Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deutsche Konjunktur gewinnt vorübergehend an Fahrt

29.11.2005

Helaba-Volkswirte prognostizieren Wirtschaftswachstum von 1,5 Prozent in 2006. Nachdem die deutsche Konjunktur in diesem Jahr an Dynamik gewonnen hat,lassen die Frühindikatoren jetzt auch weiteres Wachstum für 2006 erwarten. Die Helaba-Volkswirte prognostizieren, dass die deutsche Wirtschaft 2006 um 1,5 Prozent expandieren wird. Getragen wird dieses Wachstum von günstigen Exportbedingungen, anziehenden Investitionen und Sondereffekten im Konsumbereich.

2007 dürfte sich das Wachstum allerdings wieder abschwächen. Die deutsche Exportwirtschaft profitiert aufgrund ihrer hohen Wettbewerbsfähigkeit auch 2006 vom Wachstum der Weltwirtschaft. Da das Exportklima zuletzt ausgesprochen optimistisch war, dürften die Exporte nach Zuwächsen von 6,5 Prozent in 2005 im nächsten Jahr um weitere 6 Prozent zulegen. Der Wachstumsbeitrag wird allerdings durch die lebhaft steigenden Importe gebremst.

Eine deutliche Belebung erwarten die Volkswirte im Bereich der Ausrüstungsinvestitionen. Die von der neuen Bundesregierung geplante Verbesserung der Abschreibungsbedingungen, die weiterhin günstigen Finanzierungskosten und die lebhafte Nachfrage nach deutschen Industrieprodukten dürften die Investitionstätigkeit in 2006 um rund 7 Prozent steigen lassen. Entlastend wirkt auch die aktuelle Entwicklung in der Baubranche. Die anziehende Nachfrage im Gewerbebau und im Straßenbau deuten darauf hin, dass sich die Krise in der Branche allmählich abschwächt. Vorzieheffekte aufgrund der für 2007 geplanten Mehrwertsteuererhöhung werden den Konsum voraussichtlich nur vorübergehend stimulieren. Die Volkswirte erwarten, dass die privaten Konsum-ausgaben 2006 um ein halbes Prozent zunehmen werden. 2007 wird der Konsum dann allerdings massiv durch die von der neuen Bundesregierung geplanten wirtschaftspolitischen Maßnahmen belastet. Auch 2007 werden der Export, die lebhafte Investitionstätigkeit sowie das Ende der Krise in der Baubranche die maßgeblichen Impulse für das deutsche Wirtschaftswachstum liefern. Aufgrund des schwachen privaten Konsums dürfte sich das Wachstum 2007 allerdings abschwächen.

Die Studie finden Sie unter www.helaba.de

Wolfgang Kuß | Helaba
Weitere Informationen:
http://www.helaba.de

Weitere Berichte zu: Baubranche Investitionstätigkeit Wirtschaftswachstum

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht Krisenrisiko Nummer 1: Unerwartete Liquiditätsengpässe
08.01.2020 | Institut für Mittelstandsforschung (IfM) Bonn

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: Arbeitsmarkt geht stabil ins nächste Jahr
30.12.2019 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ein ultraschnelles Mikroskop für die Quantenwelt

Was in winzigen elektronischen Bauteilen oder in Molekülen geschieht, lässt sich nun auf einige 100 Attosekunden und ein Atom genau filmen

Wie Bauteile für künftige Computer arbeiten, lässt sich jetzt gewissermaßen in HD-Qualität filmen. Manish Garg und Klaus Kern, die am Max-Planck-Institut für...

Im Focus: Integrierte Mikrochips für elektronische Haut

Forscher aus Dresden und Osaka präsentieren das erste vollintegrierte Bauelement aus Magnetsensoren und organischer Elektronik und schaffen eine wichtige Voraussetzung für die Entwicklung von elektronischer Haut.

Die menschliche Haut ist faszinierend und hat viele Funktionen. Eine davon ist der Tastsinn, bei dem vielfältige Informationen aus der Umgebung verarbeitet...

Im Focus: Dresdner Forscher entdecken Mechanismus bei aggressivem Krebs

Enzym blockiert Wächterfunktion gegen unkontrollierte Zellteilung

Wissenschaftler des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus Dresden im Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen Dresden (NCT/UCC) haben gemeinsam mit einem...

Im Focus: Integrate Micro Chips for electronic Skin

Researchers from Dresden and Osaka present the first fully integrated flexible electronics made of magnetic sensors and organic circuits which opens the path towards the development of electronic skin.

Human skin is a fascinating and multifunctional organ with unique properties originating from its flexible and compliant nature. It allows for interfacing with...

Im Focus: Dresden researchers discover resistance mechanism in aggressive cancer

Protease blocks guardian function against uncontrolled cell division

Researchers of the Carl Gustav Carus University Hospital Dresden at the National Center for Tumor Diseases Dresden (NCT/UCC), together with an international...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

HDT-Tagung: Sensortechnologien im Automobil

24.01.2020 | Veranstaltungen

Tagung befasst sich mit der Zukunft der Mobilität

22.01.2020 | Veranstaltungen

ENERGIE – Wende. Wandel. Wissen.

22.01.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Minutiöse Einblicke in das zelluläre Geschehen

24.01.2020 | Biowissenschaften Chemie

HDT-Tagung: Sensortechnologien im Automobil

24.01.2020 | Veranstaltungsnachrichten

Ein ultraschnelles Mikroskop für die Quantenwelt

24.01.2020 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics