Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

3-jährige EUR Benchmark-Anleihe der KfW findet auch während der Fußballweltmeisterschaft großen Anklang

14.06.2006
Nicht nur die deutsche Fußballmannschaft ist erfolgreich in die WM gestartet, auch die KfW hat heute eine 5 Mrd. EUR Emission erfolgreich unter ihrem Euro-Benchmark-Programm begeben. Dies ist die zweite großvolumige EUR Globalanleihe der KfW in 2006 nach der 15-jährigen vom Januar.

Die EUR Benchmark II/2006 mit Fälligkeit am 15. Juli 2009 zahlt einen Kupon von 3,50 % p. a. und hat einen Reoffer-Preis von 99,838. Sie rentiert mit einem Renditeaufschlag von ca. 12,6 Basispunkten über der am 17. April 2009 fälligen Bundesobligation S. 144. Federführer der Transaktion sind ABN Amro, Dresdner Kleinwort Wasserstein und HSBC. Wie alle KfW-Anleihen wird auch diese von Fitch Ratings, Moody's und Standard & Poor's mit der höchsten Bonitätsnote (AAA/Aaa/AAA) bewertet.

"Wir haben uns entschieden eine 3-jährige Globalanleihe anzubieten, da Investoren zurzeit verstärkt Anlagemöglichkeiten in erstklassigen, liquiden Anleihen suchen. Nachdem die allseits erwartete Zinserhöhung der EZB wieder Stabilität in den Rentenmarkt gebracht hat, war das Marktumfeld sehr positiv", kommentierte Petra Wehlert, Leiterin Emissionsgeschäft bei der KfW. Die Federführer der Anleihe waren mit dem Timing äußerst zufrieden. "Die Investoren belohnten die Entscheidung der KfW mit einem qualitativ hervorragenden Orderbuch", erläuterte Jörg Patzenhauer, Dresdner Bank.

Das Orderbuch war bei Schließung der Bücher am Dienstagnachmittag mit 7,6 Mrd. EUR und mit rund 150 Investoren deutlich überzeichnet. "Die starke Nachfrage spiegelt den derzeitigen Wunsch der Investoren nach sicheren Anlagen wider. Die hohe Volatilität in einigen aufstrebenden Märkten und die schwachen Aktienmärkte hatten institutionelle Anleger in den vergangenen Wochen eher zur Zurückhaltung gezwungen. Die KfW-Benchmarkanleihe kam insbesondere für diese Investoren zum richtigen Zeitpunkt", kommentierte Jeremy Walsh von der ABN Amro.

... mehr zu:
»Globalanleihe »Wertpapier

87 % der Anleihe wurden in Europa verkauft. Innerhalb von Europa gehörte Skandinavien (24,3 %) zu den stärksten Käufern. Fast die Hälfte der Anleihe (46,8 %) teilten sich Investoren aus Deutschland, Frankreich und dem Vereinigten Königreich (16,4 % / 15,3 % / 15,1 %). Aus Asien kam 11 % der Nachfrage für die Anleihe.

Die Aufteilung des Orderbuches nach Investorengruppen ergibt folgendes Bild:

Zentralbanken: 24 %
Banken: 40 %
Fonds: 32 %
Versicherungen: 4 %
Die KfW hat mit einem Emissionsvolumen von nunmehr rund 35 Mrd. EUR in 2006 bereits den Großteil ihres Refinanzierungsvolumens von 50-55 Mrd. EUR für das Gesamtjahr am Kapitalmarkt aufgenommen.

Diese Pressemitteilung stellt kein Angebot zum Kauf von Wertpapieren in den USA dar. Wertpapiere dürfen in den USA nur mit vorheriger Registrierung oder ohne vorherige Registrierung nur aufgrund einer Ausnahmeregelung verkauft oder zum Kauf angeboten werden. Die KfW registriert die in dieser Pressemitteilung beschriebenen Wertpapiere in den USA zum Verkauf. Das Angebot zum Kauf der Wertpapiere wird in den USA nur auf Grundlage eines Prospekts erfolgen, der von der KfW zur Verfügung gestellt wird und detaillierte Informationen über KfW, ihre Geschäftsleitung, ihre Jahresabschlüsse sowie Informationen über die Bundesrepublik Deutschland enthalten wird.

Ausstattungsmerkmale

3,50% KfW Anleihe 2006/2009
Emittentin: KfW
Garantin: Bundesrepublik Deutschland
Rating: AAA (Fitch Ratings) / Aaa (Moody's) / AAA (Standard & Poor's)
Betrag: EUR 5.000.000.000
Laufzeit: 15.07.2009
Kupon: 3,50 % p. a., erster kurzer Kupon
Re-offer-Preis: 99,838
Rendite: 3,558 %
Format: Globalanleihe
Börsennotierung: Luxemburg
Lead Manager (3):
ABN Amro
Dresdner Kleinwort Wasserstein
HSBC
Co-Lead Manager (12):
Barclays Capital
BNP Paribas
Citigroup
Credit Suisse
Deutsche Bank
Goldman Sachs
JP Morgan
Merrill Lynch
Morgan Stanley
Nomura
Royal Bank of Scotland
UBS
Selected Dealers (8):
Banca Akros
Danske Bank
DZ Bank
HypoVereinsbank
ING
IXIS-CIB
Nordea
Santander

Nathalie Drücke | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.kfw.de

Weitere Berichte zu: Globalanleihe Wertpapier

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht Rezessionsrisiko gesunken - IMK-Indikator hellt sich auf – robuster Aufschwung geht weiter
16.08.2018 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index leicht rückläufig
24.07.2018 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bionik im Leichtbau

17.08.2018 | Verfahrenstechnologie

Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics