Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Überwältigende Nachfrage für erste 15-jährige Euro-Benchmark-Anleihe der KfW

10.01.2006


Die KfW hat heute erstmalig unter ihrem Euro-Benchmarkprogramm eine 15-jährige Anleihe begeben. Sie hat ein Volumen von 5 Mrd. Euro.

... mehr zu:
»Anleihe

Die Emission ist am 04. Juli 2021 fällig, zahlt einen Kupon von 3,50 % p. a. und hat einen Reoffer-Preis von 99,475. Damit rentiert sie mit einem Renditeabstand von 2 Basispunkten unter dem 15-jährigen Swapsatz und 10,7 Basispunkten über der im April 2021 fälligen französischen Staatsanleihe OAT. Federführer bei der Transaktion sind Citigroup, Deutsche Bank und Merrill Lynch. Wie alle KfW-Anleihen wird auch diese von Fitch Ratings, Moody’s und Standard & Poor´s mit der höchsten Bonitätsnote (AAA/Aaa/AAA) bewertet.

"Unsere erste Transaktion in 2006 ist mit einem Orderbuchvolumen von über 10 Mrd. EUR und ca. 230 Zeichnungsaufträgen ein riesiger Erfolg", so der Treasurer der KfW Bankengruppe, Dr. Frank Czichowski. "Aufgrund von regulatorischen Änderungen für Pensionsfonds und Versicherungen insbesondere in Europa hat sich die Nachfrage nach länger laufenden Anleihen verstärkt. Auf diese Nachfrage haben wir zum richtigen Zeitpunkt reagiert", erläutert Czichowski. Mit ihrer ersten 15-jährigen Euro-Globalanleihe hat die KfW ihre Position als Benchmark-Emittent in Europa weiter ausgebaut. "Das Orderbuch hat sich von der ersten Minute an sehr schnell aufgebaut, so dass bereits nach einem Tag die Bücher geschlossen werden konnten", kommentiert Paul Richards von Merrill Lynch die Transaktion. Die Anleihe wurde zu 97,8 % nach Europa verkauft, davon 35,8 % nach Deutschland, 21,7 % nach Großbritannien, 10,6 % nach Benelux, 10,0 % nach Irland, 3,8 % nach Italien, 2,1 % nach Österreich, 1,4 % nach Portugal, 9,9 % nach Skandinavien und 2,5% in das übrige Europa. Die restlichen 2,2 % gingen in den Rest der Welt.


Die Aufteilung des Orderbuches nach Investorengruppen ergibt folgendes Bild:

Zentralbanken: 5,4 %
Banken: 54,1 %
Fonds: 35,1 %
Versicherungen: 4,3 %
Andere: 1,1 %

"Da es keine ausstehende 15-jährige Bund-Anleihe gibt, ist die Anleihe der KfW die einzige Möglichkeit für Investoren in ein liquides Deutschland-Risiko zu investieren. Die Transaktion unterstreicht ganz deutlich die Rolle der KfW als Bund-Surrogat", kommentiert Chris Lees von Citigroup. "Eine tolle Transaktion der KfW: Das bisher größte Orderbuch, das schnellste Marketing und die längste Laufzeit zum richtigen Zeitpunkt und Preis", fasst Ralph Berlowitz von der Deutschen Bank zusammen.

Mit der Euro-Benchmark-Anleihe I/2006 hat die KfW ihr Benchmarkprogramm eröffnet. Insgesamt plant die KfW für 2006 ein Refinanzierungsvolumen von 50 - 55 Mrd. EUR.

Ausstattungsmerkmale
KfW 3,50 % - 5 Mrd. EUR - Fälligkeit 04. Juli 2021


Emittentin: KfW
Garantin: Bundesrepublik Deutschland
Rating: AAA (Fitch Ratings) / Aaa (Moody’s) / AAA (Standard &
Poor’s)
Betrag: EUR 5.000.000.000
Laufzeit: 04. Juli 2021
Kupon: 3,50 % p. a.
Kupon-Zahltage: 04. Juli (jährlich), erster kurzer Kupon
Re-offer-Preis: 99,475
Rendite: 3,546 %
Format: Globalanleihe
Börsennotierung: Frankfurt

Lead Manager (3):

Citigroup
Deutsche Bank
Merrill Lynch

Co-Lead Manager (12):

ABN Amro
Barclays Capital
BNP Paribas
CSFB
Dresdner Kleinwort Wasserstein
Goldman Sachs
HSBC
JP Morgan
Lehman Brothers
Morgan Stanley
Nomura
UBS

Selected Dealers (8):

Banca Akros
Danske Bank
DZ Bank
HypoVereinsbank
ING
IXIS CIB
Nordea
Royal Bank of Scotland

Nathalie Drücke | KfW
Weitere Informationen:
http://www.kfw.de

Weitere Berichte zu: Anleihe

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht Familienunternehmer setzen eher auf Evolution als auf Disruption
16.10.2019 | WHU - Otto Beisheim School of Management

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Leichter Anstieg auf neuen Höchstwert
25.09.2019 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Die schnellste Ameise der Welt - Wüstenflitzer haben kurze Beine, aber eine perfekte Koordination

Silberameisen gelten als schnellste Ameisen der Welt - obwohl ihre Beine verhältnismäßig kurz sind. Daher haben Forschende der Universität Ulm den besonderen Laufstil dieses "Wüstenflitzers" auf einer Ameisen-Rennstrecke ergründet. Veröffentlicht wurde diese Entdeckung jüngst im „Journal of Experimental Biology“.

Sie geht auf Nahrungssuche, wenn andere Siesta halten: Die saharische Silberameise macht vor allem in der Mittagshitze der Sahara und in den Wüsten der...

Im Focus: Fraunhofer FHR zeigt kontaktlose, zerstörungsfreie Qualitätskontrolle von Kunststoffprodukten auf der K 2019

Auf der K 2019, der Weltleitmesse für die Kunststoff- und Kautschukindustrie vom 16.-23. Oktober in Düsseldorf, demonstriert das Fraunhofer-Institut für Hochfrequenzphysik und Radartechnik FHR das breite Anwendungsspektrum des von ihm entwickelten Millimeterwellen-Scanners SAMMI® im Kunststoffbereich. Im Rahmen des Messeauftritts führen die Wissenschaftler die vielseitigen Möglichkeiten der Millimeterwellentechnologie zur kontaktlosen, zerstörungsfreien Prüfung von Kunststoffprodukten vor.

Millimeterwellen sind in der Lage, nicht leitende, sogenannte dielektrische Materialien zu durchdringen. Damit eigen sie sich in besonderem Maße zum Einsatz in...

Im Focus: Solving the mystery of quantum light in thin layers

A very special kind of light is emitted by tungsten diselenide layers. The reason for this has been unclear. Now an explanation has been found at TU Wien (Vienna)

It is an exotic phenomenon that nobody was able to explain for years: when energy is supplied to a thin layer of the material tungsten diselenide, it begins to...

Im Focus: Rätsel gelöst: Das Quantenleuchten dünner Schichten

Eine ganz spezielle Art von Licht wird von Wolfram-Diselenid-Schichten ausgesandt. Warum das so ist, war bisher unklar. An der TU Wien wurde nun eine Erklärung gefunden.

Es ist ein merkwürdiges Phänomen, das jahrelang niemand erklären konnte: Wenn man einer dünnen Schicht des Materials Wolfram-Diselenid Energie zuführt, dann...

Im Focus: Wie sich Reibung bei topologischen Isolatoren kontrollieren lässt

Topologische Isolatoren sind neuartige Materialien, die elektrischen Strom an der Oberfläche leiten, sich im Innern aber wie Isolatoren verhalten. Wie sie auf Reibung reagieren, haben Physiker der Universität Basel und der Technischen Universität Istanbul nun erstmals untersucht. Ihr Experiment zeigt, dass die durch Reibung erzeugt Wärme deutlich geringer ausfällt als in herkömmlichen Materialien. Dafür verantwortlich ist ein neuartiger Quantenmechanismus, berichten die Forscher in der Fachzeitschrift «Nature Materials».

Dank ihren einzigartigen elektrischen Eigenschaften versprechen topologische Isolatoren zahlreiche Neuerungen in der Elektronik- und Computerindustrie, aber...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

VR-/AR-Technologien aus der Nische holen

18.10.2019 | Veranstaltungen

Ein Marktplatz zur digitalen Transformation

18.10.2019 | Veranstaltungen

Wenn der Mensch auf Künstliche Intelligenz trifft

17.10.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Insekten teilen den gleichen Signalweg zur dreidimensionalen Entwicklung ihres Körpers

18.10.2019 | Biowissenschaften Chemie

Volle Wertschöpfungskette in der Mikrosystemtechnik – vom Chip bis zum Prototyp

18.10.2019 | Physik Astronomie

Innovative Datenanalyse von Fraunhofer Austria

18.10.2019 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics