Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Software AG gliedert internationale Organisation neu

17.08.2004


Mit einer neuen Struktur der internationalen Organisation der Software AG hat der Vorsitzende des Vorstands Karl-Heinz Streibich das Unternehmen auf das Wachstum in traditionellen Märkten und die schnelle und effektive Erschließung neuer Wachstumsmärkte ausgerichtet. Drei Regionen werden die 59 Länder betreuen, in denen das Unternehmen über eigene Niederlassungen oder über Vertriebspartner präsent ist. Diese Regionen werden von jeweils einem Mitglied des Vorstands geleitet. Gary Voight, Vorstand der „Region Americas“, hat sich entschieden, das Unternehmen zu verlassen. Er übernimmt eine neue Aufgabe als Präsident und Vorsitzender des Vorstandes. Haskell Mayo wurde zum President North America Operations berufen.



Die neue Struktur der internationalen Organisation folgt den besonderen Bedürfnissen der Kunden, den wirtschaftlichen und kulturellen Anforderungen und Charakteristika der jeweiligen Ländermärkte und ihrer Region. Die „Region North America/Northern Europe“ umfasst die USA, Kanada und Großbritannien. Damit wird die Zusammenarbeit zwischen den englischsprachigen Ländern und damit der länderübergreifende Austausch von Wissen und Erfahrungen weiter gefördert und intensiviert. Das Unternehmen nutzt mit dieser Struktur auch die traditionell engen Verbindungen innerhalb des englischsprachigen Kulturkreises und mit dem innovativen amerikanischen Markt zur Erschließung des erheblichen Marktpotentials. Dieser Region ebenfalls zugeordnet sind die skandinavischen Länder und Südafrika. Mark Edwards, Mitglied des Vorstandes, leitet die Region.

Die „Region South“ betreut die Länder Südeuropas und Südamerikas. Das Unternehmen nutzt damit nicht nur die gemeinsame sprachliche Basis der Länder, sondern baut das Wachstum in dieser Region auch auf den historisch begründet engen kulturellen und wirtschaftlichen Verbindungen zwischen Spanien und den südamerikanischen Staaten auf. Christian Barrios Marchant, Mitglied des Vorstandes, leitet die Region.


Die „Region Central/Asia“ umfasst die mittel- und osteuropäischen Länder, Russland, den Nahen Osten sowie Asien und Australien. Mit dieser Struktur trägt das Unternehmen den besonderen Charakteristika der Erfolg versprechenden Zukunftsmärkte Mittel- und Osteuropa, Naher Osten, Asien und Australien Rechnung. Die Zusammenfassung dieser Märkte unter einem organisatorischen Dach mit den deutschsprachigen Ländern führt zu einer engeren Vernetzung und damit zu höherer Effizienz in der Erschließung dieser Märkte für die Software AG. Andreas Zeitler, Mitglied des Vorstandes, leitet die Region.

Mit dem Verlassen der Software AG durch Gary Voight reduziert sich der Vorstand von sechs auf fünf Mitglieder. Ein Leadership Team, das sich aus den Country Managern der sechs wichtigsten Märkte USA, Großbritannien, Deutschland, Spanien, Frankreich und Asien zusammensetzt, wird den Vorstand unterstützen. Die Country Manager berichten an den Vorstand.

Haskell Mayo war bis zu seiner Berufung als President North Amerika Operations Senior Vice President Sales and Marketing, Software AG Inc. Mayo verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in Marketing und Vertrieb. Er ist ein ausgewiesener Kenner des nordamerikanischen Marktes und der IT-Branche. Mit der Berufung eines Country Managers North America folgt das Unternehmen dem Prinzip, Country Manager für die Leitung der Länder zu berufen, um die regionalen Vorstände für strategische Aufgaben zu entlasten.

Mit der neuen internationalen Struktur schafft die Software AG darüber hinaus die Basis für Kooperationen und Partnerschaften, die auf die jeweiligen regionalen und lokalen Märkte ausgerichtet sind. Das Unternehmen kann mit dieser Organisation flexibel auf die sich kontinuierlich, schnell und lokal unterschiedlich verändernden wirtschaftlichen und technischen Anforderungen des Marktes der Modernisierung von Enterprise Transaction Systemen sowie des Zukunftsmarktes der Integrationslösungen reagieren.

Die neue Struktur der internationalen Organisation folgt der Neustrukturierung von Forschung und Entwicklung sowie dem Aufbau von Produktmanagement und Marketing für die strategischen Bereiche ETS Modernisierung (Produktfamilien Adabas und Natural) und XML-basierte Integration (Produktfamilien Tamino Server und EntireX).

Weitere Informationen:

Susanne Eyrich VP Corporate Communications & Corporate Strategy
Software AG
Uhlandstraße 12
D-64297 Darmstadt
Tel.: 06151-92-1201
Fax: 06151-92-1933
press@softwareag.com

| Software AG
Weitere Informationen:
http://www.softwareag.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index bleibt aufwärts gerichtet - Juni 2018
20.06.2018 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer sinkt zum zweiten Mal in Folge
28.05.2018 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Future electronic components to be printed like newspapers

A new manufacturing technique uses a process similar to newspaper printing to form smoother and more flexible metals for making ultrafast electronic devices.

The low-cost process, developed by Purdue University researchers, combines tools already used in industry for manufacturing metals on a large scale, but uses...

Im Focus: Rostocker Forscher entwickeln autonom fahrende Kräne

Industriepartner kommen aus sechs Ländern

Autonom fahrende, intelligente Kräne und Hebezeuge – dieser Ingenieurs-Traum könnte in den nächsten drei Jahren zur Wirklichkeit werden. Forscher aus dem...

Im Focus: Superscharfe Bilder von der neuen Adaptiven Optik des VLT

Das Very Large Telescope (VLT) der ESO hat das erste Licht mit einem neuen Modus Adaptiver Optik erreicht, die als Lasertomografie bezeichnet wird – und hat in diesem Rahmen bemerkenswert scharfe Testbilder vom Planeten Neptun, von Sternhaufen und anderen Objekten aufgenommen. Das bahnbrechende MUSE-Instrument kann ab sofort im sogenannten Narrow-Field-Modus mit dem adaptiven Optikmodul GALACSI diese neue Technik nutzen, um Turbulenzen in verschiedenen Höhen in der Erdatmosphäre zu korrigieren. Damit ist jetzt möglich, Bilder vom Erdboden im sichtbaren Licht aufzunehmen, die schärfer sind als die des NASA/ESA Hubble-Weltraumteleskops. Die Kombination aus exquisiter Bildschärfe und den spektroskopischen Fähigkeiten von MUSE wird es den Astronomen ermöglichen, die Eigenschaften astronomischer Objekte viel detaillierter als bisher zu untersuchen.

Das MUSE-Instrument (kurz für Multi Unit Spectroscopic Explorer) am Very Large Telescope (VLT) der ESO arbeitet mit einer adaptiven Optikeinheit namens GALACSI. Dabei kommt auch die Laser Guide Stars Facility, kurz ...

Im Focus: Diamant – ein unverzichtbarer Werkstoff der Fusionstechnologie

Forscher am KIT entwickeln Fenstereinheiten mit Diamantscheiben für Fusionsreaktoren – Neue Scheibe mit Rekorddurchmesser von 180 Millimetern

Klimafreundliche und fast unbegrenzte Energie aus dem Fusionskraftwerk – für dieses Ziel kooperieren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler weltweit. Bislang...

Im Focus: Wiener Forscher finden vollkommen neues Konzept zur Messung von Quantenverschränkung

Quantenphysiker/innen der ÖAW entwickelten eine neuartige Methode für den Nachweis von hochdimensional verschränkten Quantensystemen. Diese ermöglicht mehr Effizienz, Sicherheit und eine weitaus geringere Fehleranfälligkeit gegenüber bisher gängigen Mess-Methoden, wie die Forscher/innen nun im Fachmagazin „Nature Physics“ berichten.

Die Vision einer vollständig abhörsicheren Übertragung von Information rückt dank der Verschränkung von Quantenteilchen immer mehr in Reichweite. Wird eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Stadtklima verbessern, Energiemix optimieren, sauberes Trinkwasser bereitstellen

19.07.2018 | Veranstaltungen

Innovation – the name of the game

18.07.2018 | Veranstaltungen

Wie geht es unserer Ostsee? Ein aktueller Zustandsbericht

17.07.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neue Anwendungen für Mikrolaser in der Quanten-Nanophotonik

20.07.2018 | Physik Astronomie

Need for speed: Warum Malaria-Parasiten schneller sind als die menschlichen Abwehrzellen

20.07.2018 | Biowissenschaften Chemie

Die Gene sind nicht schuld

20.07.2018 | Medizin Gesundheit

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics