Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Weber: Deutsche Wirtschaft im klassischen Aufschwung

17.08.2006
Das Wirtschaftswachstum in Deutschland wird mehr und mehr von der Binnennachfrage getragen. Damit greift das fuer die deutsche Wirtschaft lange Zeit uebliche Aufschwungsmuster wieder: Einer Belebung der Exporte folgt eine staerkere Investitionstaetigkeit, die dann den Arbeitsmarkt und den privaten Konsum anschiebt, erklaert Prof. Dr. Manfred Weber, Geschaeftsfuehrender Vorstand des Bankenverbandes, anlaesslich der Vorstellung des Konjunkturberichts fuer den Monat August.

Die Perspektiven fuer die deutsche Wirtschaft bleiben laut Weber zumindest bis zum Jahresende guenstig. Wegen der kraeftigen Datenkorrektur zum Jahresbeginn habe der Bankenverband die Wachstumsprognose fuer 2006 von 1 3/4 % auf gut 2 % angehoben.

Wegen der Steuererhoehungen und der sich anbahnenden Abschwaechung der Weltkonjunktur werde die deutsche Wirtschaft Anfang 2007 allerdings in schwierigeres Fahrwasser geraten. Da in den USA wohl eine sanfte Konjunkturlandung gelingen werde und zahlreiche Schwellenlaender zunehmend an konjunktureller Eigenstaendigkeit gewinnen, duerfte die Weltwirtschaft aber nur moderat an Tempo verlieren. "Die deutsche Wirtschaft sollte deshalb auch 2007 auf einem Wachstumskurs bleiben, auch wenn die Wachstumsrate aus heutiger Sicht deutlich auf etwas ueber 1 % zurueckgehen wird", so Weber.

Die erfreuliche Entwicklung am deutschen Arbeitsmarkt sei zum Teil auch das Verdienst der bereits umgesetzten Arbeitsmarktreformen sowie der moderaten Lohnpolitik. Weber: "Dies zeigt, dass sich die bislang unternommenen Anstrengungen auch auszahlen. Weitere Reformen muessen jetzt folgen, insbesondere die nachhaltige Senkung der Lohnzusatzkosten. Bedauerlicherweise wurde dieses Ziel bei den Eckpunkten fuer die Gesundheitsreform voellig aus den Augen verloren."

Vor der Einfuehrung eines gesetzlichen Mindestlohns warnt Weber hingegen: "Dies wuerde viele der bisherigen Reformbemuehungen konterkarieren und Arbeitsplaetze kosten." Skepsis sei ferner bezueglich neuer Kombilohnmodelle angebracht, denn mit dem Arbeitslosengeld II einschliesslich der Wohn- und Heizkostenzuschuesse gebe es inzwischen bereits ein flaechendeckendes Kombilohnmodell. Weber empfiehlt deshalb: "Statt zusaetzliche Modelle zu entwickeln, die womoeglich noch mit einem Mindestlohn verknuepft werden, sollten sich die Reformueberlegungen der Bundesregierung auf die sachgerechte Ausgestaltung des Arbeitslosengeldes II konzentrieren." Den vollstaendigen Bericht koennen Sie als PDF abrufen unter: http://www.bankenverband.de/nla.asp?art=33063902

| Bankenverband.de
Weitere Informationen:
http://www.bankenverband.de

Weitere Berichte zu: Arbeitslosengeld Bankenverband Kombilohnmodell Mindestlohn

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht Rezessionsrisiko gesunken - IMK-Indikator hellt sich auf – robuster Aufschwung geht weiter
16.08.2018 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index leicht rückläufig
24.07.2018 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bionik im Leichtbau

17.08.2018 | Verfahrenstechnologie

Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics