Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Chipindustrie baut weiter Lagerbestände ab

17.06.2005


Die Chipindustrie setzt weiter auf den Abbau ihrer einst übervollen Lager. Bis zum Ende des laufenden zweiten Quartals könnten die meisten Lieferanten überschüssige Chipware bereits aus ihren Lagern verbannt haben, schätzen die Marktforscher von iSuppli. Ende Juni werde der Lagerbestand unverkaufter Produkte auf einen "unbedeutenden Level" fallen, berichtet das Branchenportal The Register unter Berufung auf vorläufige Berechnungen von iSuppli. Dann soll das Volumen der Chipbestände in den Lagern der internationalen Halbleiterindustrie gegenüber dem Vorquartal um 21 Prozent auf 500 Mio. Dollar fallen.



Laut iSuppli haben den Chiplieferanten vor allem die "gesunden Marktbedingungen" im laufenden Quartal geholfen, ihre Lagerbestände abzubauen. Im vergangenen Jahr hatten dagegen zu hohe Produktionskapazitäten der Chiphersteller und eine sich abkühlende Nachfrage für volle Lager in der Branche gesorgt. So stieg das Volumen der Lagerbestände von 800 Mio. Dollar im zweiten Quartal 2004 auf 1,62 Mrd. Dollar im dritten Quartal an. Seitdem sorgt unter anderem die Drosselung der Produktion für fallende Lagerbestände.

... mehr zu:
»Chipindustrie


Die vorläufigen Zahlen von iSuppli könnten allerdings noch nach oben revidiert werden. Bereits im Vorquartal hatte iSuppli ein Volumen von 500 Mio. Dollar geschätzt (pte berichtete: http://www.pressetext.at/pte.mc?pte=050428005 ), musste die Zahl in einer abschließenden Analyse aber noch auf 630 Mio. Dollar nach oben schrauben. Aber auch nach einer möglichen Korrektur werden die Q2-Werte weit unter denen des Vorjahres liegen. Dabei ist das zweite Quartal traditionell ein Zeitraum, in dem die Lieferanten ihre Lager im Hinblick auf eine steigende Nachfrage im dritten Quartal eher aufbauen.

iSuppli hatte den Abbau der Lagerbestände im April als "unbestreitbar positive Entwicklung für die weltweite Chipbranche" bezeichnet. Darüber hinaus hat der internationale Branchenverband SIA Anfang dieses Monats seine Prognose für das Gesamtjahr angehoben und rechnet nun mit einem Wachstum des Chipmarkts um sechs Prozent auf 226 Mrd. Dollar. Getrieben wird das Wachstum vor allem von der anhaltenden Nachfrage der Verbraucher nach Handys, Digitalkameras und Digitalfernsehern.

Jörn Brien | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.isuppli.com

Weitere Berichte zu: Chipindustrie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index leicht rückläufig
24.07.2018 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index bleibt aufwärts gerichtet - Juni 2018
20.06.2018 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Im Focus: Neue interaktive Software: Maschinelles Lernen macht Autodesigns aerodynamischer

Neue Software verwendet erstmals maschinelles Lernen um Strömungsfelder um interaktiv designbare 3D-Objekte zu berechnen. Methode wird auf der renommierten SIGGRAPH-Konferenz vorgestellt

Wollen Ingenieure oder Designer die aerodynamischen Eigenschaften eines neu gestalteten Autos, eines Flugzeugs oder anderer Objekte testen, lassen sie den...

Im Focus: New interactive machine learning tool makes car designs more aerodynamic

Scientists develop first tool to use machine learning methods to compute flow around interactively designable 3D objects. Tool will be presented at this year’s prestigious SIGGRAPH conference.

When engineers or designers want to test the aerodynamic properties of the newly designed shape of a car, airplane, or other object, they would normally model...

Im Focus: Der Roboter als „Tankwart“: TU Graz entwickelt robotergesteuertes Schnellladesystem für E-Fahrzeuge

Eine Weltneuheit präsentieren Forschende der TU Graz gemeinsam mit Industriepartnern: Den Prototypen eines robotergesteuerten CCS-Schnellladesystems für Elektrofahrzeuge, das erstmals auch das serielle Laden von Fahrzeugen in unterschiedlichen Parkpositionen ermöglicht.

Für elektrisch angetriebene Fahrzeuge werden weltweit hohe Wachstumsraten prognostiziert: 2025, so die Prognosen, wird es jährlich bereits 25 Millionen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Das Architekturmodell in Zeiten der Digitalen Transformation

14.08.2018 | Veranstaltungen

EEA-ESEM Konferenz findet an der Uni Köln statt

13.08.2018 | Veranstaltungen

Digitalisierung in der chemischen Industrie

09.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Macht Sinn: Fraunhofer entwickelt Sensorsystem für KMU

15.08.2018 | Energie und Elektrotechnik

Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

15.08.2018 | Informationstechnologie

FKIE-Wissenschaftler präsentiert neuen Ansatz zur Detektion von Malware-Daten in Bilddateien

15.08.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics