Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

IT Unterstützung für britische Brötchen

08.02.2002


British Bakeries, einer der größten englischen Hersteller von Backwaren, hat einen Outsourcing-Vertrag über fünf Jahre mit Cap Gemini Ernst & Young UK geschlossen. Im Rahmen des Abkommens über mehr als acht Millionen Pfund sollen IT-Systeme sowie -Technologien des Großbäckers am Hauptsitz in Windsor, Bershire und in weiteren 25 Backbetrieben in ganz Großbritannien zukunftssicher gemacht werden.

In den nächsten zwölf Monaten erwartet British Bakeries von dem Abkommen bedeutende Effizienzsteigerungen und Kosteneinsparungen. Langfristig bietet der flexible und geschäftsprozessgesteuerte Outsourcing-Ansatz von Cap Gemini Ernst & Young eine schnelle Anpassung der Systeme bei Änderungen des Geschäftsumfeldes und technologischen Weiterentwicklungen.

"Indem wir zu einem Komplettanbieter mit Fertigkeiten und Technologien aus einer Hand gewechselt sind, machen wir unsere IT zukunftssicher. Denn wie umfassend unsere IT-Anforderungen sich in den nächsten fünf Jahren auch verändern werden, Cap Gemini Ernst & Young wird immer die Ressourcen und das Know-how bereitstellen können, um unsere Anforderungen zu erfüllen. Für uns bedeutet dies eine erhebliche Sicherheit bei unseren geschäftskritischen Kernsystemen", freut sich Phil McCallum, der IT-Leiter von British Bakeries über den Vertrag.

Verschiedene Entwicklungsprojekte von Cap Gemini Ernst & Young bei British Bakeries sind bereits kurz vor der Fertigstellung. Hierzu gehören die Migration auf eine Thin-Client-Technologie für bis zu 1.000 Desktop-Anwender an verschiedenen Standorten von British Bakeries. Durch die Umstellung wird die interne Kommunikation bedeutend verbessert und über eine Plattform lassen sich Software-Upgrades leichter einführen sowie der Desktop-Support vereinfachen.

Für Dr. Harald Münzberg, Vice President im Bereich Konsumgüterindustrie und Handel bei Cap Gemini Ernst & Young Zentraleuropa ist jedoch nicht nur die Effizienzsteigerung beim IT-Support entscheidend. "Mindestens genauso wichtig ist es, die IT Systeme eng an den sich ändernden Geschäftsprozessen von British Bakeries auszurichten."

Die Anwendungen werden im Rahmen des Vertrags vom Cap Gemini Ernst & Young Applications Management Service Center (AMSC) in Sale, Cheshire verwaltet. Hierzu gehört die Auftragsverarbeitung, Business Intelligence, Kundendienst, Vertrieb und Marketing, die Distribution, der Finanzbereich und die Schnittstelle zur Fertigung. Die Hardware, die aus AS/400-Netzwerk-Servern und Windows 2000-Servern besteht sowie das Wide Area Network (WAN) von British Bakeries werden von dem Cap Gemini Ernst & Young-Datenzentrum in Rotherham, Yorks aus unterstützt.

Thomas Becker | ots

Weitere Berichte zu: Effizienzsteigerung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht MagicMoney: Offline bezahlen – mit deinem Smartphone
13.11.2018 | Duale Hochschule Baden Württemberg Karlsruhe

nachricht WLTP: Neuer Pkw-Prüfstandard hat starke Auswirkungen auf Konjunktur
13.11.2018 | Institut für Weltwirtschaft (IfW)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eine kalte Supererde in unserer Nachbarschaft

Der sechs Lichtjahre entfernte Barnards Stern beherbergt einen Exoplaneten

Einer internationalen Gruppe von Astronomen unter Beteiligung des Max-Planck-Instituts für Astronomie in Heidelberg ist es gelungen, beim nur sechs Lichtjahre...

Im Focus: Mit Gold Krankheiten aufspüren

Röntgenfluoreszenz könnte neue Diagnosemöglichkeiten in der Medizin eröffnen

Ein Präzisions-Röntgenverfahren soll Krebs früher erkennen sowie die Entwicklung und Kontrolle von Medikamenten verbessern können. Wie ein Forschungsteam unter...

Im Focus: Ein Chip mit echten Blutgefäßen

An der TU Wien wurden Bio-Chips entwickelt, in denen man Gewebe herstellen und untersuchen kann. Die Stoffzufuhr lässt sich dabei sehr präzise dosieren.

Menschliche Zellen in der Petrischale zu vermehren, ist heute keine große Herausforderung mehr. Künstliches Gewebe herzustellen, durchzogen von feinen...

Im Focus: A Chip with Blood Vessels

Biochips have been developed at TU Wien (Vienna), on which tissue can be produced and examined. This allows supplying the tissue with different substances in a very controlled way.

Cultivating human cells in the Petri dish is not a big challenge today. Producing artificial tissue, however, permeated by fine blood vessels, is a much more...

Im Focus: Optimierung von Legierungswerkstoffen: Diffusionsvorgänge in Nanoteilchen entschlüsselt

Ein Forschungsteam der TU Graz entdeckt atomar ablaufende Prozesse, die neue Ansätze zur Verbesserung von Materialeigenschaften liefern.

Aluminiumlegierungen verfügen über einzigartige Materialeigenschaften und sind unverzichtbare Werkstoffe im Flugzeugbau sowie in der Weltraumtechnik.

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Können Roboter im Alter Spaß machen?

14.11.2018 | Veranstaltungen

Tagung informiert über künstliche Intelligenz

13.11.2018 | Veranstaltungen

Wer rechnet schneller? Algorithmen und ihre gesellschaftliche Überwachung

12.11.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Emulsionen masschneidern

15.11.2018 | Materialwissenschaften

LTE-V2X-Direktkommunikation für mehr Verkehrssicherheit

15.11.2018 | Informationstechnologie

Daten „fühlen“ mit haptischen Displays

15.11.2018 | Energie und Elektrotechnik

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics