Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Zweitmarkt: Schiffsfonds aus zweiter Hand auf dem Vormarsch

03.11.2005

Wenn es um geschlossene Fonds geht, stehen Schiffsbeteiligungen seit Jahren weit oben auf der Wunschliste der Anleger. Doch nicht nur Neu-Emissionen sind gefragt. Auch für gute Gebrauchtfonds gibt es zahlreiche Interessenten. Das zeigt die aktuelle Umsatzentwicklung am Zweitmarkt der Fondsbörse Deutschland. Im Oktober entfiel knapp 45 Prozent des Handelsvolumens auf Schiffsbeteiligungen aus zweiter Hand. Im Jahresvergleich ein deutlicher Anstieg: In den ersten drei Quartalen 2005 lag der Umsatzanteil der Schiffsfonds nur bei knapp 25 Prozent.

Alex Gadeberg, Vorstand der Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG, die für die Vermittlung der gebrauchten Fonds zuständig ist, sagt: "Viele Anleger bevorzugen gebrauchte Schiffe, die bereits gewinnbringend auf den Weltmeeren unterwegs sind, statt auf riskantere Neu-Emissionen noch ohne erfolgreichen Geschäftsbetrieb zu setzen. Dabei werden gerade Rendite orientierte Investoren ohne steuerliche Motive jetzt am Zweitmarkt fündig. Denn so mancher Besitzer eines Altfonds schichtet nach Auslaufen der Steuereffekte zum Jahresende sein Portfolio um und sucht derzeit nach für ihn attraktiveren Anlagemöglichkeiten."

Besonders gefragt: Schiffsfonds der Hansa Treuhand

Besonders rege gehandelt wurden Schiffsbeteiligungen des Hamburger Traditionshauses Hansa Treuhand, das zu den Partnern des Premium-Segments der Fondsbörse Deutschland zählt. Im Premium-Segment sind ausschließlich Fonds ausgewählter Initiatoren gelistet. Im Oktober wechselten hier Anteile an den Containerschiffen Hansa Pacific, Hansa Colon, Hansa Merkur Beach und Hansa Riga den Besitzer. Für diese gebrauchten Beteiligungen zahlten die Anleger durchschnittlich 103 Prozent der ursprünglichen Einlagesumme. Zum Vergleich: Der Durchschnittskurs aller im Oktober an der Fondsbörse Deutschland gehandelten Schiffsfonds lag bei 92 Prozent des Nominalkapitals. In die Hansa-Treuhand-Kurse sind allerdings die Ende Oktober erfolgten Ausschüttungen bereits eingepreist.

MS Hansa Riga: Kurssteigerung um rund 76 Prozent seit Jahresbeginn Besonders erfreulich verlief der Handel für einen Verkäufer, der seinen Anteil am 1.645-TEU-Containerschiff Hansa Riga von 1993 anbot. Für ein Nominalkapital von rund 204.516,75 Euro erhielt er 251.555,60 Euro - 123 Prozent der Einlagesumme, zuzüglich bereits vereinnahmter Ausschüttungen und Kapitalrückflüsse. Die MS Hansa Riga ist bereits seit Jahresbeginn sehr gefragt. Insgesamt neun Anteile bis zu einem Volumen von 306.775 Euro konnten 2005 vermittelt werden. Der Einstiegskurs von 70 Prozent des Nominalkapitals im Januar hat sich dabei von einigen kleineren Schwankungen abgesehen kontinuierlich aufwärts entwickelt - auf insgesamt rund 76 Prozent.

Gadeberg sagt: "Die positive Kursentwicklung der MS Hansa Riga zeigt, wie deutlich Fonds von der wachsenden Markttransparenz und der Konkurrenz der Bieter am Zweitmarkt der Fondsbörse Deutschland profitieren können. Voraussetzung sind natürlich eine solide Leistungsbilanz und attraktive Rahmendaten wie beispielsweise die weitgehende Entschuldung des jeweiligen Schiffes oder seine Neu-Vercharterung auf hohem Niveau."

Kurs-Highlight im regulären Zweitmarkt: Conti-Schiff erreicht Kurs von 143 Prozent des Nominalkapitals

Zahlungswillige Käufer gibt es nicht nur für die im Premium-Segment gelisteten Schiffsbeteiligungen. Im Standard-Segment der Fondsbörse Deutschland investierte ein Anleger 143 Prozent des Nominalkapitals für eine Beteiligung am Containerschiff Conti Wellington. Der Verkäufer hatte sich dabei bewusst für die Fondsbörse Deutschland als Initiatoren übergreifende, neutrale Handelsplattform entschieden, obwohl das Münchner Emissionshaus Conti einen hauseigenen Zweitmarkt anbietet - angesichts des Verkaufspreises eine im wahrsten Sinne des Wortes gewinnbringende Entscheidung. Und die MS Conti Wellington hat weiter Kurspotenzial: Der Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG liegen derzeit mehrere Kaufgesuche vor.

Info: Die Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG betreut seit Anfang 2000 den Handel mit geschlossenen Fonds an der Fondsbörse Deutschland, seinerzeit noch unter dem Namen DAI Zweitmarkt GmbH. Die Beteiligungsmakler AG gehört zur Gruppe der BÖAG Börsen AG Hamburg/Hannover, der Betreiberin der Plattform. Die Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler handeln an der Fondsbörse Deutschland geschlossene Fonds. Derzeit sind über die Handelsplattform rund 2.000 geschlossene Fonds handelbar.

Weitere Informationen zur Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG finden Sie im Internet unter www.zweitmarkt.de

Alex Gadeberg | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.zweitmarkt.de

Weitere Berichte zu: Nominalkapital Schiffsfond Zweitmarkt

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht Familienunternehmer setzen eher auf Evolution als auf Disruption
16.10.2019 | WHU - Otto Beisheim School of Management

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Leichter Anstieg auf neuen Höchstwert
25.09.2019 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Die schnellste Ameise der Welt - Wüstenflitzer haben kurze Beine, aber eine perfekte Koordination

Silberameisen gelten als schnellste Ameisen der Welt - obwohl ihre Beine verhältnismäßig kurz sind. Daher haben Forschende der Universität Ulm den besonderen Laufstil dieses "Wüstenflitzers" auf einer Ameisen-Rennstrecke ergründet. Veröffentlicht wurde diese Entdeckung jüngst im „Journal of Experimental Biology“.

Sie geht auf Nahrungssuche, wenn andere Siesta halten: Die saharische Silberameise macht vor allem in der Mittagshitze der Sahara und in den Wüsten der...

Im Focus: Fraunhofer FHR zeigt kontaktlose, zerstörungsfreie Qualitätskontrolle von Kunststoffprodukten auf der K 2019

Auf der K 2019, der Weltleitmesse für die Kunststoff- und Kautschukindustrie vom 16.-23. Oktober in Düsseldorf, demonstriert das Fraunhofer-Institut für Hochfrequenzphysik und Radartechnik FHR das breite Anwendungsspektrum des von ihm entwickelten Millimeterwellen-Scanners SAMMI® im Kunststoffbereich. Im Rahmen des Messeauftritts führen die Wissenschaftler die vielseitigen Möglichkeiten der Millimeterwellentechnologie zur kontaktlosen, zerstörungsfreien Prüfung von Kunststoffprodukten vor.

Millimeterwellen sind in der Lage, nicht leitende, sogenannte dielektrische Materialien zu durchdringen. Damit eigen sie sich in besonderem Maße zum Einsatz in...

Im Focus: Solving the mystery of quantum light in thin layers

A very special kind of light is emitted by tungsten diselenide layers. The reason for this has been unclear. Now an explanation has been found at TU Wien (Vienna)

It is an exotic phenomenon that nobody was able to explain for years: when energy is supplied to a thin layer of the material tungsten diselenide, it begins to...

Im Focus: Rätsel gelöst: Das Quantenleuchten dünner Schichten

Eine ganz spezielle Art von Licht wird von Wolfram-Diselenid-Schichten ausgesandt. Warum das so ist, war bisher unklar. An der TU Wien wurde nun eine Erklärung gefunden.

Es ist ein merkwürdiges Phänomen, das jahrelang niemand erklären konnte: Wenn man einer dünnen Schicht des Materials Wolfram-Diselenid Energie zuführt, dann...

Im Focus: Wie sich Reibung bei topologischen Isolatoren kontrollieren lässt

Topologische Isolatoren sind neuartige Materialien, die elektrischen Strom an der Oberfläche leiten, sich im Innern aber wie Isolatoren verhalten. Wie sie auf Reibung reagieren, haben Physiker der Universität Basel und der Technischen Universität Istanbul nun erstmals untersucht. Ihr Experiment zeigt, dass die durch Reibung erzeugt Wärme deutlich geringer ausfällt als in herkömmlichen Materialien. Dafür verantwortlich ist ein neuartiger Quantenmechanismus, berichten die Forscher in der Fachzeitschrift «Nature Materials».

Dank ihren einzigartigen elektrischen Eigenschaften versprechen topologische Isolatoren zahlreiche Neuerungen in der Elektronik- und Computerindustrie, aber...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

VR-/AR-Technologien aus der Nische holen

18.10.2019 | Veranstaltungen

Ein Marktplatz zur digitalen Transformation

18.10.2019 | Veranstaltungen

Wenn der Mensch auf Künstliche Intelligenz trifft

17.10.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Insekten teilen den gleichen Signalweg zur dreidimensionalen Entwicklung ihres Körpers

18.10.2019 | Biowissenschaften Chemie

Volle Wertschöpfungskette in der Mikrosystemtechnik – vom Chip bis zum Prototyp

18.10.2019 | Physik Astronomie

Innovative Datenanalyse von Fraunhofer Austria

18.10.2019 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics