Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deutsche Börse und Cedel International einigen sich auf Übernahmeangebot

01.02.2002


Angebot bewertet Clearstream mit 3,2 Milliarden Euro/ Cedel-Aktionäre können zwischen Barzahlung und Aktien der Deutschen Börse wählen

... mehr zu:
Ȇbernahmeangebot

Das Board von Cedel International S.A. und der Vorstand der Deutsche Börse AG haben sich auf ein Übernahmeangebot der Deutschen Börse für Cedel und damit den fünfzigprozentigen Anteil an Clearstream International S.A. geeinigt. Das Übernahmeangebot bedarf der Zustimmung von zwei Dritteln der Cedel-Aktionäre und gilt unter bestimmten Vorbehalten wie der Zustimmung der Aufsichtsbehörden und des Aufsichtsrats der Deutschen Börse.

Bei einer Annahme des Angebotes durch die Cedel-Aktionäre würde die Deutsche Börse alle Anteile an Clearstream übernehmen und Cedel liquidieren. Das Angebot bewertet Clearstream mit 3,2 Milliarden Euro (2,76 Milliarden US Dollar). Die Cedel-Aktionäre würden 1,6 Milliarden Euro (1,38 Milliarden US Dollar) erlösen. Zusätzlich erhalten sie einen Betrag in Höhe des Barwertes des zu liquidierenden Restwertes von Cedel, der auf mindestens 150 Millionen Euro geschätzt wird. Die Aktionäre können wählen zwischen einem Barangebot oder Aktien der Deutschen Börse bis zu einer Maximalzahl von insgesamt acht Millionen Aktien. Das Angebot soll spätestens am 28. Februar unterbreitet werden und sechs Wochen gelten.


Durch die vollständige Übernahme von Clearstream wird die Deutsche Börse ihre Position als führender Komplettanbieter von Wertpapierdienstleistungen weiter ausbauen. Sie wird Dienstleistungen und Produkte über die gesamte Wertschöpfungskette vom Handel über Information Products bis hin zu Clearing und Settlement anbieten. Durch die verstärkte Integration können Produkte und Dienstleistungen schneller entwickelt und so der Wert für Kunden und Aktionäre gesteigert werden.

Das Unternehmen wird das Straight-through-Processing über die gesamte Wertschöpfungskette optimieren, Interoperabilität-Standards im europäischen Kapitalmarkt etablieren und auf allen Stufen der Wertschöpfungskette offen sein.

Mit 3,2 Milliarden Euro bietet die Deutsche Börse rund das Zwanzigfache des für das Jahr 2002 erwarteten Jahresüberschusses von Clearstream vor Synergien und Restrukturierungsaufwendungen. Im ersten vollen Geschäftsjahr nach Abschluss der Übernahme würde durch die Transaktion der Cash flow pro Aktie der Deutschen Börse um rund 50 Prozent steigen. Gleichzeitig werden die Bruttoerlöse auf IAS-Basis nur geringfügig verwässert. Die Deutsche Börse erwartet signifikante langfristige Kostensynergien durch verbesserte operative Effizienz, koordinierte Softwareentwicklung und ?ausgaben sowie Einsparungen bei den Zentralfunktionen. Kurzfristige Kostensynergien werden aus dem verringerten Einsatz externer Berater resultieren sowie aus natürlicher Fluktuation. Die Freisetzung von Mitarbeitern ist nicht geplant, vielmehr soll die Mitarbeiterzahl bei Clearstream in Luxemburg durch das erwartete Wachstum der Geschäftsaktivitäten weiter steigen.

Die Deutsche Börse wird die Interessen des Finanzplatzes Luxemburg wahren und steht zu Luxemburg als Unternehmenssitz und Standort für das operative Geschäft von Clearstream. Der Neubau der Unternehmenszentrale von Clearstream in Luxemburg wird wie geplant umgesetzt.

Die Führungsteams von Deutscher Börse und Clearstream werden zu einem Management zusammengeführt. André Roelants wird CEO von Clearstream bleiben und soll zugleich stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Deutschen Börse werden. Darüber hinaus soll ein weiteres Mitglied des Group Executive Management von Clearstream als Vorstand der Deutschen Börse bestellt werden. Robert Douglass wird weiter das Amt als Vorsitzender des Clearstream-Board bekleiden und soll eine zentrale Rolle im neuen Unternehmen haben. Darüber hinaus sollen in Abstimmung mit Cedel zwei neue Mitglieder für den Aufsichtsrat der Deutschen Börse nominiert werden, die wichtige Clearstream-Kunden in diesem Gremium repräsentieren werden. Die Nominierung soll so schnell wie möglich erfolgen.

Werner Seifert, der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Börse, sagte: "Mit der Fusion von Cedel International und Deutsche Börse Clearing zu Clearstream im Jahr 1999 ist das erste wirklich europäische Clearinghaus entstanden. Mit der heutigen Transaktion schaffen wir die effizienteste und kostengünstigste Prozesskette in der Wertpapierindustrie. Die Qualität unserer Dienstleistungen wird weiter steigen, und wir werden neue Produkte und Dienstleistungen über die gesamte Prozesskette noch schneller einführen."

"Weitere Schritte bei der Konsolidierung der europäischen Börsen- und Abwicklungslandschaft werden folgen. Die Deutsche Börse strebt weitere Partnerschaften, Kooperationen und Unternehmenszusammenschlüsse an mit anderen Börsen, Clearinghäusern, nationalen und internationalen Abwicklungsorganisationen sowie mit ihren eigenen Kunden."

"Seit der Gründung baut Clearstream auf den engen Kontakt zu seinen Kunden und deren Einbeziehung in die Corporate Governance. Bei der fortschreitenden Konsolidierung der europäischen Wertpapierindustrie wird die Deutsche Börse wie in der Vergangenheit die zentrale Rolle der Marktteilnehmer durch deren enge Einbindung in die Gestaltung der Märkte anerkennen."

Robert Douglass, Chairman von Cedel, kommentierte die vorgeschlagene Transaktion: "Ich bin hocherfreut, dass wir ein gutes Ergebnis erzielt haben für die Aktionäre von Cedel, die Kunden und Mitarbeiter von Clearstream sowie den Finanzplatz Luxemburg. Die vorgeschlagene Transaktion eröffnet dem bewährten Management noch bessere Möglichkeiten für den weiteren Ausbau des Geschäfts und zusätzliche Effizienzsteigerungen in einem zunehmend wettbewerblichen Umfeld."

André Roelants, Vorstandsvorsitzender von Clearstream, betonte: "Wichtige Kunden wie Barclays, Citigroup und ING unterstützen die weitere Entwicklung von Clearstream, die wir mit diesem Schritt einleiten. Wir können die Erfolgsgeschichte von Clearstream fortschreiben und die attraktive Dienstleistungspalette weiter verbessern. Qualität und Fähigkeiten unserer Mitarbeiter ergänzen sich mit denen der Deutschen Börse hervorragend und bilden die Basis, um für unsere Kunden den größten Nutzen aus dieser Transaktionen zu schaffen."

| GRUPPE DEUTSCHE BÖRSE
Weitere Informationen:
http://www.media-relations.deutsche-boerse.com.

Weitere Berichte zu: Übernahmeangebot

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Höchstwert trotz Handelskonflikt
27.08.2019 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht Ergebnisse der IAB-Stellenerhebung für das erste Quartal: Weiterhin hoher Bestand an offenen Stellen
14.05.2019 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: 'Nanochains' could increase battery capacity, cut charging time

How long the battery of your phone or computer lasts depends on how many lithium ions can be stored in the battery's negative electrode material. If the battery runs out of these ions, it can't generate an electrical current to run a device and ultimately fails.

Materials with a higher lithium ion storage capacity are either too heavy or the wrong shape to replace graphite, the electrode material currently used in...

Im Focus: Nervenzellen feuern Hirntumorzellen zum Wachstum an

Heidelberger Wissenschaftler und Ärzte beschreiben aktuell im Fachjournal „Nature“, wie Nervenzellen des Gehirns mit aggressiven Glioblastomen in Verbindung treten und so das Tumorwachstum fördern / Mechanismus der Tumor-Aktivierung liefert Ansatzpunkte für klinische Studien

Nervenzellen geben ihre Signale über Synapsen – feine Zellausläufer mit Kontaktknöpfchen, die der nächsten Nervenzelle aufliegen – untereinander weiter....

Im Focus: Stevens team closes in on 'holy grail' of room temperature quantum computing chips

Photons interact on chip-based system with unprecedented efficiency

To process information, photons must interact. However, these tiny packets of light want nothing to do with each other, each passing by without altering the...

Im Focus: Happy hour für die zeitaufgelöste Kristallographie

Ein Forschungsteam vom Max-Planck-Institut für Struktur und Dynamik der Materie (MPSD), der Universität Hamburg und dem European Molecular Biology Laboratory (EMBL) hat eine neue Methode entwickelt, um Biomoleküle bei der Arbeit zu beobachten. Sie macht es bedeutend einfacher, enzymatische Reaktionen auszulösen, da hierzu ein Cocktail aus kleinen Flüssigkeitsmengen und Proteinkristallen angewandt wird. Ab dem Zeitpunkt des Mischens werden die Proteinstrukturen in definierten Abständen bestimmt. Mit der dadurch entstehenden Zeitraffersequenz können nun die Bewegungen der biologischen Moleküle abgebildet werden.

Die Funktionen von Biomolekülen werden nicht nur durch ihre molekularen Strukturen, sondern auch durch deren Veränderungen bestimmt. Mittels der...

Im Focus: Happy hour for time-resolved crystallography

Researchers from the Department of Atomically Resolved Dynamics of the Max Planck Institute for the Structure and Dynamics of Matter (MPSD) at the Center for Free-Electron Laser Science in Hamburg, the University of Hamburg and the European Molecular Biology Laboratory (EMBL) outstation in the city have developed a new method to watch biomolecules at work. This method dramatically simplifies starting enzymatic reactions by mixing a cocktail of small amounts of liquids with protein crystals. Determination of the protein structures at different times after mixing can be assembled into a time-lapse sequence that shows the molecular foundations of biology.

The functions of biomolecules are determined by their motions and structural changes. Yet it is a formidable challenge to understand these dynamic motions.

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

92. Neurologie-Kongress: Mehr als 6500 Neurologen in Stuttgart erwartet

20.09.2019 | Veranstaltungen

Frische Ideen zur Mobilität von morgen

20.09.2019 | Veranstaltungen

Thermodynamik – Energien der Zukunft

19.09.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Ferroelektrizität verbessert Perowskit-Solarzellen

20.09.2019 | Energie und Elektrotechnik

HD-Mikroskopie in Millisekunden

20.09.2019 | Biowissenschaften Chemie

Kinobilder aus lebenden Zellen: Forscherteam aus Jena und Bielefeld 
verbessert superauflösende Mikroskopie

20.09.2019 | Medizintechnik

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics