Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

KfW beginnt ihr USD -Programm für 2006 mit 5-jähriger Globalanleihe

13.01.2006


Die KfW hat gestern am späten Nachmittag eine 5-jährige Globalanleihe unter ihrem USD-Programm mit einem Volumen von USD 3 Mrd. begeben.

... mehr zu:
»Globalanleihe »Wertpapier

Die Anleihe mit Fälligkeit am 20. Januar 2011 zahlt einen Kupon von 4,625 % p. a. und hat einen Reoffer-Preis von 99,687. Damit rentiert sie mit einem Spread von 33 Basispunkten über der im Januar 2011 fälligen US-Treasury-Anleihe. Federführer bei der Transaktion sind CSFB, JPMorgan und Nomura. Alle KfW-Anleihen sind von Fitch Ratings, Moody’s und Standard & Poor’s mit der höchsten Bonitätsnote dreifach-A bewertet.

"In diesem Jahr sind wir der erste große europäische Emittent, der im 5-jährigen USD-Bereich aktiv ist. Die KfW hat mit dieser Anleihe kurzfristig auf die Nachfrage der Investoren und die vorhandenen Marktgegebenheiten reagiert", erläutert Horst Seißinger, Leiter Kapitalmärkte der KfW. "Die stetige Beobachtung des Marktes erlaubte es der KfW, diese liquide 5-jährige Anleihe kurzfristig anzukündigen und ein außerordentliches Orderbuch zu erzielen", ergänzt Brian Lawson von Nomura. Das Orderbuch der 3 Mrd. USD Globalanleihe war überzeichnet und enthält mehr als 65 einzelne Zeichnungsaufträge.


60 % der Nachfrage kommt aus Europa und dem Mittleren Osten, 26 % aus Asien und 13 % aus den USA. Die Aufteilung nach Kategorien von Investoren ergibt folgendes Bild:

Zentralbanken: 63 %
Banken: 5 %
Fonds: 30 %
Andere: 2 %

"Wir haben viele qualitativ hochwertige Zeichnungsaufträge im Buch. Neben der hohen Qualität ist insbesondere die starke Nachfrage aus Europa und dem Mittleren Osten bemerkenswert", kommentiert John Fleming von CSFB die Transaktion. "Unter den Investoren befinden sich diesmal viele neue Namen, so dass sich die Investorenbasis der KfW weiter diversifiziert. Auch wird deutlich, dass die KfW genau den richtigen Zeitpunkt für ihre Transaktion gewählt hat", ergänzt Richard Gustard von JP Morgan.

Die KfW hat für 2006 einen Refinanzierungsbedarf in Höhe von rd. 50 Mrd. EUR angekündigt. Insgesamt hat die KfW in dieser Woche bislang rd. EUR 9 Mrd. refinanzieren können und ist damit erfolgreich in das neue Jahr gestartet.

Diese Pressemitteilung stellt kein Angebot zum Kauf von Wertpapieren in den USA dar. Wertpapiere dürfen in den USA nur mit vorheriger Registrierung oder ohne vorherige Registrierung nur aufgrund einer Ausnahmeregelung verkauft oder zum Kauf angeboten werden. Die KfW registriert die in dieser Pressemitteilung beschriebenen Wertpapiere in den USA zum Verkauf. Das Angebot zum Kauf der Wertpapiere wird in den USA nur auf Grundlage eines Prospekts erfolgen, der von der KfW zur Verfügung gestellt wird und detaillierte Informationen über KfW, ihre Geschäftsleitung, ihre Jahresabschlüsse sowie Informationen über die Bundesrepublik Deutschland enthalten wird.

Ausstattungsmerkmale
KfW USD Globalanleihe - 3 Mrd. USD, 4,625 %, 2006/2011

Emittentin: KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau)
Garantin: Bundesrepublik Deutschland
Rating: AAA (Fitch Ratings) / Aaa (Moody’s) / AAA (Standard &
Poor’s)
Betrag: USD 3 Mrd.
Laufzeit: 20. Januar 2011
Kupon: 4,625 % p. a., halbjährlicher Kupon
Kupon-Zahltage: 20. Januar, 20. Juli
Re-offer-Preis: 99,687
Rendite: 4,696 % halbjährlich
Format: Globalanleihe
Börsennotierung: Luxemburg

Lead Manager (3):

CSFB
JPMorgan
Nomura

Co-Lead Manager (10):

Barclays Capital
Daiwa
Dresdner Bank
Goldman Sachs
HSBC
Mizuho
Morgan Stanley
Royal Bank of Canada
Royal Bank of Scotland
Toronto Dominion

Nathalie Drücke | KfW
Weitere Informationen:
http://www.kfw.de

Weitere Berichte zu: Globalanleihe Wertpapier

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht Deutsche Konjunktur schwächer, aber keine Anzeichen für Rezession
11.03.2019 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: Mehr Beschäftigung trotz geringerem Wirtschaftswachstum
27.02.2019 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Die Zähmung der Lichtschraube

Wissenschaftler vom DESY und MPSD erzeugen in Festkörpern hohe-Harmonische Lichtpulse mit geregeltem Polarisationszustand, indem sie sich die Kristallsymmetrie und attosekundenschnelle Elektronendynamik zunutze machen. Die neu etablierte Technik könnte faszinierende Anwendungen in der ultraschnellen Petahertz-Elektronik und in spektroskopischen Untersuchungen neuartiger Quantenmaterialien finden.

Der nichtlineare Prozess der Erzeugung hoher Harmonischer (HHG) in Gasen ist einer der Grundsteine der Attosekundenwissenschaft (eine Attosekunde ist ein...

Im Focus: The taming of the light screw

DESY and MPSD scientists create high-order harmonics from solids with controlled polarization states, taking advantage of both crystal symmetry and attosecond electronic dynamics. The newly demonstrated technique might find intriguing applications in petahertz electronics and for spectroscopic studies of novel quantum materials.

The nonlinear process of high-order harmonic generation (HHG) in gases is one of the cornerstones of attosecond science (an attosecond is a billionth of a...

Im Focus: Magnetische Mikroboote

Nano- und Mikrotechnologie sind nicht nur für medizinische Anwendungen wie in der Wirkstofffreisetzung vielversprechende Kandidaten, sondern auch für die Entwicklung kleiner Roboter oder flexibler integrierter Sensoren. Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Polymerforschung (MPI-P) haben mit einer neu entwickelten Methode magnetische Mikropartikel hergestellt, die den Weg für den Bau von Mikromotoren oder die Zielführung von Medikamenten im menschlichen Körper, wie z.B. zu einem Tumor, ebnen könnten. Die Herstellung solcher Strukturen sowie deren Bewegung kann einfach durch Magnetfelder gesteuert werden und findet daher Anwendung in einer Vielzahl von Bereichen.

Die magnetischen Eigenschaften eines Materials bestimmen, wie dieses Material auf das Vorhandensein eines Magnetfeldes reagiert. Eisenoxid ist der...

Im Focus: Magnetic micro-boats

Nano- and microtechnology are promising candidates not only for medical applications such as drug delivery but also for the creation of little robots or flexible integrated sensors. Scientists from the Max Planck Institute for Polymer Research (MPI-P) have created magnetic microparticles, with a newly developed method, that could pave the way for building micro-motors or guiding drugs in the human body to a target, like a tumor. The preparation of such structures as well as their remote-control can be regulated using magnetic fields and therefore can find application in an array of domains.

The magnetic properties of a material control how this material responds to the presence of a magnetic field. Iron oxide is the main component of rust but also...

Im Focus: Goldkugel im goldenen Käfig

„Goldenes Fulleren“: Liganden-geschützter Nanocluster aus 32 Goldatomen

Forschern ist es gelungen, eine winzige Struktur aus 32 Goldatomen zu synthetisieren. Dieser Nanocluster hat einen Kern aus 12 Goldatomen, der von einer Schale...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Größte nationale Tagung 2019 für Nuklearmedizin in Bremen

21.03.2019 | Veranstaltungen

6. Magdeburger Brand- und Explosionsschutztage vom 25. bis 26.3. 2019

21.03.2019 | Veranstaltungen

Teilchenphysik trifft Didaktik und künstliche Intelligenz in Aachen

20.03.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Die Zähmung der Lichtschraube

22.03.2019 | Physik Astronomie

Saarbrücker Forscher erleichtern durch Open Source-Software den Durchblick bei Massen-Sensordaten

22.03.2019 | HANNOVER MESSE

Ketten aus Stickstoff direkt erzeugt

22.03.2019 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics