Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

US-IT-Firmen entdecken Outsourcing-Alternativen im eigenen Land

09.02.2005


Kleinstädte locken mit Billiglöhnen und Steuererleichterungen

Der US-amerikanischen Hightech-Branche droht neue Konkurrenz aus dem eigenen Land. Derzeit siedeln sich immer mehr IT-Unternehmen in Kleinstädten und ländlichen Gegenden der USA an oder bauen ihre Produktionsstätten in den Regionen aus, die mit niedrigeren Löhnen und Steuerbegünstigungen locken, berichtet das Branchenportal Cnet. Auch Branchenschwergewicht Dell setzt nach der Call-Center-Pleite in Indien im Jahr 2003 verstärkt auf die Billiglohn-Alternative im eigenen Land.

Der Hauptgrund für den Trend zum "Homeshoring" liegt in den geringeren Lebenshaltungskosten der Klein- und Mittelstädte in den Weiten der USA begründet. In Twin Falls, Idaho, etwa ist das Leben laut Cnet rund 33 Prozent billiger als im kalifornischen San Jose, dem Herzen des Silicon Valley. Zudem können Firmen, die sich in ländlichen Regionen ansiedeln, von Steuervorteilen profitieren. Der IT-Dienstleister Rural Sources kann so nach eigenen Angaben in etwa dieselben Preise anbieten wie ein indischer Konkurrent, rechnet man mit der Auslagerung verbundene Kosten für Kommunikation und Reisen mit ein.



Derzeit sind die aufstrebenden Staaten wie Oklahoma, Arkansas und Idaho allerdings noch keine ernst zu nehmende Konkurrenz etwa für das IT-Mekka Silicon Valley. Kalifornien hat nach Berechnungen des Jobvermittlungsservices NimbleCat im Dezember 2004 die meisten freien IT-Stellen angeboten, dicht gefolgt von New York und Illinois. Außerdem fließen rund 35 Prozent der US-weiten Venture-Capital-Investitionen in den Sonnenstaat. Obwohl in den kommenden Jahren einiges an IT-Services an die ländlichen Regionen gehen werde, bleibe die führende Rolle Kaliforniens in punkto IT-Innovationen erhalten, urteilte Stephen Levy Direktor des Center for Continuing Study of the California Economy.

Jörn Brien | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.dell.com
http://www.nimblecat.com
http://www.ccsce.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Stagnation des Welthandels setzt sich fort
25.09.2018 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Boom der deutschen Wirtschaft derzeit wahrscheinlicher als eine Rezession
19.09.2018 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Blauer Phosphor – jetzt erstmals vermessen und kartiert

Die Existenz von „Blauem“ Phosphor war bis vor kurzem reine Theorie: Nun konnte ein HZB-Team erstmals Proben aus blauem Phosphor an BESSY II untersuchen und über ihre elektronische Bandstruktur bestätigen, dass es sich dabei tatsächlich um diese exotische Phosphor-Modifikation handelt. Blauer Phosphor ist ein interessanter Kandidat für neue optoelektronische Bauelemente.

Das Element Phosphor tritt in vielerlei Gestalt auf und wechselt mit jeder neuen Modifikation auch den Katalog seiner Eigenschaften. Bisher bekannt waren...

Im Focus: Chemiker der Universitäten Rostock und Yale zeigen erstmals Dreierkette aus gleichgeladenen Ionen

Die Forschungskooperation zwischen der Universität Yale und der Universität Rostock hat neue wissenschaftliche Ergebnisse hervorgebracht. In der renommierten Zeitschrift „Angewandte Chemie“ berichten die Wissenschaftler über eine Dreierkette aus Ionen gleicher Ladung, die durch sogenannte Wasserstoffbrücken zusammengehalten werden. Damit zeigen die Forscher zum ersten Mal eine Dreierkette aus gleichgeladenen Ionen, die sich im Grunde abstoßen.

Die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen den Professoren Mark Johnson, einem weltbekannten Cluster-Forscher, und Ralf Ludwig aus der Physikalischen Chemie der...

Im Focus: Storage & Transport of highly volatile Gases made safer & cheaper by the use of “Kinetic Trapping"

Augsburg chemists present a new technology for compressing, storing and transporting highly volatile gases in porous frameworks/New prospects for gas-powered vehicles

Storage of highly volatile gases has always been a major technological challenge, not least for use in the automotive sector, for, for example, methane or...

Im Focus: Materiezustände durch Licht verändern

Forscherinnen und Forscher der Universität Hamburg stören die kristalline Ordnung

Physikerinnen und Physikern der Universität Hamburg ist es gelungen, mithilfe von Laserpulsen die Ordnung von Quantenmaterie so zu stören, dass ein spezieller...

Im Focus: Disrupting crystalline order to restore superfluidity

When we put water in a freezer, water molecules crystallize and form ice. This change from one phase of matter to another is called a phase transition. While this transition, and countless others that occur in nature, typically takes place at the same fixed conditions, such as the freezing point, one can ask how it can be influenced in a controlled way.

We are all familiar with such control of the freezing transition, as it is an essential ingredient in the art of making a sorbet or a slushy. To make a cold...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Berlin5GWeek: Private Industrienetze und temporäre 5G-Inseln

15.10.2018 | Veranstaltungen

PV Days in Halle zeigen neue Chancen für die Photovoltaik

11.10.2018 | Veranstaltungen

Methan als umweltfreundlicher Kraftstoff für LKW, Busse und andere Nutzfahrzeuge

10.10.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grauer Star: Neues Verfahren bei der Katarakt-Operation

15.10.2018 | Medizintechnik

Blauer Phosphor – jetzt erstmals vermessen und kartiert

15.10.2018 | Physik Astronomie

Geowissenschaften: Was unter dem Wald schläft

15.10.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics