Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Nachhaltige Altersvorsorgeprodukte und Investmentfonds bei EcoTopTen

03.04.2007
Außerdem: Marktübersicht zu Ökostromangeboten aktualisiert

Wer auch im Alter über die Runden kommen möchte, darf sich nicht mehr allein auf die Rente vom Staat verlassen: Prognosen gehen davon aus, dass sie in Zukunft weniger als die Hälfte des letzten Bruttolohns ausmachen wird.

An Angeboten für die zusätzliche Altersvorsorge - betrieblich oder privat, zum Teil sogar vom Staat gefördert - mangelt es nicht. Doch das passende Produkt zu finden, fällt nicht leicht. Noch mehr recherchieren mussten Anleger, die neben Rendite und Absicherung auch noch Wert auf ökologische oder soziale Kriterien legen.

Gute Nachricht: EcoTopTen bietet jetzt eine umfassende Übersicht über nachhaltige Vorsorgeprodukte unter http://www.ecotopten.de/prod_vorsorge_prod.php. Soll das Geld lieber mit gutem Gewissen direkt in Investmentfonds fließen? Eine Auswahl an Nachhaltigkeitsfonds gibt es unter http://www.ecotopten.de/prod_fonds_prod.php. Außerdem neu bei EcoTopTen: eine aktualisierte Marktübersicht zu empfehlenswerten Ökostromangeboten unter http://www.ecotopten.de/prod_strom_prod.php.

"Anleger erfahren in der Regel nicht, was während der Anlagedauer mit ihrem Geld passiert. Banken können es theoretisch zur Finanzierung von Staudämmen verwenden oder an Rüstungsunternehmen verleihen", erläutert Kathrin Graulich, Projektleiterin von EcoTopTen. "Bei nachhaltigen Geldanlagen steht dagegen die Verwendung des Geldes im Mittelpunkt der Anlagestrategie, wobei natürlich trotzdem eine angemessene Rendite angestrebt wird." Die größte Auswahl gibt es bisher bei nachhaltigen Investmentfonds. Sie arbeiten überwiegend nach dem "best-in-class"-Prinzip, bei denen diejenigen Unternehmen für den Fonds ausgewählt werden, die innerhalb ihrer Branche bestimmte, ökologische und soziale Anforderungen am umfangreichsten erfüllen.

Auf den ersten Blick ungewöhnlich: Auch aus "öko-untypischen" Branchen sind Vorreiter vertreten, zum Beispiel aus der IT- oder Chemieindustrie. Andere Fonds setzen dagegen vorwiegend auf kleinere, innovative Unternehmen, die sich explizit mit der Entwicklung umweltfreundlicher oder sozialverträglicher Technologien beschäftigen, viele Fonds mischen beide Anlagekonzepte. Die meisten besitzen zudem Ausschlusskriterien, so dass zum Beispiel Investitionen in Kernenergie oder Rüstung grundsätzlich ausgeschlossen sind.

Anleger können mittlerweile aus mehr als 100 Nachhaltigkeitsfonds wählen. EcoTopTen bietet daraus eine Auswahl an Fonds, die seit mindestens fünf Jahren am Markt sind und deren Wertentwicklung über mehrere Jahre hinweg von Stiftung Warentest / FINANZtest bewertet wurde. Kombiniert werden diese mit Informationen zur Nachhaltigkeit der Fonds, die vom Internetportal http://www.nachhaltiges-investment.org zur Verfügung gestellt werden.

Die EcoTopTen-Marktübersicht zeigt unter anderem diejenigen Fonds, die in der Vergangenheit überdurchschnittlich gut abgeschnitten haben und gleichzeitig umfassend über strenge soziale und ökologische Ausschlusskriterien verfügen. Ob eine Geldanlage in Investmentfonds geeignet ist, hängt jedoch von vielen, individuellen Faktoren ab: Der Lebens-, Einkommens- und Vermögenssituation, den persönlichen Anlagezielen und auch der Risikobereitschaft. "Die EcoTopTen-

Marktübersicht bietet eine Entscheidungshilfe", sagt Kathrin Graulich, "Sie ersetzt aber keinesfalls eine fachkundige und individuelle Anlageberatung", betont sie.

Noch wichtiger ist eine individuelle Beratung bei der Altersvorsorge, denn hier gibt es je nach Zeit bis zum Ruhestand, familiärer, beruflicher und steuerlicher Situation sowie den Ansprüchen an den Lebensstandard im Alter unterschiedlich geeignete Vorsorgemodelle. Wer auch hier ökologische oder soziale Kriterien berücksichtigen möchte, musste bislang aufwändig suchen. Die EcoTopTen-Marktübersicht bietet jetzt einen kompakten Überblick über nachhaltige Altersvorsorgeprodukte. Erfreulich: "Seit der letzten Recherche des Öko-Instituts vor vier Jahren ist die Auswahl mit jetzt mehr als 50 Angeboten erheblich gestiegen", sagt Kathrin Graulich. Die meisten sind fondsgebunden und investieren die Beiträge in Nachhaltigkeitsfonds. "Einige Angebote besitzen jedoch nur einen Nachhaltigkeitsfonds unter zahlreichen konventionellen. Empfehlenswerter sind solche, die eine umfassende Palette an Nachhaltigkeitsfonds bieten", merkt Kathrin Graulich an.

Wer sein Geld nicht nur in nachhaltige Geldanlagen investieren, sondern direkt dazu beitragen möchte, dass die Stromproduktion in Europa umweltfreundlicher wird, kann dies bequem und einfach mit dem Wechsel zu einem Ökostromanbieter tun. Welche Angebote empfehlenswert sind, erfahren Sie jetzt aus der aktualisierten EcoTopTen-Marktübersicht. Erfreulich: "Zur Liste der bundesweiten Anbieter sind zwei weitere dazu gekommen", sagt Martin Möller vom Öko-Institut. Anlass für die Aktualisierung der Marktübersicht waren Tarifänderungen, die sich infolge der Mehrwertsteuererhöhung Anfang des Jahres ergeben haben.

Die vollständigen Marktübersichten, Tipps und weitere Informationen rund um die Themen nachhaltige Investmentfonds und nachhaltige Altersvorsorgeprodukte lesen Sie im Internet unter http://www.ecotopten.de/produktfeld_fonds.php und http://www.ecotopten.de/produktfeld_vorsorge.php, rund um das Thema Ökostrom unter http://www.ecotopten.de/produktfeld_strom.php. Weitere interessante Downloads finden Sie unter http://www.ecotopten.de/download.php.

EcoTopTen ist eine groß angelegte Initiative für nachhaltigen Konsum und Produktinnovationen im Massenmarkt, die das Öko-Institut initiiert hat, und Partner des europäischen Verbraucherportals http://www.topten.info. In regelmäßigen Abständen empfehlen die WissenschaftlerInnen eine Auswahl an hochwertigen so genannten EcoTopTen-Produkten, die ein angemessenes Preis-Leistungsverhältnis haben und aus Umweltsicht allesamt Spitzenprodukte sind. Typische Produkte, die die EcoTopTen-Kriterien nicht erfüllen, werden zum Vergleich vorgestellt. Damit können EcoTopTen-Marktübersichten die Kaufentscheidung für rundum gute Produkte erleichtern. Sie finden sie im Internet auf http://www.ecotopten.de unter der Rubrik "Produktempfehlungen". Das EcoTopTen-Forschungsprojekt wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert, die EcoTopTen-Kampagne vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz und der Stiftung Zukunftserbe. Medienpartner ist das Monatsmagazin "natur&kosmos". Wollen Sie regelmäßig über EcoTopTen informiert werden? Abonnieren Sie den EcoTopTen-Newsletter und senden Sie eine E-Mail an anmeldung@ecotopten.de.

Ansprechpartnerin für nachhaltige Geldanlagen:
Kathrin Graulich, Projektleiterin EcoTopTen im Bereich Produkte & Stoffströme, Öko-Institut e.V., Telefon 0761/45 295-51, E-Mail: k.graulich@oeko.de
Ansprechpartner für Ökostromangebote:
Martin Möller, wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bereich Produkte & Stoffströme, Öko-Institut e.V., Telefon 0761/45 295-56, E-Mail: m.moeller@oeko.de

Christiane Rathmann | idw
Weitere Informationen:
http://www.oeko.de

Weitere Berichte zu: EcoTopTen Investmentfond Marktübersicht Nachhaltigkeitsfond

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht Höhere Beschäftigungsstabilität in exportierenden Betrieben
05.02.2019 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: Nur leichte Brexit-Delle
29.01.2019 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wasser ist homogener als gedacht

Um die bekannten Anomalien in Wasser zu erklären, gehen manche Forscher davon aus, dass Wasser auch bei Umgebungsbedingungen aus einer Mischung von zwei Phasen besteht. Neue röntgenspektroskopische Analysen an BESSY II, der ESRF und der Swiss Light Source zeigen jedoch, dass dies nicht der Fall ist. Bei Raumtemperatur und normalem Druck bilden die Wassermoleküle ein fluktuierendes Netz mit durchschnittlich je 1,74 ± 2.1% Donator- und Akzeptor-Wasserstoffbrückenbindungen pro Molekül, die eine tetrahedrische Koordination zwischen nächsten Nachbarn ermöglichen.

Wasser ist das „Element“ des Lebens, die meisten biologischen Prozesse sind auf Wasser angewiesen. Dennoch gibt Wasser noch immer Rätsel auf. So dehnt es sich...

Im Focus: Licht von der Rolle – hybride OLED ermöglicht innovative funktionale Lichtoberflächen

Bislang wurden OLEDS ausschließlich als neue Beleuchtungstechnologie für den Einsatz in Leuchten und Lampen verwendet. Dabei bietet die organische Technologie viel mehr: Als Lichtoberfläche, die sich mit den unterschiedlichsten Materialien kombinieren lässt, kann sie Funktionalität und Design unzähliger Produkte verändern und revolutionieren. Beispielhaft für die vielen Anwendungsmöglichkeiten präsentiert das Fraunhofer FEP gemeinsam mit der EMDE development of light GmbH im Rahmen des EU-Projektes PI-SCALE auf der Münchner LOPEC (19. bis 21. März 2019), erstmals in Textildesign integrierte hybride OLEDs.

Als Anbieter von Forschungs- und Entwicklungsdienstleistungen auf dem Gebiet der organischen Elektronik setzt sich das Fraunhofer FEP schon lange mit der...

Im Focus: Light from a roll – hybrid OLED creates innovative and functional luminous surfaces

Up to now, OLEDs have been used exclusively as a novel lighting technology for use in luminaires and lamps. However, flexible organic technology can offer much more: as an active lighting surface, it can be combined with a wide variety of materials, not just to modify but to revolutionize the functionality and design of countless existing products. To exemplify this, the Fraunhofer FEP together with the company EMDE development of light GmbH will be presenting hybrid flexible OLEDs integrated into textile designs within the EU-funded project PI-SCALE for the first time at LOPEC (March 19-21, 2019 in Munich, Germany) as examples of some of the many possible applications.

The Fraunhofer FEP, a provider of research and development services in the field of organic electronics, has long been involved in the development of...

Im Focus: Laserverfahren für funktionsintegrierte Composites

Composites vereinen gewinnbringend die Vorteile artungleicher Materialien – und schöpfen damit zum Beispiel Potentiale im Leichtbau aus. Auf der JEC World 2019 im März in Paris präsentieren die Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnik ILT ein breites Spektrum an laserbasierten Technologien für die effiziente Herstellung und Bearbeitung von Verbundmaterialien. Einblicke zu Füge- und Trennverfahren sowie zur Oberflächenstrukturierung erhalten Besucher auf dem Gemeinschaftsstand des Aachener Zentrums für integrativen Leichtbau AZL, Halle 5A/D17.

Experten des Fraunhofer ILT erforschen und entwickeln Laserprozesse für das wirtschaftliche Fügen, Schneiden, Abtragen oder Bohren von Verbundmaterialien –...

Im Focus: Grüne Spintronik: Mit Spannung Superferromagnetismus erzeugen

Ein HZB-Team hat zusammen mit internationalen Partnern an der Lichtquelle BESSY II ein neues Phänomen in Eisen-Nanokörnern auf einem ferroelektrischen Substrat beobachtet: Die magnetischen Momente der Eisenkörner richten sich superferromagnetisch aus, sobald eine elektrische Spannung anliegt. Der Effekt funktioniert bei Raumtemperatur und könnte zu neuen Materialien für IT-Bauelemente und Datenspeicher führen, die weniger Energie verbrauchen.

In heutigen Datenspeichern müssen magnetische Domänen mit Hilfe eines externen Magnetfeld umgeschaltet werden, welches durch elektrischen Strom erzeugt wird....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Tagung rund um zuverlässige Verbindungen

20.02.2019 | Veranstaltungen

LastMileLogistics Conference in Frankfurt befasst sich mit Lieferkonzepten für Ballungsräume

19.02.2019 | Veranstaltungen

Bildung digital und multikulturell: Große Fachtagung GEBF findet an der Uni Köln statt

18.02.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Eine vulkanische Riesenparty und ihr frostiger Kater danach

20.02.2019 | Geowissenschaften

Lückenlose Weltkarte der Baumarten-Vielfalt: neues statistisches Modell füllt weiße Flächen

20.02.2019 | Biowissenschaften Chemie

Jacobs University Forscher entdecken neue Klasse von heterogenen Katalysatoren auf Edelmetallbasis

20.02.2019 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics