Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Gestärkte Marktposition durch innovative strategische Partnerschaft

04.07.2001



GFT Technologies AG, Deutsche Bank AG und emagine bilden einen der führenden Anbieter integrierter IT-Lösungen in Europa

GFT Technologies AG (´GFT´) und Deutsche Bank AG (´Deutsche Bank´) haben vereinbart, GFT und emagine zu einem einzigartigen Anbieter von integrierten IT-Lösungen in Europa zusammenzuführen. Hierzu bringt die Deutsche Bank emagine, ihre Tochtergesellschaften für integrierte IT-Lösungen, in GFT ein. Die Geschäftsbeziehung zwischen den Unternehmen wird durch eine strategische Partnerschaft sowie durch eine von der Deutschen Bank im Rahmen vorgenannter Einbringung erworbenen Kapitalbeteiligung in Höhe von 25 Prozent an der erweiterten GFT gestärkt.

Ziel beider Unternehmen ist es, aus dieser strategischen Partnerschaft wirtschaftliche Vorteile zu erzielen und ihre Kernkompetenzen in den Bereichen Informationstechnologie und elektronische Transaktionen durch eine enge Zusammenarbeit zu stärken. GFT wird insbesondere als bevorzugter strategischer Partner der Deutschen Bank für integrierte IT-Lösungen agieren.

Der Zusammenschluss von GFT und emagine schafft einen führenden Anbieter integrierter IT-Lösungen in Europa, der mehr als 1.500 hochqualifizierte Mitarbeiter beschäftigen und im Jahr 2001 geschätzte pro forma Umsätze in Höhe von 175 Millionen Euro erzielen wird. Mit den Hauptstandorten in Deutschland und Spanien sowie weiteren Niederlassungen in England, Frankreich, Irland, Österreich, der Schweiz, Ungarn und den USA wird GFT eine starke Position in Europa einnehmen. Die Transaktion stärkt die bestehende Wertschöpfungskette der GFT, die von strategischer Beratung über Design und Marketing bis hin zu Technologieentwicklung und Systemintegration reicht. Darüber hinaus wird sowohl die Expertise in den Bereichen Security- und Middleware-Technologien erweitert als auch die Branchenkompetenz im Bereich Financial Services, dem größten Endkunden-Markt für IT-Investitionen in Europa, vertieft.

Innovatives Geschäftsmodell Als Gegenwert für ihren Anteilsbesitz an emagine erhält die Deutsche Bank rund 6,6 Millionen neue GFT-Aktien, die 25 Prozent des ausstehenden Kapitals der zusammengeführten Unternehmensgruppe entsprechen.

Mit dieser Transaktion baut GFT auf ein in der Branche bisher einzigartiges Beteiligungsmodell und agiert als strategischer Dienstleister für integrierte IT-Lösungen ihrer Gesellschafter Deutsche Post und Deutsche Bank. Um die Geschäftsbeziehung und die strategische Partnerschaft zu untermauern, wird die Deutsche Bank die GFT-Gruppe dabei unterstützen, weiterhin kontinuierliche Umsatzerlöse in den Bereichen e-Business Consulting, Digital Design, e-Commerce end to end IT Development und Multimedia end to end IT Development zu erzielen. Die Deutsche Bank wird außerdem alle Anstrengungen unternehmen, GFT im Rahmen einer strategischen Vertriebsallianz dabei zu unterstützen, den internationalen Firmenkunden der Deutschen Bank elektronische Dienstleistungen anzubieten.

Unternehmenskulturen und Geschäftsmodelle passen optimal zusammen "Mit dieser innovativen Transaktion haben wir die Stärken eines weltweiten Großkonzerns mit denen eines mittelständischen High-Tech-Unternehmens verbunden", sagt Ulrich Dietz, Gründer und Vorsitzender des Vorstands der GFT. "Dadurch haben wir GFT bestens positioniert, um auf Basis einer internationalen Kundenbasis weiterhin nachhaltig zu wachsen."

"Wir haben mit Sorgfalt nach einem passenden Partner Ausschau gehalten", sagt Roland Härtner, Mitglied des Vorstands von emagine und designiertes Mitglied des GFT-Vorstands. "Mit GFT haben wir ein Unternehmen gefunden, das hervorragend zu unserer Firmenkultur passt. Die breite Kundenbasis, das ganzheitliche Leistungsportfolio und herausfordernde Großprojekte bieten unseren Mitarbeitern hervorragende Perspektiven. Der Integrationsprozess, der bereits während der Vertragsverhandlungen initiiert wurde, soll im wesentlichen im vierten Quartals 2001 abgeschlossen sein."

"Bei GFT beteiligen wir uns an einem führenden IT-Dienstleister in Europa, mit dem wir bereits erfolgreiche Großprojekte realisiert haben", sagt Hermann Josef Lamberti, Mitglied des Vorstands und Konzern-CIO der Deutschen Bank. "Darüber hinaus haben wir uns auf diesem Wege das exzellente Know-how etwa auf dem Gebiet sicherer Online-Transaktionen unserer Tochter emagine gesichert und ermöglichen ihr durch diese Transaktion verstärktes Wachstumspotenzial."

GFT plant, ihren Aktionären vorzuschlagen, ein Mitglied des Top-Managements der Deutschen Bank in den Aufsichtsrat der GFT zu wählen.

Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die zuständigen Kartellbehörden.

Sandra Strüwing | Deutsche Bank AG
Weitere Informationen:
http://www.gft.com
http://www.emagine.de

Weitere Berichte zu: GFT

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Stagnation des Welthandels setzt sich fort
25.09.2018 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Boom der deutschen Wirtschaft derzeit wahrscheinlicher als eine Rezession
19.09.2018 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Blauer Phosphor – jetzt erstmals vermessen und kartiert

Die Existenz von „Blauem“ Phosphor war bis vor kurzem reine Theorie: Nun konnte ein HZB-Team erstmals Proben aus blauem Phosphor an BESSY II untersuchen und über ihre elektronische Bandstruktur bestätigen, dass es sich dabei tatsächlich um diese exotische Phosphor-Modifikation handelt. Blauer Phosphor ist ein interessanter Kandidat für neue optoelektronische Bauelemente.

Das Element Phosphor tritt in vielerlei Gestalt auf und wechselt mit jeder neuen Modifikation auch den Katalog seiner Eigenschaften. Bisher bekannt waren...

Im Focus: Chemiker der Universitäten Rostock und Yale zeigen erstmals Dreierkette aus gleichgeladenen Ionen

Die Forschungskooperation zwischen der Universität Yale und der Universität Rostock hat neue wissenschaftliche Ergebnisse hervorgebracht. In der renommierten Zeitschrift „Angewandte Chemie“ berichten die Wissenschaftler über eine Dreierkette aus Ionen gleicher Ladung, die durch sogenannte Wasserstoffbrücken zusammengehalten werden. Damit zeigen die Forscher zum ersten Mal eine Dreierkette aus gleichgeladenen Ionen, die sich im Grunde abstoßen.

Die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen den Professoren Mark Johnson, einem weltbekannten Cluster-Forscher, und Ralf Ludwig aus der Physikalischen Chemie der...

Im Focus: Storage & Transport of highly volatile Gases made safer & cheaper by the use of “Kinetic Trapping"

Augsburg chemists present a new technology for compressing, storing and transporting highly volatile gases in porous frameworks/New prospects for gas-powered vehicles

Storage of highly volatile gases has always been a major technological challenge, not least for use in the automotive sector, for, for example, methane or...

Im Focus: Materiezustände durch Licht verändern

Forscherinnen und Forscher der Universität Hamburg stören die kristalline Ordnung

Physikerinnen und Physikern der Universität Hamburg ist es gelungen, mithilfe von Laserpulsen die Ordnung von Quantenmaterie so zu stören, dass ein spezieller...

Im Focus: Disrupting crystalline order to restore superfluidity

When we put water in a freezer, water molecules crystallize and form ice. This change from one phase of matter to another is called a phase transition. While this transition, and countless others that occur in nature, typically takes place at the same fixed conditions, such as the freezing point, one can ask how it can be influenced in a controlled way.

We are all familiar with such control of the freezing transition, as it is an essential ingredient in the art of making a sorbet or a slushy. To make a cold...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

11. Jenaer Lasertagung

16.10.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Dezember 2018

16.10.2018 | Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz in der Medizin

16.10.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

11. Jenaer Lasertagung

16.10.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Neue Methode der statistischen Inferenz in der Magnetresonanztomographie (fMRI) entwickelt

16.10.2018 | Medizintechnik

Tiefsee ergründen – erstmalige LIBS-Messung bei 600 bar

16.10.2018 | Materialwissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics