Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

2002 wird besser als erwartet / Experten rechnen mit deutlichem Aufschwung für Konjunktur und Börse.

20.12.2001


Die große Jahresprognose von DMEuro

Entgegen der allgemeinen Krisenstimmung - die deutsche Konjunktur könnte 2002 besser laufen als erwartet: Mit einer Wachstums-Vorhersage von mehr als einem Prozent hebt sich das Wirtschaftsmagazin DMEuro von den verbreiteten pessimistischen Einschätzungen ab. Das volkswirtschaftliche Team von DMEuro rechnet in seiner Jahresprognose 2002 zudem mit einer moderaten Teuerung und einem nur leichten Zinsanstieg. Nachzulesen in der DMEuro 1/2002, die jetzt erschienen ist.

Grund für die optimistischere Einschätzung: Das Umfeld für den Aufschwung ist stabiler als von der Öffentlichkeit wahrgenommen. Zum einen - wie Professor Hans-Werner Sinn im Interview mit DM Euro hervorhebt - wirken zyklische Kräfte, die der Wirtschaft "mit Sicherheit wieder aus dem Tal helfen", sagt der Präsident des Müchner ifo-Insituts: "Die Unternehmen haben Ersatzinvestitionen so lange vor sich hergeschoben, bis sie nicht mehr darum herumkommen. Jetzt müssen sie investieren - und das zieht die Wirtschaft nach oben." Zum anderen wird die Konjunkturlokomotive Amerika im Jahr 2002 wieder in Fahrt kommen. Schließlich steht sie dank einer Zinssenkungspolitik von historischem Ausmaß und dem größten Konjunkturprogramm der vergangenen Jahrzehnte bald wieder unter Dampf.

Getragen wird die Stabilisierung der Wirtschaft diesseits und jenseits des Atlantiks vor allem von den großen zyklischen Unternehmen: an der Spitze Technologie-Konzerne wie Microsoft, Intel oder Nokia. Sie haben im vergangenen Jahr in ihren Geschäftsfeldern wie an den Kapitalmärkten nicht nur eine ausgesprochen tiefe Bereinigung durchlebt; sie stehen auch als Global Player mit neuen Strategien und Produkten in der ersten Reihe, wenn die Wirtschaft wieder anspringt. Der starke Kursanstieg, den die wesentlichen Technologie-Aktien derzeit an den Weltbörsen erleben, ist ein frühzeitiges und zuver- lässiges Indiz für das Comeback von Konjunktur und Kursen, so die Einschätzung von DMEuro.

Das Interview mit Professor Sinn und die gesamte Titelgeschichte "Comeback für Hightech" ist nachzulesen in der aktuellen DMEuro 1/2002.

DMEuro

DMEuro - das Magazin für Geld und Wirtschaft -, der auf-lagenstärkste monatliche Wirtschaftstitel in Deutschland, verleiht Unternehmern, Entscheidern sowie fortgeschrittenen Anlegern im Markt den Durchblick. DMEuro analysiert Chancen und Risiken. DMEuro zeigt Trends und Trendänderungen auf. Die Düsseldorfer Redaktion blickt dabei nicht nur durch eine deutsche, sondern auch durch eine europäische Brille.

DMEuro.com

DMEuro.com - das Online-Magazin für Geld und Wirtschaft - informiert und berät über alle Fragen der Geldanlage und des Vermögensaufbaus. Zur Basis des Angebots - abrufbar unter der Webadresse www.dmeuro.com - gehören Tools und Konditionsvergleiche sowie Tipps für die richtige Investment-Entscheidung. Die ausführliche und analytische Unter-nehmens-Berichterstattung informiert über Trends, Hintergründe und Zusammenhänge in der Wirtschaft.

Dr. Anton Riedl | ots
Weitere Informationen:
http://www.dmeuro.com

Weitere Berichte zu: Konjunktur

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Stagnation des Welthandels setzt sich fort
25.09.2018 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Boom der deutschen Wirtschaft derzeit wahrscheinlicher als eine Rezession
19.09.2018 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit Gravitationswellen die Dunkle Materie ausleuchten

Schwarze Löcher stossen zusammen, Gravitationswellen breiten sich durch die Raumzeit aus - und ein riesiges Messgerät ermöglicht es, die Struktur des Universums zu erkunden. Dies könnte bald Realität werden, wenn die Raumantenne LISA ihren Betrieb aufnimmt. UZH-Forschende zeigen nun, dass LISA auch Aufschluss über die schwer fassbaren Partikel der Dunklen Materie geben könnte.

Dank der Laserinterferometer-Raumantenne (LISA) können Astrophysiker Gravitationswellen beobachten, die von Schwarzen Löchern ausgesendet werden. Diese...

Im Focus: Auf dem Weg zu maßgeschneiderten Naturstoffen

Biotechnologen entschlüsseln Struktur und Funktion von Docking Domänen bei der Biosynthese von Peptid-Wirkstoffen

Mikroorganismen bauen Naturstoffe oft wie am Fließband zusammen. Dabei spielen bestimmte Enzyme, die nicht-ribosomalen Peptid Synthetasen (NRPS), eine...

Im Focus: Größter Galaxien-Proto-Superhaufen entdeckt

Astronomen enttarnen mit dem ESO Very Large Telescope einen kosmischen Titanen, der im frühen Universum lauert

Ein Team von Astronomen unter der Leitung von Olga Cucciati vom Istituto Nazionale di Astrofisica (INAF) Bologna hat mit dem VIMOS-Instrument am Very Large...

Im Focus: Auf Wiedersehen, Silizium? Auf dem Weg zu neuen Materalien für die Elektronik

Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Polymerforschung (MPI-P) in Mainz haben zusammen mit Wissenschaftlern aus Dresden, Leipzig, Sofia (Bulgarien) und Madrid (Spanien) ein neues, metall-organisches Material entwickelt, welches ähnliche Eigenschaften wie kristallines Silizium aufweist. Das mit einfachen Mitteln bei Raumtemperatur herstellbare Material könnte in Zukunft als Ersatz für konventionelle nicht-organische Materialien dienen, die in der Optoelektronik genutzt werden.

Bei der Herstellung von elektronischen Komponenten wie Solarzellen, LEDs oder Computerchips wird heutzutage vorrangig Silizium eingesetzt. Für diese...

Im Focus: Goodbye, silicon? On the way to new electronic materials with metal-organic networks

Scientists at the Max Planck Institute for Polymer Research (MPI-P) in Mainz (Germany) together with scientists from Dresden, Leipzig, Sofia (Bulgaria) and Madrid (Spain) have now developed and characterized a novel, metal-organic material which displays electrical properties mimicking those of highly crystalline silicon. The material which can easily be fabricated at room temperature could serve as a replacement for expensive conventional inorganic materials used in optoelectronics.

Silicon, a so called semiconductor, is currently widely employed for the development of components such as solar cells, LEDs or computer chips. High purity...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Event News

Conference to pave the way for new therapies

17.10.2018 | Event News

Berlin5GWeek: Private industrial networks and temporary 5G connectivity islands

16.10.2018 | Event News

5th International Conference on Cellular Materials (CellMAT), Scientific Programme online

02.10.2018 | Event News

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Latest News

Enabling a plastic-free microplastic hunt: "Rocket" improves detection of very small particles

22.10.2018 | Ecology, The Environment and Conservation

Superflares from young red dwarf stars imperil planets

22.10.2018 | Physics and Astronomy

Accurate evaluation of chondral injuries by near infrared spectroscopy

22.10.2018 | Medical Engineering

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics