Geschäftserwartungen auch im wachstumsschwachen Deutschland, wie der vierte Anstieg in Folge beim Ifo-Geschäftsklimaindex für Westdeutschland signalisiert.

Unter dem Strich liegt mit der jüngsten Höherbewertung der Dividendenpapiere die Messlatte für künftig erforderliche Unternehmensergebnisse bereits relativ hoch. Mit Blick auf Zinserhöhungsängste, Ölpreisrisiken und aufgestaute Kapitalmaßnahmen sollte eine periodische Gewinnmitnahmebereitschaft der Investoren nicht überraschen. Die anstehende Dividendensaison, immer noch hohe Cash-Polster bei institutionellen Anlegern und basisbedingt bessere Zahlen dürften jedoch die positive Grundnote im Markt stärken. Kursrückschläge sollten daher weiterhin zum selektiven Bestandsaufbau - z.B. in den Bereichen Versorger, Finanzdienstleister, Technologie oder Konsum - genutzt werden.

Hans Beth | ots

Weitere Berichte zu: Aktienmarkt

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht AgiPro-Projekt der TU Ilmenau macht Unternehmen effizienter
09.01.2019 | Technische Universität Ilmenau

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Trend bleibt trotz Rückgangs positiv
21.12.2018 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ten-year anniversary of the Neumayer Station III

The scientific and political community alike stress the importance of German Antarctic research

Joint Press Release from the BMBF and AWI

The Antarctic is a frigid continent south of the Antarctic Circle, where researchers are the only inhabitants. Despite the hostile conditions, here the Alfred...

Im Focus: Ultra ultrasound to transform new tech

World first experiments on sensor that may revolutionise everything from medical devices to unmanned vehicles

The new sensor - capable of detecting vibrations of living cells - may revolutionise everything from medical devices to unmanned vehicles.

Im Focus: Fliegende optische Katzen für die Quantenkommunikation

Gleichzeitig tot und lebendig? Max-Planck-Forscher realisieren im Labor Erwin Schrödingers paradoxes Gedankenexperiment mithilfe eines verschränkten Atom-Licht-Zustands.

Bereits 1935 formulierte Erwin Schrödinger die paradoxen Eigenschaften der Quantenphysik in einem Gedankenexperiment über eine Katze, die gleichzeitig tot und...

Im Focus: Flying Optical Cats for Quantum Communication

Dead and alive at the same time? Researchers at the Max Planck Institute of Quantum Optics have implemented Erwin Schrödinger’s paradoxical gedanken experiment employing an entangled atom-light state.

In 1935 Erwin Schrödinger formulated a thought experiment designed to capture the paradoxical nature of quantum physics. The crucial element of this gedanken...

Im Focus: Implantate aus Nanozellulose: Das Ohr aus dem 3-D-Drucker

Aus Holz gewonnene Nanocellulose verfügt über erstaunliche Materialeigenschaften. Empa-Forscher bestücken den biologisch abbaubaren Rohstoff nun mit zusätzlichen Fähigkeiten, um Implantate für Knorpelerkrankungen mittels 3-D-Druck fertigen zu können.

Alles beginnt mit einem Ohr. Empa-Forscher Michael Hausmann entfernt das Objekt in Form eines menschlichen Ohrs aus dem 3-D-Drucker und erklärt: «Nanocellulose...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Smarte Sensorik für Mobilität und Produktion 4.0 am 07. Februar 2019 in Oldenburg

18.01.2019 | Veranstaltungen

16. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“

17.01.2019 | Veranstaltungen

Erstmalig in Nürnberg: Tagung „HR-Trends 2019“

17.01.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Zeitwirtschafts- und Einsatzplanungsprozesse effizient und transparent gestalten mit dem Workforce Management System der GFOS

18.01.2019 | Unternehmensmeldung

Der Schlaue Klaus erlaubt keine Fehler

18.01.2019 | Informationstechnologie

Neues Verfahren zur Grundwassersanierung: Mit Eisenoxid gegen hochgiftige Stoffe

18.01.2019 | Verfahrenstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics