Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deutsche Konjunktur gewinnt vorübergehend an Fahrt

29.11.2005

Helaba-Volkswirte prognostizieren Wirtschaftswachstum von 1,5 Prozent in 2006. Nachdem die deutsche Konjunktur in diesem Jahr an Dynamik gewonnen hat,lassen die Frühindikatoren jetzt auch weiteres Wachstum für 2006 erwarten. Die Helaba-Volkswirte prognostizieren, dass die deutsche Wirtschaft 2006 um 1,5 Prozent expandieren wird. Getragen wird dieses Wachstum von günstigen Exportbedingungen, anziehenden Investitionen und Sondereffekten im Konsumbereich.

2007 dürfte sich das Wachstum allerdings wieder abschwächen. Die deutsche Exportwirtschaft profitiert aufgrund ihrer hohen Wettbewerbsfähigkeit auch 2006 vom Wachstum der Weltwirtschaft. Da das Exportklima zuletzt ausgesprochen optimistisch war, dürften die Exporte nach Zuwächsen von 6,5 Prozent in 2005 im nächsten Jahr um weitere 6 Prozent zulegen. Der Wachstumsbeitrag wird allerdings durch die lebhaft steigenden Importe gebremst.

Eine deutliche Belebung erwarten die Volkswirte im Bereich der Ausrüstungsinvestitionen. Die von der neuen Bundesregierung geplante Verbesserung der Abschreibungsbedingungen, die weiterhin günstigen Finanzierungskosten und die lebhafte Nachfrage nach deutschen Industrieprodukten dürften die Investitionstätigkeit in 2006 um rund 7 Prozent steigen lassen. Entlastend wirkt auch die aktuelle Entwicklung in der Baubranche. Die anziehende Nachfrage im Gewerbebau und im Straßenbau deuten darauf hin, dass sich die Krise in der Branche allmählich abschwächt. Vorzieheffekte aufgrund der für 2007 geplanten Mehrwertsteuererhöhung werden den Konsum voraussichtlich nur vorübergehend stimulieren. Die Volkswirte erwarten, dass die privaten Konsum-ausgaben 2006 um ein halbes Prozent zunehmen werden. 2007 wird der Konsum dann allerdings massiv durch die von der neuen Bundesregierung geplanten wirtschaftspolitischen Maßnahmen belastet. Auch 2007 werden der Export, die lebhafte Investitionstätigkeit sowie das Ende der Krise in der Baubranche die maßgeblichen Impulse für das deutsche Wirtschaftswachstum liefern. Aufgrund des schwachen privaten Konsums dürfte sich das Wachstum 2007 allerdings abschwächen.

Die Studie finden Sie unter www.helaba.de

Wolfgang Kuß | Helaba
Weitere Informationen:
http://www.helaba.de

Weitere Berichte zu: Baubranche Investitionstätigkeit Wirtschaftswachstum

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht Rezessionsrisiko gesunken - IMK-Indikator hellt sich auf – robuster Aufschwung geht weiter
16.08.2018 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index leicht rückläufig
24.07.2018 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Im Focus: Neue interaktive Software: Maschinelles Lernen macht Autodesigns aerodynamischer

Neue Software verwendet erstmals maschinelles Lernen um Strömungsfelder um interaktiv designbare 3D-Objekte zu berechnen. Methode wird auf der renommierten SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt

Wollen Ingenieure oder Designer die aerodynamischen Eigenschaften eines neu gestalteten Autos, eines Flugzeugs oder anderer Objekte testen, lassen sie den...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Schatzkammer Datenbank: Digitalisierte Schwingfestigkeitskennwerte sparen Entwicklungszeit

16.08.2018 | Informationstechnologie

Interaktive Software erleichtert Design komplexer Gussformen

16.08.2018 | Informationstechnologie

Fraunhofer HHI entwickelt Quantenkommunikation für jedermann im EU-Projekt UNIQORN

16.08.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics