Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kursabschlag bei Solarworld, Adidas Salomon mit Kursgewinn

22.07.2005


Trotz der erneuten Terroranschläge in London und den Kursverlusten der US-Börsen starteten die deutschen Märkte heute freundlich in den letzten Handelstag der Woche. Am Berliner Börsenplatz zählten neben deutschen Aktien auch wieder internationale Werte zu den reger gehandelten Papieren.

Solarworld (WKN 510 840) verloren heute rd. vier Prozent. Offensichtlich befürchten Anleger den Stop der Förderung von Solarenergie falls es tatsächlich in diesem Jahr zu einem Regierungswechsel kommen sollte. Laut einem Bericht von sz-online vom 21.07. anlässlich der Eröffnung der zweiten Modulfabrik in Freiberg will Solarworld dennoch weiter investieren. In der "Solar Factory II" sollen Kristalle, Wafer, Zellen und ganze Module für die Gewinnung von Solarstrom gefertigt werden.

AdidasSalomon (WKN 500 340) will sich wieder mehr um das Outdoor- Geschäft kümmern. Erstes Zeichen für das verstärkte Interesse an diesem Segment demonstrierte der fränkische Sportartikelhersteller mit der Teilnahme an der wichtigen Outdoor-Messe in Friedrichshafen. Laut dem Outdoor-Branchenverband EOG wuchsen die Umsätze in diesem Bereich um rd. zwei Prozent, für 2005 wird ein Wachstum von drei Prozent erwartet. Die Herzogenauracher betreten im Bereich Outdoor kein Neuland, das Segment existiert bereits seit 1991. Offensichtlich honorierten die Anleger die verstärkte Zuwendung hin zu diesem Bereich. Unterstützend auf den Aktienkurs dürfte sich auch die Bewertung der WestLB ausgewirkt haben, die die Aktien von "Neutral" auf "Buy" hochstufte. Die Anteilsscheine verteuerten sich in Berlin um 0,6 Prozent auf 149,75 Euro.

Keine Bewegung zeigte der Aktienkurs der Aktien von Gameznflix (WKN A0B MGL), die heute auf Vortagesniveau notierten. Die Verkaufsorders überwogen, das Tageshoch lag kurzfristig bei 0,005 Euro. Das im DVD- , Video- und Computerspiele-Verleih tätige Unternehmen sponsort nach eigenen Angaben in Zukunft exklusiv ein Programm namens "DVD Weekly".

Goldfieber sorgte vermutlich für den regen Handel im Minenwert Great West Gold Inc. (WKN A0D PNM). Vor allem die Verkaufseite des offenen Orderbuchs war gut gefüllt. Nach 29 Preisfeststellungen bis zum späten Vormittag verharrten die Aktien auf dem Vortagesniveau von 0,001 Euro. Auf der Internestseite von Great West Gold war zu lesen, dass das Unternehmen mit sofortiger Wirkung seine Aktivitäten in den fünf Malian Mining Projekten beendet, um sich Goldprojekten in Arizona, USA, zuwenden zu können.

Wie gestern bekannt wurde, soll EADS (European Aeronautic Defence and Space Co. ) (WKN 938 914) Air China (WKN A0D NWD) mit 20 Flugzeugen beliefern. Die Lieferung soll ab Mai 2006 erfolgen. Trotz dieser Nachricht notierten die Aktien in Berlin heute um über ein Prozent leichter als am Vortag. Das Tagestief von 26,59 Euro konnte zunächst nicht überwunden werden. Air China hingegen konnten ihren Kurs um fast acht Prozent auf ein Tageshoch von 0,28 Euro verbessern, aber zunächst im frühen Handel keinen Umsatz auf sich ziehen. Die größte chinesische Fluglinie plant mit den neuen Flugzeugen offensichtlich die Eröffnung neuer internationaler Flugstrecken.

Petra Greif | presseporta
Weitere Informationen:
http://www.boerse-berlin-bremen.de

Weitere Berichte zu: Aktienkurs WKN

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index bleibt aufwärts gerichtet - Juni 2018
20.06.2018 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer sinkt zum zweiten Mal in Folge
28.05.2018 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Leichter abheben: Fraunhofer LBF entwickelt Flugzeugrad aus Faser-Kunststoff-Verbund

Noch mehr Reichweite oder noch mehr Nutzlast - das wünschen sich Fluggesellschaften für ihre Flugzeuge. Wegen ihrer hohen spezifischen Steifigkeiten und Festigkeiten kommen daher zunehmend leichte Faser-Kunststoff-Verbunde zum Einsatz. Bei Rümpfen oder Tragflächen sind permanent Innovationen in diese Richtung zu beobachten. Um dieses Innovationsfeld auch für Flugzeugräder zu erschließen, hat das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF jetzt ein neues EU-Forschungsvorhaben gestartet. Ziel ist die Entwicklung eines ersten CFK-Bugrads für einen Airbus A320. Dabei wollen die Forscher ein Leichtbaupotential von bis zu 40 Prozent aufzeigen.

Faser-Kunststoff-Verbunde sind in der Luftfahrt bei zahlreichen Bauteilen bereits das Material der Wahl. So liegt beim Airbus A380 der Anteil an...

Im Focus: IT-Sicherheit beim autonomen Fahren

FH St. Pölten entwickelt neue Methode für sicheren Informationsaustausch zwischen Fahrzeugen mittels Funkdaten

Neue technische Errungenschaften wie das Internet der Dinge oder die direkte drahtlose Kommunikation zwischen Objekten erhöhen den Bedarf an effizienter...

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Neueste Entwicklungen in Forschung und Technik

25.06.2018 | Veranstaltungen

Wheat Initiative holt Weizenforscher aus aller Welt an einen Tisch

25.06.2018 | Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Schnelle Wasserbildung in diffusen interstellaren Wolken

25.06.2018 | Physik Astronomie

Gleisgenaue Positionsbestimmung für automatisierte Bahnanwendungen

25.06.2018 | Informationstechnologie

Neueste Entwicklungen in Forschung und Technik

25.06.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics