Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

KfW begibt ihre erste Anleihe in Lokalwährung auf dem malaysischen Kapitalmarkt

03.05.2006


Die KfW hat heute unter der Führung von ABN Amro erstmals eine Anleihe für den lokalen malaysischen Kapitalmarkt begeben. Die Anleihe lautet über 500 Mio. MYR und hat eine Laufzeit von 7 Jahren. Der Kupon wurde mit 4,60 % p. a. festgelegt.

Mit dieser Ringit-Anleihe wird die KfW erstmals als Emittentin an einem der aufstrebenden asiatischen Kapitalmärkte in lokaler Währung aktiv "Wir freuen uns über die gute Aufnahme unseres ersten Bonds in Malaysia. ABN Amro hat uns als Lead Manager in der Vorbereitung des Marktauftritts in Malaysia exzellent begleitet und wir sind fest entschlossen diesen Markt weiter im Auge zu behalten.", sagte Dr. Frank Czichowski, Treasurer der KfW Bankengruppe. "Die KfW hat die Anleihekurve von supranationalen und Agency-Emittenten in Malaysia mit dieser Anleihe um eine 7-jährige Laufzeit ergänzt. Es freut uns mit der KfW, die mit dieser Anleihe ihr langfristiges Engagement in Malaysia unterstreicht, zusammen zu arbeiten." sagte Harry Naysmith, Country Head of ABN AMRO Malaysia.

Malaysia hat seinen Kapitalmarkt im Jahr 2004 für ausländische Emittenten geöffnet. Bislang haben dort ausschließlich supranationale Institutionen Anleihen begeben. "Die malaysischen Behörden haben die KfW während des Planungsprozesses stark unterstützt und uns damit den Zugang zu einer neuen Investorengruppe ermöglicht. Durch unser Engagement möchten wir einen Beitrag zum weiteren Ausbau dieses Kapitalmarktes leisten", erläuterte Czichowski. "Wir sehen eine starke Nachfrage von institutionellen Investoren in Malaysia nach Anlagemöglichkeiten. Insbesondere Versicherungen und Pensionsfonds hatten in der jüngeren Vergangenheit bedeutende Kapitalzuflüsse. Sie haben jetzt die Möglichkeit, außer malaysischen Staatsanleihen auch in erstklassige ausländische Staatsrisiken in lokaler Währung zu investieren."

Die aufstrebenden asiatischen Kapitalmärkte sind für die KfW aus verschiedenen Gründen attraktiv: Mit einem jährlichen Refinanzierungsvolumen von rund 50 Mrd. EUR arbeitet die KfW kontinuierlich an der Diversifizierung ihrer Absatzmärkte und an der Verbreiterung ihrer Investorenbasis.

Dabei sind insbesondere Märkte mit einem großen Zukunftspotenzial interessant. Aufgrund der positiven wirtschaftlichen Entwicklung asiatischer Volkswirtschaften und der damit einhergehenden steigenden Nachfrage nach Kapitalanlageprodukten geht die KfW davon aus, dass sie langfristig einen Teil ihrer Refinanzierung in dieser Region über lokal angebotene Kapitalmarktprodukte durchführen kann.

Die KfW ist darüber hinaus seit mehreren Jahrzehnten im Kreditgeschäft in Asien aktiv. Sie hat dabei feste Beziehungen zu asiatischen Staaten aufgebaut und möchte diese auch beim Aufbau von starken, effizienten lokalen Kapitalmärkten unterstützen. Viele Staaten der Region engagieren sich für die Entwicklung dieser Märkte sehr intensiv im Rahmen der ’Asian Bond Fund Initiative’. Der Beitrag der KfW zielt auf eine Verbreiterung des Angebots von AAA-Anleihen eines europäischen Emittenten für lokale Investoren.

Im ersten Quartal dieses Jahres hat die KfW einen Gegenwert von 18,6 Mrd. EUR aufgenommen. Fast die Hälfte dieser Mittelaufnahmen (46 %) erfolgte über EUR-Anleihen, rund ein Viertel der Anleihen (23 %) lauteten auf US Dollar. Die verbleibenden 31 % entfielen auf britische Pfund (9 %), japanische Yen (6 %) und 13 weitere Währungen. Für das Gesamtjahr 2006 plant die KfW ein Refinanzierungsvolumen von 50 - 55 Mrd. EUR.

Nathalie Drücke | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.kfw.de

Weitere Berichte zu: ABN Anleihe Kapitalmarkt

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht Neue Werte des Frühwarninstruments - IMK-Konjunkturindikator: Rezessionswahrscheinlichkeit spürbar rückläufig
15.11.2019 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Trotz neuem Höchstwert in der Grundtendenz eher seitwärtsgerichtet
31.10.2019 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Geminiden - Die Wünsch-dir-was-Sternschnuppen vor Weihnachten

Gemeinsame Pressemitteilung der Vereinigung der Sternfreunde (VdS) und des Hauses der Astronomie in Heidelberg - Die Geminiden, die Mitte Dezember zu sehen sind, sind der "zuverlässigste" der großen Sternschnuppen-Ströme mit bis zu 120 Sternschnuppen pro Stunde. Leider stört in diesem Jahr der Mond zur besten Beobachtungszeit.

Sie wurden nach dem Sternbild Zwillinge benannt: Die „Geminiden“ sorgen Mitte Dezember immer für ein schönes Sternschnuppenschauspiel. In diesem Jahr sind die...

Im Focus: Electronic map reveals 'rules of the road' in superconductor

Band structure map exposes iron selenide's enigmatic electronic signature

Using a clever technique that causes unruly crystals of iron selenide to snap into alignment, Rice University physicists have drawn a detailed map that reveals...

Im Focus: Das 136 Millionen Atom-Modell: Wissenschaftler simulieren Photosynthese

Die Umwandlung von Sonnenlicht in chemische Energie ist für das Leben unerlässlich. In einer der größten Simulationen eines Biosystems weltweit haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler diesen komplexen Prozess an einem Bestandteil eines Bakteriums nachgeahmt – am Computer, Atom um Atom. Die Arbeit, die jetzt in der renommierten Fachzeitschrift „Cell“ veröffentlicht wurde, ist ein wichtiger Schritt zum besseren Verständnis der Photosynthese in einigen biologischen Strukturen. An der internationalen Forschungskooperation unter Leitung der University of Illinois war auch ein Team der Jacobs University Bremen beteiligt.

Das Projekt geht zurück auf eine Initiative des inzwischen verstorbenen, deutsch-US-amerikanischen Physikprofessors Klaus Schulten von der University of...

Im Focus: Developing a digital twin

University of Texas and MIT researchers create virtual UAVs that can predict vehicle health, enable autonomous decision-making

In the not too distant future, we can expect to see our skies filled with unmanned aerial vehicles (UAVs) delivering packages, maybe even people, from location...

Im Focus: Freiformflächen bis zu 80 Prozent schneller schlichten: Neue Werkzeuge und Algorithmen für die Fräsbearbeitung

Beim Schlichtfräsen komplexer Freiformflächen können Kreissegment- oder Tonnenfräswerkzeuge jetzt ihre Vorteile gegenüber herkömmlichen Werkzeugen mit Kugelkopf besser ausspielen: Das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT aus Aachen entwickelte im Forschungsprojekt »FlexiMILL« gemeinsam mit vier Industriepartnern passende flexible Bearbeitungsstrategien und implementierte diese in eine CAM-Software. Auf diese Weise lassen sich große frei geformte Oberflächen nun bis zu 80 Prozent schneller bearbeiten.

Ziel im Projekt »FlexiMILL« war es, für die Bearbeitung mit Tonnenfräswerkzeugen nicht nur neue, verbesserte Werkzeuggeometrien zu entwickeln, sondern auch...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

QURATOR 2020 – weltweit erste Konferenz für Kuratierungstechnologien

04.12.2019 | Veranstaltungen

Die Zukunft der Arbeit

03.12.2019 | Veranstaltungen

Intelligente Transportbehälter als Basis für neue Services der Intralogistik

03.12.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Vulkan „F“ ist der Ursprung der schwimmenden Steine

09.12.2019 | Geowissenschaften

Magnetschwebetrennung in der Drogenfahndung - Analyse illegaler Substanzen in Pulver durch magnetische Levitation

09.12.2019 | Biowissenschaften Chemie

Luftverschmutzung: IASS legt erstes Emissionsinventar für Nepal vor

09.12.2019 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics