Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Zwei neue Lyxor-ETFs im XTF-Segment auf Xetra gestartet

20.01.2006


Zugang zu dynamischen Wirtschaftsregionen in China und Osteuropa/ 2005 erfolgreichstes Jahr für XTF-Segment

Die Deutsche Börse baut ihr XTF-Segment für börsengehandelte Indexfonds weiter aus. Seit Donnerstag sind zwei neue Exchange Traded Funds des Emittenten Lyxor International Asset Management, einer Tochtergesellschaft von Société Générale, handelbar. Mit den beiden neuen Produkten können Anleger in die dynamischen Volkswirtschaften Chinas und Osteuropas investieren.

Der Lyxor ETF China Enterprise (ISIN: FR0010204081) ermöglicht Anlegern die Teilnahme an der Wertentwicklung des Hang Seng China Enterprise Index (HSCEI). Dieser Index setzt sich aus führenden, an der Börse Hong Kong gehandelten, chinesischen Aktien. Der Lyxor ETF China Enterprise ergänzt das im XTF-Segment der Deutschen Börse über den iShares FTSE / Xinhua China 25 ETF bereits bestehende Produktangebot an ETFs auf den Wirtschaftsraum China.

Das zweite Produkt, der Lyxor ETF Eastern Europe (ISIN: FR0010204073), bietet Anlegern die Möglichkeit eines diversifizierten Investments in den osteuropäischen Wirtschaftsraum. Der Lyxor ETF Eastern Europe bildet den in Euro berechneten CECE Composite Index ab, welcher sich aus führenden ungarischen, polnischen und tschechischen Unternehmen zusammensetzt, und damit das über den DJ STOXX EU Enlarged 15 EX bereits bestehende Osteuropa-Angebot im XTF-Segment ergänzt.

"Die beiden neuen ETFs ergänzen das Produktangebot des XTF-Segments der Deutschen Börse und stellen mit zwei neuen Listings im Januar einen gelungenen Jahresauftakt für Europas führenden Marktplatz für börsengehandelte Indexfonds dar," so Rainer Riess, Managing Director und Head of Stock Market Business Development der Deutschen Börse. "Damit knüpft die Deutsche Börse nahtlos an das Jahr 2005 an, das gemessen am Handelsvolumen, der Produktvielfalt und dem verwalteten Vermögen das bislang erfolgreichste Jahr des XTF-Segments war."

2005 stieg der Umsatz im XTF-Segment gegenüber dem Vorjahr um 43 Prozent auf EUR 46,1 Mrd., während sich das verwaltete Vermögen um 64 Prozent auf ein Rekordhoch von EUR 26,9 Mrd. erhöhte. Im XTF-Segment sind derzeit insgesamt 79 Index-Fonds notiert, davon 23 Produkte, die 2005 neu eingeführt wurden. Über 50 Prozent des europäischen Handelsvolumens börsengehandelter Fonds entfallen auf das XTF-Segment der Deutschen Börse, das damit die in diesem Bereich führende Plattform in Europa ist.

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.deutsche-boerse.com

Weitere Berichte zu: ETF Handelsvolumen XTF-Segment

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht MagicMoney: Offline bezahlen – mit deinem Smartphone
13.11.2018 | Duale Hochschule Baden Württemberg Karlsruhe

nachricht WLTP: Neuer Pkw-Prüfstandard hat starke Auswirkungen auf Konjunktur
13.11.2018 | Institut für Weltwirtschaft (IfW)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eine kalte Supererde in unserer Nachbarschaft

Der sechs Lichtjahre entfernte Barnards Stern beherbergt einen Exoplaneten

Einer internationalen Gruppe von Astronomen unter Beteiligung des Max-Planck-Instituts für Astronomie in Heidelberg ist es gelungen, beim nur sechs Lichtjahre...

Im Focus: Mit Gold Krankheiten aufspüren

Röntgenfluoreszenz könnte neue Diagnosemöglichkeiten in der Medizin eröffnen

Ein Präzisions-Röntgenverfahren soll Krebs früher erkennen sowie die Entwicklung und Kontrolle von Medikamenten verbessern können. Wie ein Forschungsteam unter...

Im Focus: Ein Chip mit echten Blutgefäßen

An der TU Wien wurden Bio-Chips entwickelt, in denen man Gewebe herstellen und untersuchen kann. Die Stoffzufuhr lässt sich dabei sehr präzise dosieren.

Menschliche Zellen in der Petrischale zu vermehren, ist heute keine große Herausforderung mehr. Künstliches Gewebe herzustellen, durchzogen von feinen...

Im Focus: A Chip with Blood Vessels

Biochips have been developed at TU Wien (Vienna), on which tissue can be produced and examined. This allows supplying the tissue with different substances in a very controlled way.

Cultivating human cells in the Petri dish is not a big challenge today. Producing artificial tissue, however, permeated by fine blood vessels, is a much more...

Im Focus: Optimierung von Legierungswerkstoffen: Diffusionsvorgänge in Nanoteilchen entschlüsselt

Ein Forschungsteam der TU Graz entdeckt atomar ablaufende Prozesse, die neue Ansätze zur Verbesserung von Materialeigenschaften liefern.

Aluminiumlegierungen verfügen über einzigartige Materialeigenschaften und sind unverzichtbare Werkstoffe im Flugzeugbau sowie in der Weltraumtechnik.

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Können Roboter im Alter Spaß machen?

14.11.2018 | Veranstaltungen

Tagung informiert über künstliche Intelligenz

13.11.2018 | Veranstaltungen

Wer rechnet schneller? Algorithmen und ihre gesellschaftliche Überwachung

12.11.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Emulsionen masschneidern

15.11.2018 | Materialwissenschaften

LTE-V2X-Direktkommunikation für mehr Verkehrssicherheit

15.11.2018 | Informationstechnologie

Daten „fühlen“ mit haptischen Displays

15.11.2018 | Energie und Elektrotechnik

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics