Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Preiskampf der Autoversicherungen

21.11.2005


Kunden verlangen leistungsfähige Servicelogistik


Bei den Prämien klafft ein Loch

Die Prämieneinnahmen der deutschen Autoversicherer werden im laufenden Jahr erstmals in den roten Bereich absinken: 2,5 Prozent weniger Prämien als im Vorjahr fließen in die Kassen der Kfz-Versicherung, so die Jahresendberechnung des Gesamtverbandes der Versicherungswirtschaft. Eine Trendwende, so die Verbandsspitze auf der GDV-Mitgliederversammlung Mitte November in Berlin, ist wohl auch im kommenden Jahren nicht in Sicht.

Die Ursachen für den Prämienrückgang sind weniger in der flauen Autokonjunktur zu suchen als in dem vehement aufgekommenen Wettbewerb dieser ehedem so fest gefügten Branche untereinander. "Der Preiskampf mit bis zu 10 Prozent Prämiensenkungen allein in 2005 bietet deutliche Indizien eines tief greifenden Wandels in der Angebotsstruktur auf diesem Markt", erklärte Albrecht Kiel, Vorstandsvorsitzender des Autospezialversicherers Direct Line, gegenüber pressetext. Mit den konventionellen Geschäftsmodellen könne man ein stimmiges Preis-Leistungsverhältnis auf Dauer nicht mehr herstellen.

... mehr zu:
»Autoversicherung

Die Nagelprobe sei der 30. November dieses Jahres. Zu diesem Termin können Deutschlands Autofahrer ihre Kfz-Versicherung wechseln und sich nach dem für sie günstigsten Angebot umtun. Die Preisunterschiede und Service-Leistungen, so die Einschätzung von Direct Line, seien beträchtlich. Die durch die Benzinverteuerung rasant gestiegenen Autokosten dürften den Anstoß geben, mehr als in der Vergangenheit die konkurrierenden Angebote zu vergleichen und das günstigste zu ermitteln. "Der Entscheidungskorridor bis zum 30. November steht unter den Vorzeichen hoch belasteter privater Haushaltsbudgets. Dies wird die Kundenmobilität in der Autoversicherung signifikant erhöhen", so Kiel.

Daraus folgert Direct Line, dass tradierte Entscheidungsmuster der deutschen Autofahrer umschlagen und eine neue Marktdynamik entstehe. Die strukturelle Tendenz zu Direkt- und Online-Anbietern werde von den Marktexperten des GDV bestätigt. "Es kommt ja nicht von ungefähr, dass wir in diesem Jahr, in dem die Branche einen Prämienrückgang verzeichnet, wieder ein zweistelliges Wachstum vorweisen. Und wir sehen in dem enger werdenden Markt auch gegen den allgemeinen Trend weiterhin überdurchschnittliche Wachstumschancen, weil wir als Direktversicherer über einen Wettbewerbsvorsprung in den Geschäftsmodellen der Zukunft verfügen", erklärte Kiel. Der Trend zu neuen Tarifformen und Wettbewerbsstrukturen in Deutschland und Europa resultiere vor allen Dingen aus den sich wandelnden Serviceansprüchen, die über Telefon und Internet geleistet werden müssten. "Nicht der einzelne Knotenpunkt um die Ecke sichert die ständige Verfügbarkeit, sondern ein umfassendes Partnerschaftsnetz von Spezialisten", so die Schlussfolgerung von Kiel.

Gunnar Sohn | pressetext.deutschland
Weitere Informationen:
http://www.gdv.de
https://www.verti.de/

Weitere Berichte zu: Autoversicherung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht Höhere Beschäftigungsstabilität in exportierenden Betrieben
05.02.2019 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: Nur leichte Brexit-Delle
29.01.2019 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Grüne Spintronik: Mit Spannung Superferromagnetismus erzeugen

Ein HZB-Team hat zusammen mit internationalen Partnern an der Lichtquelle BESSY II ein neues Phänomen in Eisen-Nanokörnern auf einem ferroelektrischen Substrat beobachtet: Die magnetischen Momente der Eisenkörner richten sich superferromagnetisch aus, sobald eine elektrische Spannung anliegt. Der Effekt funktioniert bei Raumtemperatur und könnte zu neuen Materialien für IT-Bauelemente und Datenspeicher führen, die weniger Energie verbrauchen.

In heutigen Datenspeichern müssen magnetische Domänen mit Hilfe eines externen Magnetfeld umgeschaltet werden, welches durch elektrischen Strom erzeugt wird....

Im Focus: Regensburger Physiker beobachten, wie es sich Elektronen gemütlich machen

Und können dadurch mit ihrer neu entwickelten Mikroskopiemethode Orbitale einzelner Moleküle in verschiedenen Ladungszuständen abbilden. Die internationale Forschergruppe der Universität Regensburg berichtet über ihre Ergebnisse unter dem Titel “Mapping orbital changes upon electron transfer with tunnelling microscopy on insulators” in der weltweit angesehenen Fachzeitschrift ,,Nature‘‘.

Sie sind die Grundbausteine der uns umgebenden Materie - Atome und Moleküle. Die Eigenschaften der Materie sind oftmals jedoch nicht durch diese Bausteine...

Im Focus: Regensburg physicists watch electron transfer in a single molecule

For the first time, an international team of scientists based in Regensburg, Germany, has recorded the orbitals of single molecules in different charge states in a novel type of microscopy. The research findings are published under the title “Mapping orbital changes upon electron transfer with tunneling microscopy on insulators” in the prestigious journal “Nature”.

The building blocks of matter surrounding us are atoms and molecules. The properties of that matter, however, are often not set by these building blocks...

Im Focus: Universität Konstanz gewinnt neue Erkenntnisse über die Entwicklung des Immunsystems

Wissenschaftler der Universität Konstanz identifizieren Wettstreit zwischen menschlichem Immunsystem und bakteriellen Krankheitserregern

Zellbiologen der Universität Konstanz publizieren in der Fachzeitschrift „Current Biology“ neue Erkenntnisse über die rasante evolutionäre Anpassung des...

Im Focus: University of Konstanz gains new insights into the recent development of the human immune system

Scientists at the University of Konstanz identify fierce competition between the human immune system and bacterial pathogens

Cell biologists from the University of Konstanz shed light on a recent evolutionary process in the human immune system and publish their findings in the...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zum Thema Desinformation in Online-Medien

15.02.2019 | Veranstaltungen

FfE-Energietage 2019 - Die Energiewelt heute und morgen vom 1. bis 4. April 2019 in München

15.02.2019 | Veranstaltungen

Deutscher Fachkongress für kommunales Energiemanagement: Fokus Energie – Architektur – BauKultur

13.02.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Katalysatoren - Fluktuationen machen den Weg frei

15.02.2019 | Biowissenschaften Chemie

Berührungsgeschützt, kompakt, einfach: Rittal erweitert Board-Technologie

15.02.2019 | Energie und Elektrotechnik

Wie kann digitales Lernen gelingen? Lern-Prototypen werden auf der didacta vorgestellt

15.02.2019 | Bildung Wissenschaft

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics