Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neues Ergänzungsstudium "China-Manager/in (FH)"

18.01.2006


Mit dem Ergänzungsstudium "China-Manager/in (FH)" bietet das Deutsch-Chinesische Mittelstands-Institut (DCMI) der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) Bielefeld Studierenden der Wirtschaftswissenschaften sowie Studierenden der Sinologie ein völlig neues kompaktes Qualifizierungsangebot an. Das Studium bereitet die Studierenden auf eine internationale Karriere bei Unternehmen vor, die im chinesischen Markt aktiv sind oder es werden wollen. Das innovative Studienangebot startet erstmals im Frühjahr 2006 an den Studienstandorten Bielefeld und Xi`an (China).



China gehört zu den Wachstumsmärkten der Zukunft. Nach zahlreichen Großunternehmen wagen auch immer mehr deutsche Mittelständler den Einstieg in den chinesischen Markt. Eine entscheidende Barriere sei für viele Unternehmen der akute Mangel an qualifizierten Führungskräften, so Markus Rempe, wissenschaftlicher Projektleiter China an der FHM Bielefeld. Es fehlten länderspezifische betriebswirtschaftliche Kenntnisse sowie sprachliche und interkulturelle Kompetenzen. Hier setzt die Fachhochschule des Mittelstands (FHM) mit ihrem neuen Ergänzungsstudium zum/zur "China-Manager/in (FH)" an. "Das Studienkonzept der FHM Bielefeld orientiert sich an dem spezifischen Bedarf der Arbeitgeber und ist das Ergebnis umfangreicher Gespräche mit mittelständischen Unternehmen. China liegt im Trend - das Studium der FHM Bielefeld hebt sich jedoch deutlich von den zahlreichen kurzfristigen Kursusprogrammen ab, die derzeit am Markt verfügbar sind", so Rempe.

... mehr zu:
»Ergänzungsstudium


Das Studium der FHM Bielefeld richtet sich an Studierende, die eine internationale Karriere im Zukunftsmarkt China anstreben. "Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dieses Programms verfügen durch die besondere Zusatzqualifikation über einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen Betriebswirten oder Sinologen mit derzeit überdurchschnittlich guten Berufsperspektiven", erläutert Prof. Dr. Gerhard Klippstein, Rektor der FHM Bielefeld.

Die Studium dauert ein Semester, das die Studierenden überwiegend an der renommierten chinesischen Partnerhochschule, der Nord-West Universität in Xi`an, verbringen. Neben einem auf das Land zugeschnittenen betriebswirtschaftlichen Know-how vermittelt das Studium eine umfassende chinesische Sprachausbildung. Wichtiger Bestandteil des Studiums sind zudem zahlreiche interkulturelle Trainingseinheiten sowie Unternehmensexkursionen. Die Inhalte werden den Studierenden in deutscher Sprache von den Professorinnen und Professoren der Hochschule sowie von erfahrenen Dozentinnen und Dozenten aus der Praxis vermittelt.

Zum Ende des Studiums erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein detailliertes Zeugnis und den Abschluss "China-Manager/in (FH)" der staatlich anerkannten Fachhochschule des Mittelstands (FHM) sowie das Zertifikat "Wirtschaftsmanagement" der Nord-West Universität Xi`an.

Über die FHM:

Seit ihrer Gründung im Mai 2000 hat sich die staatlich anerkannte, private Fachhochschule des Mittelstands (FHM) zu einer festen Größe in der Hochschullandschaft entwickelt. Die FHM hat sich das Ziel gesetzt, Führungsnachwuchskräfte speziell für die mittelständische Wirtschaft zu qualifizieren. Das Studienkonzept beinhaltet eine kurze Studiendauer, eine hohe Praxisorientierung, kleine Studiengruppen und eine individuelle Betreuung. Das aktuelle Studienangebot umfasst die Bachelor- und Diplomstudiengänge Betriebswirtschaft, Gesundheitswirtschaft, Handwerksmanagement, Informatikmanagement, Medienwirtschaft und Medienkommunikation & Journalismus sowie zahlreiche Master-Studiengänge. Weitere Schwerpunkte setzt die FHM mit ihren Instituten in den Bereichen Wissenschaftliche Weiterbildung, Existenzgründung und Unternehmensnachfolge im In- und Ausland.

Im Rahmen ihrer Internationalisierungsstrategie hat die FHM Bielefeld im April 2005 das Deutsch-Chinesische Mittelstands-Institut in Suzhou gegründet. Seit September 2005 studieren dort Chinesen mit dem Ziel eines Bachelor-Doppelabschlusses in internationaler Betriebswirtschaft. Die Kooperation mit der renommierten Nord-West Universität Xi’an soll insbesondere deutschen Studierenden die kulturelle und wirtschaftliche Bedeutung Chinas praxisnah näher bringen.

Vanessa Vieselmeier | idw
Weitere Informationen:
http://www.fhm-mittelstand.de
http://www.dcmi-suzhou.com

Weitere Berichte zu: Ergänzungsstudium

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht Katalysator für zukunftsfähige Städte und Regionen
15.06.2020 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

nachricht Straturity Human Capital Self-Assessment - Neues Instrument zum Überprüfen der Zukunftsfähigkeit von Unternehmen
11.05.2020 | time4you GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neue Methode führt zehnmal schneller zum Corona-Testergebnis

Forschende der Universität Bielefeld stellen beschleunigtes Verfahren vor

Einen Test auf SARS-CoV-2 durchzuführen und auszuwerten dauert aktuell mehr als zwei Stunden – und so kann ein Labor pro Tag nur eine sehr begrenzte Zahl von...

Im Focus: Robuste Materialien in Schwingung versetzt

Kieler Physikteam beobachtet in Echtzeit extrem schnelle elektronische Änderungen in besonderer Materialklasse

In der Physik werden sie zurzeit intensiv erforscht, in der Elektronik könnten sie ganz neue Funktionen ermöglichen: Sogenannte topologische Materialien...

Im Focus: Excitation of robust materials

Kiel physics team observed extremely fast electronic changes in real time in a special material class

In physics, they are currently the subject of intensive research; in electronics, they could enable completely new functions. So-called topological materials...

Im Focus: Neues Verständnis der Defektbildung an Silizium-Elektroden

Theoretisch lässt sich das Speichervermögen von handelsüblichen Lithiumionen-Batterien noch vervielfachen – mit einer Elektrode, die auf Silizium anstatt auf Graphit basiert. Doch in der Praxis machen solche Akkus mit Silizium-Anoden nach wenigen Lade-Entlade-Zyklen schlapp. Ein internationales Team um Forscher des Jülicher Instituts für Energie- und Klimaforschung hat jetzt in einzigartiger Detailgenauigkeit beobachtet, wie sich die Defekte in der Anode ausbilden. Dabei entdeckten sie bislang unbekannte strukturelle Inhomogenitäten in der Grenzschicht zwischen Anode und Elektrolyt. Die Erkenntnisse sind in der Fachzeitschrift „Nature Communications“ erschienen.

Silizium-basierte Anoden können in Lithium-Ionen-Akkus prinzipiell neunmal so viel Ladung speichern wie der üblicherweise verwendete Graphit, bei gleichem...

Im Focus: Ein neuer Weg zur superschnellen Bewegung von Flussschläuchen in Supraleitern entdeckt

Ein internationales Team von Wissenschaftern aus Österreich, Deutschland und der Ukraine hat ein neues supraleitendes System gefunden, in dem sich magnetische Flussquanten mit Geschwindigkeiten von 10-15 km/s bewegen können. Dies erschließt Untersuchungen der reichen Physik nichtlinearer kollektiver Systeme und macht einen Nb-C-Supraleiter zu einem idealen Materialkandidaten für Einzelphotonen-Detektoren. Die Ergebnisse sind in Nature Communications veröffentlicht.

Supraleitung ist ein physikalisches Phänomen, das bei niedrigen Temperaturen in vielen Materialien auftritt und das sich durch einen verschwindenden...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Größte nationale Tagung für Nuklearmedizin

07.07.2020 | Veranstaltungen

Corona-Apps gegen COVID-19: Nationalakademie Leopoldina veranstaltet internationales virtuelles Podiumsgespräch

07.07.2020 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz QuApps zeigt Status Quo der Quantentechnologie

02.07.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Social Learning in der Firma und virtuelle Seminarräume für Mitarbeiter

07.07.2020 | Seminare Workshops

„Maschinen-EKG“ soll Umwelt schonen

07.07.2020 | Maschinenbau

Erneuter Weltrekord für speedCIGS

07.07.2020 | Energie und Elektrotechnik

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics