Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bindemittelproduktion soll auf 100.000 Jahrestonnen steigen

30.07.2001


  • Bedarf an ökoeffizienten Lacken weiter gewachsen
  • Neues Bindemittel für neue Generation von Pulver-Slurry-Lacken
  • BASF-Standort Münster weiter gestärkt
Die BASF Coatings AG will an ihrem Standort Münster die Kapazität für die Produktion von Spezialbindemitteln für die Herstellung ökoeffizienter Lacke von derzeit 90.000 auf 100.000 Jahrestonnen erhöhen und dafür etwa 3,5 Millionen Euro investieren. Für den Ausbau seiner World-Scale-Produktionsanlage kommt das Unternehmen dem gewachsenen Eigenbedarf an modernen Bindemitteln nach. Die BASF verfügt damit künftig weltweit über eine Gesamtkapazität an Bindemittel dieser Art von etwa 210.000 Jahrestonnen.

Im Rahmen der Kapazitätserhöhung wird künftig auch ein neuartiges Bindemittel zur Herstellung einer neuen Generation sogenannter Pulver-Slurry-Lacke großtechnisch hergestellt. Pulver-Slurry-Lacke sind in Wasser auf besondere Weise fein verteilte Pulverlacke, die im Rahmen des weltweit einzigartigen integrierten Lackierkonzepts eingesetzt werden. Das Konzept ist seit 1997 bei der Lackierung der Mercedes A-Klasse am Standort Rastatt erfolgreich in Serie. Dabei ist es durch neuartige Lackmaterialien und Auftragsverfahren gelungen, bei gleichbleibender Qualität den Energieaufwand und die Emissionen massiv zu verringern und den Lackverbrauch um rund 20 Prozent zu senken. Das Lackierkonzept wurde bereits sieben Mal prämiert, darunter in diesem Jahr in Detroit mit dem "2001 Automotive News PACE Award" in der offenen Kategorie für Fortschritte im Umweltschutz und 1998 mit dem 1. Umweltpreis des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI).

Bindemittel: wesentlich für die Herstellung von Lacken

Die BASF Coatings AG produziert in ihrer Produktionsanlage am Standort Münster eine Reihe von Bindemitteln zur Herstellung verschiedener Lacke. Sie sind neben Pigmenten, Füllstoffen, Lösemitteln und Additiven wesentliche Bestandteile zur Formulierung von Lacken. Insgesamt betreibt die BASF Coatings weltweit zehn Bindemittelfabriken, davon vier in Europa, drei in Brasilien, zwei in den USA und eine in Argentinien. Die Bindemittelfabrik in Münster ist die weltweit größte Anlage ihrer Art innerhalb des Unternehmensbereichs Coatings der BASF-Gruppe. Die hier hergestellten Bindemittel gehen zur Weiterverarbeitung größtenteils durch die BASF Coatings-Gesellschaften nach Europa, in den Nafta-Raum und nach China. Rund fünf Prozent der weltweit produzierten Bindemittel werden durch andere Unternehmen weiterverarbeitet.

BASF: Bei Coatings international führend

Die BASF Coatings AG inklusive ihrer Beteiligungsgesellschaften sowie alle Coatings-Aktivitäten der weltweit vertretenen BASF-Gruppengesellschaften zählen zum international tätigen Unternehmensbereich Coatings der BASF-Gruppe. In diesem Unternehmensbereich erzielte die BASF 2000 mit etwa 10.000 Mitarbeitern weltweit einen Umsatz von 2,2 Milliarden Euro, davon etwa 60 Prozent außerhalb Europas. BASF ist in diesem Arbeitsgebiet weltweit hervorragend positioniert und verfügt über eine starke Marktstellung in Europa, Nord- und Südamerika sowie der Region Asien/Pazifik, unter anderem mit eigenen Gesellschaften in Australien, China, Indien, Japan und den Philippinen. Im Bereich Coatings entwickelt, produziert und vermarktet die BASF ein hochwertiges Systemsortiment innovativer Fahrzeug-, Autoreparatur- und Industrielacke mit den entsprechenden Beschichtungsverfahren. Ökoeffiziente Pulverlacke, Wasser- und High-Solid- sowie strahlenhärtende Lacke spielen dabei eine besondere Rolle. In Brasilien nimmt das Unternehmen mit dem seit Jahren erfolgreichen Geschäft mit Bautenanstrichmitteln die führende Marktstellung ein.

Klaus-Peter Rieser | Pressemitteilungen

Weitere Berichte zu: BASF Bindemittel

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: Beschäftigungsausblick verbessert sich
26.02.2020 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: Beschäftigung wächst weiter
28.01.2020 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wiegende Halme auf der Handwerksmesse München

Talente-Sonderschau: Architekturstudenten der HTWK Leipzig zeigen filigrane Skulptur aus Strohhalmen – dahinter steckt eine Konstruktionsidee für organisch gekrümmte Fassaden

Swaying Straws (Wiegende Halme) heißt die Skulptur, die die zwei Architekturstudenten Fabian Eidner und Theodor Reinhardt von der Hochschule für Technik,...

Im Focus: Wissenschaftler beleuchten aktuellen Stand der Anwendung des Maschinenlernens bei Forschung an aktiven Materialien

Verfahren des Maschinenlernens haben durch die Verfügbarkeit von enormen Datenmengen in den vergangenen Jahren einen großen Zuwachs an Anwendungen in vielen Gebieten erfahren: vom Klassifizieren von Objekten, über die Analyse von Zeitreihen bis hin zur Kontrolle von Computerspielen und Fahrzeugen. In einem aktuellen Review in der Zeitschrift „Nature Machine Intelligence“ beleuchten Autoren der Universitäten Leipzig und Göteborg den aktuellen Stand der Anwendung und Anwendungsmöglichkeiten des Maschinenlernens im Bereich der Forschung an aktiven Materialien.

Als aktive Materialien bezeichnet man Systeme, die durch die Umwandlung von Energie angetrieben werden. Bestes Beispiel für aktive Materialien sind biologische...

Im Focus: Computersimulationen stellen bildlich dar, wie DNA erkannt wird, um Zellen in Stammzellen umzuwandeln

Forscher des Hubrecht-Instituts (KNAW - Niederlande) und des Max-Planck-Instituts in Münster haben entdeckt, wie ein essentielles Protein bei der Umwandlung von normalen adulten humanen Zellen in Stammzellen zur Aktivierung der genomischen DNA beiträgt. Ihre Ergebnisse werden im „Biophysical Journal“ veröffentlicht.

Die Identität einer Zelle wird dadurch bestimmt, ob die DNA zu einem beliebigen Zeitpunkt „gelesen“ oder „nicht gelesen“ wird. Die Signalisierung in der Zelle,...

Im Focus: Bayreuther Hochdruck-Forscher entdecken vielversprechendes Material für Informationstechnologien

Forscher der Universität Bayreuth haben ein ungewöhnliches Material entdeckt: Bei einer Abkühlung auf zwei Grad Celsius ändern sich seine Kristallstruktur und seine elektronischen Eigenschaften abrupt und signifikant. In diesem neuen Zustand lassen sich die Abstände zwischen Eisenatomen mithilfe von Lichtstrahlen gezielt verändern. Daraus ergeben sich hochinteressante Anwendungsmöglichkeiten im Bereich der Informationstechnologien. In der Zeitschrift „Angewandte Chemie – International Edition“ stellen die Wissenschaftler ihre Entdeckung vor. Die neuen Erkenntnisse sind aus einer engen Zusammenarbeit mit Partnereinrichtungen in Augsburg, Dresden, Hamburg und Moskau hervorgegangen.

Bei dem ungewöhnlichen Material handelt es sich um ein Eisenoxid mit der Zusammensetzung Fe₅O₆. In einem Hochdrucklabor des Bayerischen Geoinstituts (BGI),...

Im Focus: Von China an den Südpol: Mit vereinten Kräften dem Rätsel der Neutrinomassen auf der Spur

Studie von Mainzer Physikern zeigt: Experimente der nächsten Generation versprechen Antworten auf eine der aktuellsten Fragen der Neutrinophysik

Eine der spannendsten Herausforderungen der modernen Physik ist die Ordnung oder Hierarchie der Neutrinomassen. Eine aktuelle Studie, an der Physiker des...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Hate Speech bis KI: Online-Forscher_innen aus aller Welt treffen sich zur General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2020 | Veranstaltungen

CLIMATE2020 – Weltweite Online-Klimakonferenz vom 23. bis 30. März 2020

26.02.2020 | Veranstaltungen

Automatisierung im Dienst des Menschen

25.02.2020 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Asteroid in eiserner Rüstung

28.02.2020 | Geowissenschaften

Hate Speech bis KI: Online-Forscher_innen aus aller Welt treffen sich zur General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2020 | Veranstaltungsnachrichten

UV-Licht gegen störenden Unterwasserbewuchs – Innovatives Antifouling-System des IOW jetzt reif für Serienproduktion

28.02.2020 | Energie und Elektrotechnik

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics